Warum wurde die Schweiz genau 1919 judenfeindlich. Was war der Ausschlag gebende Punkt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

"Im Ersten Weltkrieg wurde „den Juden“ in der Schweiz die starke Lebensmittelteuerung angelastet, u. a. weil z. B. in Basel relativ viele Kaufhäuser jüdische Inhaber hatten. Seit 1918 praktizierte die Schweiz eine restriktive Einwanderungspolitik und ließ nur sehr wenige jüdische Flüchtlinge einreisen; besonders Juden aus Osteuropa wurden abgewiesen. 1920 erließ Zürich besondere Vorschriften zur Einbürgerung, die „Ostjuden“ diskriminierten; diese blieben bis 1936 in Kraft."

https://de.wikipedia.org/wiki/Antisemitismus_(bis_1945)#Schweiz

Was möchtest Du wissen?