Warum zählen Juden die Jahre anders als die Christen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die jüdische Zeitrechnung beginnt mit der biblischen Schöpfung der Welt, die laut den Berechnungen von Hillel II. anhand von biblischen Chroniken im Jahr 3761 v. Chr. stattfand.

Diese Zählung setzte sich aber erst im 11. Jahrhundert durch.

Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCdischer_Kalender

Nu, weil wir Juden die Jahre nicht ab Christi Geburt zählen... Wir sagen auch nicht "v.Chr" und "n.Chr.", sondern "v.d.Z." (vor der Zeitrechnung" und "d.Z." ("der Zeitrechnung").

Hillel II. hat (anhand der Zeitangaben in der Torah)die Erschaffung der Welt auf das Jahr 3761 v.d.Z. datiert. Mittlerweile ist uns klar, dass die Schöpfungsgeschichte nicht wörtlich zu nehmen ist, und dass das Universum schon ein bisschen älter ist ;-) Die Jahreszählung haben wir aber beibehalten.

Unsere Jahre zählen ab Christi Geburt, der spielt für Juden keine Rolle. Die Juden haben die Scöpfung der Welt auf das Jahr 3761 v Chr laut Thora berechnet.

Was möchtest Du wissen?