Warum wurden nicht schon vor 50 Jahren diverse Windräder zu elektrischen Strom erzeugung aufgestellt?

6 Antworten

Stelle ich mir technisch schwierig vor. Heutzutage ist es kein Problem, Wechselspannung die von Generatoren in unterschiedlicher Frequenz (abhängig vo Drehfrequenz) erzeugt wird, in die 50Hz des Stromnetzes effizient umzuwandeln... damals sah das anders aus.

Möglich war es aber etwas komplizierter und vermutlich einfach zu teuer.

0

Von der alten Windmühle aus Holplatten bis zur modernen wirtschaftlichen Windkraftanlage samt Leistungselektronik, Netzeinspeise- und Energiespeichertechnik war es ein langer und mühsamer Weg der Entwicklung.

Ganz einfach:

Es gab noch keine Dynamos, welche effizient genug waren um wirtschaftlich arbeiten zu können.

Info: Sogar Hitler hat schon die Idee gehabt, mit Windrädern Strom zu erzeugen. Das waurde aber auch aus wirtschaftlichen Gründen verworfen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Die korrekte Bezeichnung ist Permanentmagnetmotor. Durch die legierung mit Neodym sind die dafür verwendeten Magnete erst so effizient geworden.

Das System ist deutlich einfacher durchzusetzen als mit einem Drehstrommotor und Betriebskondensatoren.

1

da gabs noch keine leistungsfähigen die ins netz einspeisen konnten.wenn dann waren es private insellösungen in kleinem umfang.das erste an das ich mich erinnere in meiner region war 100m hoch 1994 und läuft noch heute.

zu teuer, die lobby war dafür nicht da

warum hatte sich nicht schon um 1900 das E-Auto durch gesetzt?

Weil es nicht so toll klang wie ein Auto mit Verbrennungsmotor :-)

0

Benzin war damals relativ billig. Die niedrige Reichweite war damals (nach 1900) auch schon ein Thema.

0

Was möchtest Du wissen?