Warum ziehen alle weg?

6 Antworten

Kommt auf verschiedene Faktoren an.

Beispielsweise kommt es darauf an was einem an Werten und Normen im Elternhaus vermittelt wurde. Wenn man damit aufwuchs "die Familie ist immer für einander da, egal was ist und egal welche eigentlichen Ziele und Chancen sich auftun könnten für einzelne Mitglieder" dann wird man wohl eher die Priorität in Richtung Herkunftsfamilie legen.

Dann gibts die Familien, in denen der Nachwuchs flügge wird und froh ist einen größtmöglichen Abstand zum Elternhaus gewinnen zu können.

Ja und dann gibts die Familien, in denen die Hauptpriorität ist das der flügge gewordene Nachwuchs sich an den eigenen Wünschen und Zielen orientieren sollte, Chancen wahrnimmt, "die Welt" erkunden sollte. Die daheim gebliebenen Eltern sind erwachsen, eigenverantwortlich, können sich selbst versorgen (wenn nicht, kann man eine Lösung finden durch beispielsweise den ambulanten Pflegedienst).

Ich selbst sehe es als völlig normal an das sich Heranwachsende/ junge Erwachsene dorthin orientieren wo es aktuell für sie bessere Chancen gibt. Der eine folgt der Liebe, der andere einem Traum. Der eine geht ins Ausland um dort zu studieren, der Nächste zieht wegen eines lukrativen Jobangebotes ans andere Ende des Landes... Aber dies bedeutet doch nicht automatisch das man die eigenen Eltern nicht liebt oder respektiert.

Ganz ehrlich, ich habe erst 20 km von meinen Eltern weg gewohnt, dann 90 und nun 500. Aber keiner meiner Umzüge hatte etwas mit ihnen zu tun oder wurde von ihnen beeinflusst. Das haben Job, Beziehung, etc. mit sich gebracht. Ich denke, so ist es doch bei den meisten.

Meine Eltern würden gar nicht wollen, dass ich meine Lebensentscheidungen nach ihnen ausrichte.

Ich denke es sollte Jedem selbst überlassen bleiben ob man in der Nähe der Eltern wohnen will und kann und sollte. Eltern sollten ihre Kinder zu eigenständigen Wesen erziehen und das beinhaltet auch, dass die Kinder sich den Wohnort frei wählen. Wenn man wie du in der Nähe bleiben möchte, dann ist das genauso legitim, als wenn Jemand z.B. aus beruflichen Gründen nach Argentinien umzieht. Und manchmal kommt einem auch die Liebe in die Quere und dann möchte man natürlich beim Partner wohnen. Und auch wenn die Eltern älter werden, dann gibt es doch zahllose Möglichkeiten die Eltern gut versorgt zu wissen, auch wenn man nicht 5 Minuten entfernt wohnt. Und manche Kinder wollen möglichst weit weg von den Eltern wohnen. Manche bleiben dagegen ihr leben lang im Haus der Eltern wohnen. Das muss Jeder für sich entscheiden.

Was möchtest Du wissen?