warum zählt die Gluten Allergie in Deutschland nicht als Behinderung...

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dann müssten ja alle anderen Allergien auch als Behinderung gelten. Außerdem ist es keine Allergie, sondern eine Unverträglichkeit. Wenn du unter einer Unverträglichkeit gegenüber Milchzucker leidest, wirst du ja auch nicht Geld vom Staat bekommen, weil Sojamilch teurer ist. Außerdem kannst du auch auf Kartoffeln und Reis ausweichen, das ist nicht teurer als Nudeln oder dergleichen, die glutenfrei sind. Selbstgebackenes, glutenfreies Brot ist auch nicht teurer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IPoddy
27.08.2012, 17:17

aber das mehl schon

0

Zwar gibt es keine Zuschüsse der Krankenkassen, aber Hartz-IV-Empfänger erhalten eine Finanzspritze von 70 Euro, wenn sie sich glutenfrei ernähren müssen.

Warum? Frag' das die Verbände der gesetzlichen Krankenversicherung, die haben es so entschieden. Und wenn Du schon dabei bist, frag auch gleich nach Zuschüssen für Brillenträger und Hörgeschädigte oder Zahnfüllungen oder orthopädische Einlagen - zum schwarz ärgern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es istnur eine Beeinträchtigung. Aber evtl. Gibt es 30 % anerkannt, sollte dann noch was dazu kommen dann ist man. Schnell. Bei60% Und 30% helfen schon ein wenig beim Finanzamt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer in Italien kein Weißbrot, Pasta und Pizza essen kann ist aber auch tatsächlich aufgeschmissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil sie keine behinderung ist, sondern eine beeinträchtigung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das mit der pasta und so klingt logisch in italtien XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?