Warum wurden anfang des 20.Jahrhunderts keine Unterhebelrepetierer mit Kastenmagazin als Armeebweaffnung verwendet?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Unterhebelrepetierer ist erheblich teurer als ein Repetiergewehr mit Zylinderverschluss. 

Darüber hinaus sind sie anfällig gegen Verschmutzung und Beschädigungen.

Bei einem Unterhebelrepetierer mit Kastenmagazin ist auch die Magazinkapazität nicht größer als bei einem Gewehr mit Zylinderververschluss. 

Es gibt also keine Vorteile, sondern nur Nachteile.... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

UHR haben im Liegendanschlag und im Graben stehend Nachteile beim Repetieren (Platzbedarf).
Außerdem sind sie störanfälliger im Dreck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu unpraktisch -> repetieren im Anschlag, liegend

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Speziell bei der Winchester 1895 war das Problem, daß die Waffen für den durchschnittlichen russischen Bauernsohn bei weitem zu kompliziert war, um sie  im Feld zu zerlegen und sie auch wieder funktionsfähig zusammen zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ende19 Anfang 20 JH wurde der gedeckte Kampf geübt. Die Waffe war dabei auf der Deckung aufgelegt. Wie sollte da mit einem Unterhebelgewehr nachgeladen werden. Preise etc. waren nicht das Problem -sondern die angewendete Taktik! Im 1 WK Grabenkrieg-Kampf aus der Deckung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?