Warum zahlen wir in Deutschland so viele Steuern?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Freie Schulen, freie Universitaeten (bis auf das bisschen Gebuehr), super Infrastruktur, oeffentlicher Personennahverkehr, Subventionen fuer heimische Landwirtschaft, Sozialhilfe, Kindergeld, Kindergaerten, Jugendhilfe,... Auch fuer Verwaltung und oeffentliche Baumassnahmen...

Wir kriegen auch viel fuer das Geld, aber das Ende der Fahnenstange scheint erreicht. Man kann sich wohl kuenftig nicht mehr alles leisten. Leider.

Das Problem dabei ist, dass das Fussvolk immer weniger von den Steurgeldern abbekommt und immer mehr Geld für die multionationalen Konzerne verschwendet wird.

0
@Veganer09

Käse. Das weitaus meiste geld gibt der Staat doch schon seit Jahrzehnten für soziale Leistungen aus - die er (und damit wir alle) sich gar nicht leisten kann. Ein kurzer Blick auf den Bundeshaushalt zeigt das.

0
@FordPrefect

FordPrefect: stimmt aber der kleine MAnn bekommt aber nicht viel ab davon oder findest du dass ein Harz4-Empfänger viel Geld bekommt also bitte... Wieviel Geld wurde dann die letzte Zeit für Banken und andere Konzerne ausgegeben??

0

Auch wenn das gefühlte Steueraufkommen immens ist - tatsächlich ist die Steuerquote in D im internationalen Vergleich lachhaft niedrig. Ein Blick auf den Lohnzettel zeigt auch schnell, dass die Kosten für die Sozialversicherungen weitaus höher sind als die Steueranteile am Lohn selbst.

Das wird jetzt etwas philosophisch... ;-)

Warum Zahlen wir so viel Steuern? Ich würde mal behaupten, dass es dafür mehrere Ursachen gibt:

  • Subventionen: Der Staat meint, dass er selber der bessere Unternehmer wäre. Er meint bestimmte Wirtschaftszweige erhalten oder besonders fördern zu müssen und steckt Steuergelder in ein Milliardengrab. Hierfür möchte ich 2 beispiele Nennen und einen alternativen Lösungsvorschlag:
    1. Milchbauern: jeder noch so kleine Hof wird über Steuergelder finanziert. Die Meisten Milchbauern könnten wirtschaftlich gar nicht überleben, weil sie zu klein sind. Jeder Betrieb braucht 1 Stall. Ob da nun 1 Kuh drin steht oder 1000. Die Frage ist nur, ab wann sich der Stall wirtschaftlich selber, ohne Subventionen rechnet. Hier besteht enormer Konsolidierungsbedarf der Durch die Subventionen verhindert wird, da der Betrieb ja durch diese überlebt. Ginge das nicht, werden sie erhöht und als Folge Davon auch die Steuern
    2. Erneuerbare Energien: Auch diese leben von den Subventionen. Hier werden massiv Steuergelder in einen Wachstumsmarkt investiert. Irgendwann hat der Chinese erkannt, dass sich damit in Deutschland (einem der größten Solarmärkten überhaupt!!!) viel Geld verdienen lässt. Jetzt kommen billige chinesische Hersteller und setzten Solarworld und Co. unter Druck. Die Leute kaufen noch mehr Solarzellen, was die Regierung ja will aber heimische Hersteller müssen Stellen abbauen was die Sozialausgaben und damit wieder die Steuern hoch treibt. Hier verliert der Staat Geld durch Subvention und Arbeitslosenhilfe!

Nebenbei: Der Staat zahlt jährlich 160 Mrd. an Steuern und nimmt 2009 540 Mrd. (das sind 80 Mrd. Mehr als 2005 – die Bankenrettung ist also schon lange bezahlt!!!) an Einkommenssteuern ein. 120 Mrd. könnten ohne weiteres gestrichen werden und somit die Steuern leicht um 10% gesenkt und der Haushalt gleichzeitig saniert werden!!! Was sie Medien und vor allem die Opposition von sich geben ist eine glatte Lüge!!!

Ein Lösungsansatz: Ist der Staat nun ein guter Unternehmer? Wir lesen jeden Tag, wie viele Arbeitslose es gibt und gleichzeitig aber, dass Unternehmen kein qualifiziertes Personal finden. Der Staat sollte hier über die Nachhaltigkeit seiner „Investition“ nachdenken: Bildung ist der Schlüssel. Hat sich von euch schon mal jemand versucht weiter zu bilden und dabei auf Unterstützung vom Staat gehofft?

  • Der Haushalt von Kommunen: Wird in einer Gemeinde ein Baugebiet erschlossen, dann hat das Bauunternehmen die Baustelle so zu verlassen, wie es sie vorgefunden hat. Das heißt also, zuerst kommt die Stromversorgung, reißt die Straße auf, legt ein Kabel rein und macht sie wieder zu. Dann kommt eine Telefonleitung – Straße auf, Leitung rein, Strasse zu. Dann kommt das Kabelfernsehen – Straße auf, Kabel rein, Strasse zu. Dann wird vielleicht noch Glasfaser verlegt? Straße auf, Kabel rein, Strasse zu... Was war noch mal die Frage?

  • öffentliche haushalte allgemein: jede „Kostenstelle“ bekommt 2010 genau das, was sie 2009 verbraucht hat. Wird mehr Geld beantragt, bekommt man 2011 mehr Geld, wird gespart eben weniger. Wo liegt nun der Anreiz zum Geld sparen?

  • Bürokratie: in Deutschland gibt es so viel Bürokratie, dass man allein hierfür für die Verwaltung schon ein halbes Amt lahm legt! Es kostet Staat und Unternehmen unnötig Geld. Und das gleich doppelt, denn die Bürokratie verhindert Investitionen und schmälert Unternehmensgewinne was wiederum Arbeitsplätze vernichtet und den Staat wieder Arbeitslosenhilfen kostet!

  • Gesundheitssystem: Es gibt private (PKV) und gesetzliche Krankenversicherer (GKV). Die PKV kann sich raus suchen, wen sie versichert. Hier werden die Policen nach Risiko gemacht. Folge: PKVs sind Gesundheitskassen, weil da keine Kranke sind. GKVs aber bekommen nur Leute ab, die z.B. chronische Krankheiten haben und somit laufend Geld kosten.

Und falls es noch niemandem Aufgefallen ist: Sozialabgaben heißen Abgaben, weil im Grundgesetzt verankert ist, dass ein Einkommen mit nicht mehr als 50% an Steuern belastet werden darf! Also greift der Staat zu einem Kunstgriff: Ein Gutverdiener (neben her vielleicht noch ein Asthmatiker oder Diabetiker oder so…) Zahlt 42% Spitzensteuersatz und 20% Sozialabgaben. Würden Sozialabgaben aber Sozialsteuern heißen, würde er nicht mehr 42 + 20 sonder 62% Steuern Zahlen...

Man sieht, der Staat wird nicht wirklich mit einer betriebswirtschaftlichen Vernunft geführt. Im Prinzip ist das meiste ohnehin eine Steuergeldverschwendung, die eben der Arme Bürger durch immer weiter steigende Steuern zahlen soll.

Weil der Statt den Bürgern auch wieder sehr viele Leistungen zur Verfügung stellt, z.B. Straßen, Kindergärten, Schulen, Sozialleistungen wie Hartz 4. Der Staat finanziert sich überwiegend aus den Steuern seiner Bürger. Umgekehrt gilt natürlich, dass man in einem Staat, der seinen Bürgern wenig bietet, auch weniger Steuern zahlen muss.

Zahlen wir zu viele Steuern?
Also wenn man sich so anguckt was einige Leute mit ihrem Geld machen dann könnte man eher denken wir zahlen noch zu wenig Steuern.
Ich glaube eher das Problem ist a) das unsere Steuern zweckentfremdet werden und wir trotzdem weiter Schulden machen und b) das man je mehr man verdient immer weniger Steuern zahlen muss. Ein jüngstes Beispiel für schwachsinnige Steuerpolitik; Steuerentlastung für Hotels. Was soll das denn?

Genau, ein Grossteil der Steuern wird in Form von Subventionen vergeudet um Arbeitsplätze zu erhalten, dadurch funktionniert unser Sozialstaat immer schlechter...

0

Die Politische meinung dazu ist ganz klar: wir leben in einer kriesenzeit Rohstoffe werden teuer. wir müssen alle an einem seil ziehen um deutschland wieder zu dem land zu machen das es mal war,

die allgemeine meinung dazu Liegt wohl eher so das die Politiker nicht mit geld umgehen können ;)

Weil "wir" so viel Geld ausgeben - und das muß irgendwie wieder reinkommen.

wir zahlen nicht mehr, als in anderen Staaten.

Die Presse tritt es nur breiter und hängt alles höher.

Schweden zahlen viel mehr und erhalten allerdings auch mehr ...Inclusivleistungen von Staat, z.B. bei der Gesundheitsvorsorge und der schulischen Ausbildung.

ist nicht merh als in anderen Ländern auch... Zudem müssen ja Straßen und Krankenhäuser gebaut, und die Arbeitslosen und Rentner finanziert werden.

Um z.B. nicht rentable Spielbanken zu finanzieren. Steuerzahlerbund heute!

Tun wir das?

Außer den indirekten wie MwSt usw. zahle ich keine.

Lebst du von Sozialhilfe oder bist du Millionär? Alle dazwischen zahlen Steuern.

0

Um den Bürokratieapperat zu bezahlen.. schlecht

Um unseren Sozialstandart zu halten.. gut

Weil unsere Politiker nicht sparen können.

auch nicht sparen sollen. sie sollen ja unser geld ausgeben damit wir nichts mehr haben. mfg,

0

...man sollte sich bestimmte Politiker sparen ;-)

0

Weil wir anders als andere Länder eine funktionierende Wirtschaft haben.

Eine funktionierende Wirtschaft würde bedeuten, dass die Einnahmen die Ausgaben decken. Ist das so in Deutschland??

0
@Michel76

ungeachtet der Wirtschaftskrise ist die Konjunktur nun einmal steigend... Das war sie vorher und ist sie nun auch allmählich wieder. Andere Länder haben die Wirtschaftskrise sogar noch bevorstehen.

0
@AmaDio

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Nochmals, wenn die Wirtschaft funktioniert, warum machen dann Staat und Private so viele Schulden? Warum gibt es so viel Armut?

0
@JWvG88

JWvG88 :Was hat dies mit verwöhntem Pack zu tun?? Die Grossen stecken sich das Geld ein und die Kleinen bekommen nichts vom Kuchen ab, es hat also mehr mit Gerechtigkeit zu tun als mit Verwöhntsein. Und auch in Deutschland gibt es mittlerweile Menschen die nicht genügend Geld zum Essen haben, was hat das mit Verwöhntsein zu tun????

0

DE = Armut? Aha.. BURUNDI; KONGO; ÄTHIOPIEN u.s.w.

0

Was möchtest Du wissen?