Warum ziehen manche Flugzeuge weiße Streifen hinter sich her und manche nicht?

3 Antworten

Bei Tagesanbruch schien die Sonne, blauer Himmel, windstill. Allerdings überzogen eine ganze Reihe weißer "Flugzeugstreifen" den Himmel. Seit dem frühen Nachmittag kommt kein Sonnenstrahl mehr durch. Ich persönlich bin überzeugt, dass es Chemtrails sind. Sehr deutlich zu erkennen waren diese typischen runden Ausbuchtungen an den Streifen. Leute, die chemisch bewandert sind sagen, dass es Polymere sind, wodurch die weißen Streifen zusammengehalten werden, um sich nicht zu schnell aufzulösen. Diese Poymere bilden klebrige Fäden, die auf die Erde fallen. Wenn die Sonne scheint (oder genauer gesagt, man die Sonne scheinen lässt), sind diese Fäden manchmal ganz gut zu erkennen, sie glitzern dann im Sonnenlicht. Sie kleben am Balkon, am Garagentor, auf den Ziegeldächern, auf den Pflanzen, überall wo sie runterkommen. Die sollen hoch giftig sein, die Schleimhäute reizen und wenn sie im Hals festkleben, Krebs erzeugen. In Deutschland ist Krebs die zweithäufigste Todesursache. Es soll tatsächlich Leute geben, welche die Überbevölkerung der Erde als das größte Problem betrachten. Die Geschichte lehrt, dass im Dritten Reich Menschen mit Chemikalien umgebracht wurden. Obwohl es damals "durchsickerte", dass sie nicht zur Körperpflege geführt werden, sondern zur Dezimierung, haben sie sich in den Tod führen lassen. Wen wundert es, dass die Menschheit nicht gegen die Chemtrails rebelliert?

guck mal unter "Kondensstreifen"...

Weil die mit den "Streifen" in einer höheren Höhe fliegen. Deshalb sieht man bei ihnen die Streifen am Himmel.

Was möchtest Du wissen?