Warum wurden die Juden verfolgt im Krieg?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Weil die deutsche Regierung ab März 1933 beschlossen hatte, die Juden zu verfolgen.

Erst bekamen Juden Berufsverbote (durften z.B. nicht Beamte sein, dann nicht ärzte, nicht Lehrer, etc), dann einschränkungen ihrer Bewegungsfreiheit, wurden mit hohen Sondersteuern belegt, mussten Gegenstände aus ihrem Privatbesitz an den Staat abgeben (Autos, Radios, etc.), wurden willkürlich verhaftet und schliessllich systematisch verschleppt, in Konzentrationslager gebracht und dort systematisch ermordet oder zu Sklavenarbeit bei sehr schlechter Ernährung gezwungen.

Da Deutschland ab 1939 einen aggressiven Expansionskrieg angefangen hatte, traf es ab dieser Zeit auch alle Juden, die in von Deutschland besetzten Gebieten lebten.

Besonders brutal gingen die Deutschen mit der jüdischen Bevölkerung in Osteuropa um. Dort wurde tw. gleich nach der Eroberung (z.B. Litauen, Estland, Lettland, Ukraine, Weissrussland, Russland) ganze jüdische Gemeinden (z.B. Kiev-Babi Jar, Ponar, Kaunas) mit Männern, Frauen, Kindern zusammengesammelt, in einen Wald gebracht und erschossen. Tausende von Menschen. später richteten die Deutschen zum Ermorden Vernichtungslager mit Gaskammern ein, in denen sie täglich über 1000 menschen umbringen konnten, die aus ganz Europa per eisenbahn in diese Vernichtungslager gebracht wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist sehr allgemein gehalten.

Juden wurden schon lange vorher in Deutschland verfolgt. Auch vor 1933 zurück bis ins Mittelalter und davor auch.

Das hatte nichts mit dem Krieg ab 1939 zu tuen. Es trifft aber zu, dass auch im Krieg verfolgt wurde.

Es wäre der Sache nicht würdig, die Geschichte der Juden in diesem Forum mit 5 Sätzen abzuhandeln. Da musst du dir schon selber und vor allen dingen mehr Mühe geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vorgegebener Grund: weil sie einer minderwertigen Rasse angehören und die Nazis eine reinrassige Herrenrasse züchten wollten

wahrscheinlicher Grund: man brauchte das Vermögen und hatte für die (dumme) Bevölkerung immer einen Sündenbock. Immer wenn was durch falsche Planung der Regierung schief lief, waren die Juden dran schuld.  Eigentlich ähnlich wie heute wo die NPD schreit -- Ausländer raus -- mit dem Hintergedanken dass sie dann denkt den Einheimischen gehts besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage wurde hier schon so oft gestellt, dass ich keine Lust mehr habe darauf zum x-ten Mal näher einzugehen. Juden sind immer an allem schuld, was auch die Jüdin Katja Ebstein in ihrem Video so schön vor trägt. Und das ist auch der Grund der Verfolgung, gestern, heute, morgen = eben an allem schuld:



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Juden wurden schon vorher verfolgt.

Selbst im Mittelalter wurden die ausgegrenzt und hatten ihre eigenen "Dörfer".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie schwach waren und von den größeren Religionen (Christentum) ausgerottet wurden, zumindest würde es versucht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stkuba
25.08.2015, 10:39

Das Christentum spielt im 2. Weltkrieg überhaupt keine Rolle

1
Kommentar von AliasADSE1
25.08.2015, 22:58

Doch schon
Aber mehr für hitler den er wollte das Christentum auslöschen

0

Die juden waren ein idealer Sündenbock für all die Probleme in Deutschland
Außerdem gab es auch noch viele Vorurteile gegen die juden und da viele nicht wirklich über sie informiert waren funktionierte es gut ihnen alles in die Schuhe zu schieben.
Ach ja und noch etwas sie wurden schon vor dem Krieg verfolgt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Juden waren meist reiche Geschäftsleute. Da so eine Familie auch das Geschäft von Hitlers Familie ruiniert hat, hat Hitler Juden gehasst und später Deutschland davon überzeugt, dass die Juden an der Armut der Deutschen schuld sein. Dadurch hasste ganz Deutschland die Juden und Hitler lies sie verfolgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Accountowner08
27.08.2015, 08:20

Hitlers Familie hatte kein Geschäft. Sein Vater war Beamter bei der Zolldirektion.

0

Aus Neid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?