Warum zählt in manchen Länder Mohn als Droge?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil Mohn eben Eigenschaften hat die diese Kategorisierung rechtfertigen.

Drogen sind alle Stoffe, Mittel und Substanzen, die aufgrund ihrer chemischen Natur Strukturen oder Funktionen im lebenden Organismus verändern, wobei sich diese Veränderungen insbesondere in der Stimmungslage, im Bewusstsein oder in anderen psychischen Bereichen oder im Verhalten bemerkbar machen (psychoaktiv).

Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO). 

Aber der Mohn, den es bei uns gibt, hat ja keine wirkliche Wirkung auf den Körper.

0
@marcello99

Zumindest reichen ein paar Stücke Mohnkuchen aus um Drogentests im Straßenverkehr deutlich Alarm schlagen zu lassen.

2
@27972814

glaube in Saudiarbaien isses oder wars so das du da kein Mohnkuchen essen sollst oder darfst,eben wegen verkehrstest`s und so,da die strafen da die strafen dafür hoch wären

0

Papaver Somniferum enthält einige Alkaloide die zu Opioiden wie Heroin weiterverarbeitet werden können, da dieser Mohn auch viele Opioide enthält.

Du darfst hier nicht den essbaren Mohn-Samen mit dem aus der unreifen Samenkapsel der Sorte Schlafmohn durch Anritzen gewonnenen, Opium enthaltenden Pflanzensaft verwechseln.

In einigen Ländern wird das aber gleichgestellt. Habe gelesen, dass wegen einem Mohnbrötchen jemand verhaftet wurde.

0
@marcello99

Wegen dem Mohnbrötchen kaum, aber ne Tüte Mohn-Samen zur Herstellung von Mohnbrötchen, da dsd ebenso auch die Samen von Schlafmohn dein könnten.

0

Und Chlorbleiche ist ein wundermittel... Hab ich gelesen

0

Was möchtest Du wissen?