Warum wurde Südamerika Spanisch Sprache verbreitet und USA,Kanada Englisch Sprache Verbreitet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ganz einfach: Weil die meisten Gebiete Südamerikas von Spaniern und Portugiesen erobert und  kolonisiert wurden. In Nordamerika waren es dagegen hauptsächlich Briten und Franzosen. (Kanada ist keienswegs einheitlich englischsptachig, und auch Teile der heutigen USA waren anfangs französisch-oder auch spanischsprachig).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bswss
26.02.2016, 16:06

*dit: keineswegs... englischsprachig

0

Das hängt mit den Herkunftsländern der Eroberer zusammen. Nordamerika wurde hauptsächlich von Engländern, Iren, Franzosen und Deutschen kolonisiert, Südamerika von Portugiesen und Spaniern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während der Zeit in der Kolonisation kamen englische Auswanderer nach Nordamerika und Spanier kamen auf der anderen Seite in Südamerika an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Nordamerika von den Briten kolonialisiert wurde, Südamerika von den Spaniern und Portugiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Südamerika wurde von Portugiesen (Brasilien) und Spaniern erobert.

An der Ostküste Nordamerikas machten sich Engländer und Iren (O´Kennedy...) breit, später kamen Deutsche, Niederländer (New York hieß Stuyvesant), Franzosen (Quebec, New Orleans), und auch Spanier hinzu (Mexico. Florida, los Angeles)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bswss
26.02.2016, 16:20

Sorry, hier geht Dir aber EINIGES durcheinander.

New York hieß NIEUW AMSTERDAM. Wer Stuyvesant war, kannst Du z.B. bei Wiki nachlesen.

Der "Gründervater " der amerikanischen Kennedy-Familie hieß meines Wissens nur Kennedy, ohne das O'.

Iren im heutigen Sinne gab es bis  bis 1922 nicht (ich meine den Staat Irland), denn ganz Irland war damals Teil des Britischen Königreiches. Die Kennedys waren zwar "Iren", aber waren  als Einwanderer BRITEN.

Die Spanier waren in Florida und auch im Südwesten der heutigen USA z.T. schon im 16./ 17. Jh  Jahrhundert aktiv.

0

Hallo,

Es wurde darauf erfunden, dass Kolumbus Amerika entdeckt hat.

Deshalb wurde es so angewendet ;)

Mit freundlichen Grüßen: OwnCharm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcussummer
26.02.2016, 15:12

Die Richtung stimmt schon... aber... Kolumbus war Italiener...! ;-)

0
Kommentar von lupoklick
26.02.2016, 15:24

wußte der Genueser Cristobal Colon überhaupt, daß er nicht in INDIEN gelandet war? ("Indianer"...)

um 1000 war schon Erik der Wikinger in "Vinland"... Es gab mit den  Einheimischen Probeme, weil sie die angebotene MILCH nicht vertrugen und sich für den vermeintlichen "Mordanschlag" rächten --- "ach du heilige Laktose !?! ---

0

Was möchtest Du wissen?