Warum wurden für die Israeliten das Land Palästina vorgesehen?

11 Antworten

Wenn dich das so interessiert, dann musst du ganz vorne anfangen, nämlich im Alten Testament. Als die Israeliten aus Ägypten auszogen, brauchten sie ein Siedlungsgebiet. Heute nennt man das Staatsgebiet. Sie ließen sich in Kanaan nieder. Diesen Landraub rechtfertigten sie damit, daß ihnen ihr Gott das Land versprochen hätte. Dort lebten sie (mit Unterbrechungen), bis die Römer den jüdischen Staat zerstörten und auflösten. Im 19. Jahrhundert hatte ein Herr Hertzel die Idee, daß die Juden wieder einen eigenen Staat haben sollten, und zwar den, der ihnen von Gott versprochen war. Daraufhin wanderten Juden aus aller Welt in Palästina ein und erwarben Land von der dortigen ahnungslosen Bevölkerung. Durch die Ereignisse in Europa in der ersten Hälfte des 20. Jhrt. setzte eine regelrechte Einwaderungswelle ein, so daß der jüdische Bevölkerungsanteil nach dem Krieg auf 20% angestiegen war. Die Juden glaubten jetzt stark genug zu sein um einen eigenen Staat ausrufen zu können. Damit gerieten in Konflikt mit den einheimischen (muslimischen) Palästinensern. Auch Briten und Franzosen versuchten die jüdische Staatsgründung zu verhindern. Nur auf Betreiben der USA wurde die Staatsgründung in der UNO durchsetzt. Die Antwort der Araber war der erste arabisch/israelische Krieg (1948), an dessen Folgen die Welt heute noch leidet.

Da braucht jemand ganz dringend ein Nüchterungsmittel.

Was soll diese gequirte Sch.?

Diesen Landraub

Wenn du Eroberungen aus den Zeiten des Alten Testament als "Landraub" bezeichnest, dann pack deine Sachen und verschwinde aus Deutschland. Ihr habt das Land "geraubt".

Daraufhin wanderten Juden aus aller Welt in Palästina ein und erwarben Land von der dortigen ahnungslosen Bevölkerung.

Nach deiner Logik ist jeder Verkäufer "ahnungsloses Opfer"? Die Juden haben sich rechtmässig dort angesiedelt, egal ob es i-jmd. gefällt oder nicht.

Die Juden glaubten jetzt stark genug zu sein um einen eigenen Staat ausrufen zu können

Was soll diese Lüge? Den Juden wäre es nie gelungen i-was auszurufen ohne Zustimmung der Weltgemeinschaft.

Damit gerieten in Konflikt mit den einheimischen (muslimischen) Palästinensern.

Was sind bitteschön Palästinenser gewesen?

1
@aptem

Da kannst du dich noch so geifernd rechtfertigten wollen, es ändert die Tatsachen nicht.

0
@W18J66

Genau! Die Tatsache, dass du komplett danebn bist mit deinen Ausführungen.

1
@W18J66

aptem:

Punkt 1: Wie ich schon vorher bemerkt habe, bist du genau so wenig Deutscher, wie Palästinenser Palästinenser sind. Wenn eine fremde Macht kommt, deine Familie und dich von eurem Grund und Boden verjagt, euch in Ghettos steckt und Hungern lässt, du würdest das natürlich akzeptieren, denn die Weltgemeinschaft hat ja zugestimmt. Punkt 2: Ich denke, die meisten hier wissen, das die sog. "Weltgemeinschaft" (UNO, NATO und wie sie sich alle nennen) so ernst zu nehmen sind, wie ein Clown in der Manege. Da stecken ganz andere Ziele dahinter. Punkt 3: Sich hier auf irgendeine Zeile aus der Bibel, Koran oder Thora zu berufen, ist das lächerlichste, was ich bis hier hin gehört habe.

die Araber(die wohlgemerkt auch als Eroberer in dem Land aufgetaucht sind und nicht dort heimisch sind). Die Behauptung der Araber es wäre nur ihr Land ist daher auch weder geschichtlich noch sonstwie gerechtfertigt.<

Wenn wir es von diesem Gesichtspunkt betrachten, dann dürfen wir auch nicht ausser Betracht lassen, das die USA unter den Umständen entstanden sind, welche du hier anprangerst.

Hier konsequent irgendeinem ein Recht zu - oder abgestehen, ist absolut nicht korrekt.

Das in einem ach so demokratischen Staat wie Israel genau das passiert, was diese uns Deutschen seit 60 Jahren vorhalten, ist schon etwas fadenscheinig. Und wir alle wissen, das es hier nur um eines geht - GELD.

0

"Landraub". Ja, es waren kriegerische Auseinandersetzungen. Ich könnte aber genauso sagen, Europa solle territorial auf den Stand vor der Völkerwanderung zurückgesetzt werden.

0
Also ich habe verstanden, dass sehr viele Juden aus vielen Ländern fliehen mussten und vertrieben wurden.

Sie waren in viele Länder verteilt, in vielen Ländern verfolgt, und es entstand ein Wunsch, irgendwo einen eigenen Staat zu haben, wo sie frei als Juden leben und ihre Geschicke selbst bestimmen konnten.

Das Land Palästina war ja unter britischem Mandat...deshalb haben die Briten sozusagen "gesagt", dass die Israelis nach Palästina kommen sollen.

Nein, schon Ende des 19. Jahrhunderts hatte es erste Einwanderungen gegeben. Die Briten mussten schon in den 20ern Reibereien zwischen jüdischen und arabischen Bewohnern zu verhindern suchen. Die Briten versuchten sogar, die Einwanderung zu begrenzen.

Sind dann nicht die Briten daran Schuld, dass es danach Kriege gab zwischen Palästina und Israel(Nahostkonflikt)?

Die Briten sind vieles schuld, aber das nicht. Genau, wie wir uns heute keine friedliche Lösung des Palästinakonflikts vorstellen können, konnten auch die Briten keine finden. Gleichwohl sind sie vielleicht die einzigen, die es überhaupt versucht haben: Sie hatten angeboten, einen jüdischen Staat im Bereich Kenia/Uganda errichten zu lassen.

Eher müssen wir uns da an die eigene Nase fassen. Durch den Holocaust wurde die Einwanderungswelle vergrößert und es ließ sich auch nicht mehr leugnen, dass die Verfolgten ihren eigenen Saat brauchen. Für die Akzeptanz eines jüdischen Staates hat also das dritte Reich gesorgt.

Von ungefähr 1200 v.Chr bi 63 v.Chr war das Gebiet, das heute Palästina ist, ein unabhängiger jüdischer Staat, das Land hieß damals Judäa. Dadurch, dass das Land durch die Römer erobert wurde, und sich viele von ihnen dort niederließen entstanden viele Konflikte, die sich bis in die heutige Zeit ziehen. Unter der Herrschaft der Römer wurde das Land in Syria Palästina umbenannt. Nach dem Zerfall des römischen eiches (4. Jhdt n. Chr) drang der Islam nach Syria Palästina vor. Da im 11. Jhdt die Seldschukken (also islamische Herrscher) die Religionsfreiheit unterbanden, kam es zu den Kreuzzügen. Ab Ende des 17. Jhdt wurde das osmanische Reich aus Europa zurückgedrängt. Um 1900 wurde dann die zionistische Bewegung gegründet (Juden), die ihren eigenen Staat fordert, mit der Begründung, dass es ursprünglich ihr Land ist. England wollte Einfluss gewinnen und versprach deshalb der zionistischen Bewegung, diese zu unterstützen.

Hoffe es hilft dir ein bisschen beim Verstehen vom Nahostkonflikt :)

Gab es nicht früher das land Palästina? Warum konnten die Israelis dann einfach einen staat gründen?

........................................

...zur Frage

Gehört Jerusalem zu Israel oder Palästina?

Für mich gehört es zu Israel, weil es in der Bibel steht und generell würde ich wenn man Jerusalem sagt zuerst an Israel denken. So wie so die meisten. Hatte eine Diskussion mit Leuten über Jerusalem und die Fläche Israel generell und die meinten teilweise „Allah hätte befohlen, dass Juden kein eigenes Land haben dürfen.“ aber für mich ergibt das keinen Sinn, denn zuerst Israelit =/= Jude und 2. historisch betrachtet hatten Israeliten ein Land, nämlich die Fläche Israel. Ich bin zwar dafür, dass sowohl Palästiner und Israeliten co existieren sollten, denn beide haben recht auf das Land, aber die Argumente von einigen sind teilweise... naja... ausbaufähig und sinnlos. Verstehe nicht warum die sich gegenseitig bekriegen und Leute Palästina als Unschuldslamm darstellen wollen, obwohl beide Seiten sehr viel dreck am stecken haben.

...zur Frage

Werum sind die Hanas Terroristen aber die Israelis nicht?

Ja Hallo, also ich bin in der 10. Klasse einer Realschule und muss ein Referat zum Nahostkonflikt machen spezifisch auf die Hamas die sogenannte palästinensiche Terrorgruppe. Ich bin gebürtiger Deutscher also habe nichts mit dem allen zutun also keine eigene Meinung dazu aber wieso sind die Hamas die Terrorgruppe obwohl denen ja doch ihr Land geraubt wurde und wieso sind die Israelis keine Terrorgruppe bzw. Werden als keine bezeichnet? Ich meine sollen die zusehen wie deren ihr Land geklaut wird in so weit kann ich das auch verstehen. Und wieso unterdrücken die Juden ein anderes Volk obwohl sie selber jahrtausende lang unterdrückt wurden? Und wieso ausgerechnet das einzige Volk (Religion) das mit den Juden tausend jahre lang in frieden war ( juden wurden in arabischen staaten weder verfolgt noch unterdrückt). Ja ist klar dass das Land den Juden gehört weil vor tausenden jahren ihre Vorfahren dort lebten aber was haben die heutigen Menschen damit zutun? Und ist Judenhass von Muslimen (manchen) denn jetz eigentlich begründet weil ich wäre auch abgefuckt wenn sowas mir passieren würden!

Ja also ich hoffe ihr könnt mir die fragen beantworten ich weiß das meine fragen dem Inhalt des Referates hinausgehen aber habe halt auch Interesse!

...zur Frage

ist eine Zwei-Staaten- Lösung nach eurer Meinung in Palästina möglich?

...zur Frage

Filme über Nahostkonflikt

Hey Leute, ich suche für eine Filmreihe nach Filmen, die den Israel-Palästina-Konflikt aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Damit sich keiner angegriffen fühlt (was bei diesem Thema immer sehr schnell der Fall ist), sollten sie sich nicht auf eine Seite schlagen, sondern Perspektiven von Israelis und Palästinensern enthalten oder Wege zur Aussöhnung zeigen. Doku oder Spielfilm gleichermaßen gut. Einige Filme habe ich schon auf meiner Liste, wobei viele doch stark zu einer Konfliktseite tendieren oder eine Konfliktpartei als die bessere hervorheben: Gelobtes Land, Ajami, Miral, Das Schwein von Gaza, Lemon Tree, (Waltz with Bashir), City of Borders, 5 Broken Cameras, Paradise Now. Am Ende sollen 3-4 Filme + Diskussionsrunden veranstaltet werden . Für weitere Einwürfe wäre ich sehr dankbar :)

...zur Frage

Palästina und Israel Recht?

Hi, vor 6 Monaten habe ich mich als eine Neutrale Person hingesetzt, der eigentlich von der Herkunft keinen Kontakt zu Palästina und zum Islam hat und genau auch so bei Israel und dem Judentum. Ich hab mir echt vorgenommen, weil es einer der Themen ist das gerade am meisten popularisiert. Und naja jetzt nach wirklich ca. 6 Monaten sind mir doch wirklich viele Fragen aufgekommen, also was man ja weiß die Palästina sind im Recht, also sehen die meisten so und ich ehrlich gesagt auch. Ich mein die Palästina waren zu erst dort, die Israelis kamen und nahmen Ihnen das Land weg meiner Meinung nach(kurz erklärt). Aber warum wirr, dass so lange geduldet von anderen Ländern? Natürlich man sagt wegen dem Reichtum etc, aber so reich sind doch die Israelis nicht, woran liegt es=

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?