warum wurde trump gewählt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das hat so einige Gründe. Hier mal paar davon:

  • Obama versprach goldene Berge, doch außer ein mäßiges Gesundheitsprogramm fragwürdiger Art und leichte Verbesserungen für Homosexuelle hat er den Massen nichts geboten.
  • zahlreiche Arbeitsplätze gingen unter Obama entweder verloren oder wurden zu bloßen fragwürdigen Jobs mit unsicherer Perspektive und keiner Arbeitssicherheit und geringem Lohn
  • nicht mal Guantanamo hatte Obama geschlossen
  • er führte 2 Kriege
  • er verschlechterte das Verhältnis zu Russland
  • die Clinton unterstützte mit Freude diese beiden Kriege, ergötzte sich gar am qualvollen Tod von Gaddafi
  • Frau clinton sowie überhaupt die Demokraten waren und sind in etliche Korruptionsskandale verwickelt
  • all die abgehängten Menschen überließen die Demokraten sich selbst, Hauptsache all die Privilegierten kamen zum Zug
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Trump die  Medien permanent mit untergriffigen Aussagen gefüttert hat und weil er das FBI dazu eingespannt hat, ein paar Tage vor der Wahl, Frau Clinton mit weiteren E-Mail-Vorwürfen zu bekleckern.

Der Amerikanische Wähler hat dann den zum Präsidenten gewählt, der im Wahlkampf am lautesten gepoltert hat. 

Auch "weiße" Amerikanische Frauen fanden diese  Machosprüche sehr geil und haben mehrheitlich für Trump gestimmt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es haben weniger Bürger für Trump gewählt als für Hillary, weil er aber mehr Wahlmänner bekommen hat, hat er gewonnen.

Er war beliebt weil er den Amis eine Erneuerung versprochen hat und die innerstädtischen Probleme lösen will.

Clinton stand nicht für Erneuerung sondern wollte die Politik Obamas weiterführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trump ist ein Rechtspopulist. Er bietet einfach Antworten (die meiner Meinung nach allerdings falsch sind) auf sehr komplexe Fragen.

Rechtspopulismus ist aufgrund der aktuellen politischen Lage (vor allem Migration/Flüchtlinge) auch in den USA absoluter Trend.

Zudem hat er schlicht und einfach enorm viel Geld um seine Wahlkampagne zu finanzieren.

Seine Wahlversprechen wird er (wie alle Rechtspopulisten) nicht vollständig einlösen können, wenn er die Wirtschaft nicht an die Wand fahren will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trump gehört zumindest nach seiner Aussage nicht zur herrschenden Elite in den USA, ist weniger kriegssüchtig als die Clinton und strebt Freundschaft mit Russland an usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld regiert die Welt - Geld ist Macht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trump hat Geld ums Jobs versprochen.
Der Rest ist fast genauso wie bei Hitler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?