Warum wurde der Bleach Manga immer schlechter?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Problem vom Bleach Manga (meiner Meinung nach): viel zu viele Charaktere. Es kommen im Manga nach dem Ende des Anime (Kapitel 480, Band 55) noch so einige dazu.

Fehlendes "Ziel" am Ende. Sowas wie Hokage oder Piratenkönig werden. Es hat sich einfach angefühlt als ob nach dem Kampf gegen Aizen komplett neue Gegner erfunden wurden, nur um den Manga  zu verlängern.

Und dann das Ende. Ich will nicht zu viel spoilern, aber der Manga wurde schlagartig beendet. Auf einmal hieß es, dass der nächste Band der letzte sein wird. Das hat dazu geführt, dass die Story schnell zu Ende gebracht wurde. Am Ende hat man also nicht alle Bankai gesehen und bei manchen Charakteren weiß man nicht mal ob sie noch leben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kubo verliert sich vollständig in Kämpfen zwischen uninteressanten Nebencharakteren. Insbesondere zu den Bösen kann man keinerlei Bindung aufbauen, weil sie in 90% der Fälle keine wirkliche Persönlichkeit besitzen und auch für die Story eigentlich keine Rolle spielen. Man spürt einfach, dass die einfach nur da sind, weil man halt einen Gegner braucht den man bekämpfen kann. Ichigo kommt teilweise dutzende Kapitel überhaupt nicht vor.

Die Kämpfe an sich laufen immer nach dem selben Schema ab und ziehen sich teilweise unerträglich in die Länge. Praktisch jedes Kapitel endet mit der "schockierenden" Wendung, dass Charakter A (von dem man dachte er sei besiegt) ein Powerup bekommt und Charakter B mit einem überraschenden Angriff scheinbar besiegt. Im nächsten Kapitel ist Charakter B natürlich nicht besiegt, sondern entfüllt sein Powerup gegen das A nun wieder keine Chance hat. Im nächsten Kapitel kommt dann das nächste Powerup von A und so weiter und so fort...bis irgendwann endlich einer der Chars keine Powerups mehr hat.

(Wenn man die Kapitel alle am Stück lesen kann, ist es evtl. nicht ganz so schlimm wie wenn man eine Woche auf ein Kapitel wartet und in diesem dann quasi null Fortschritt zu sehen ist)


Dass das Ende ein Schlag ins Gesicht für den jahrelangen Leser war, kann man nur bedingt Kubo in die Schuhe schieben. Der Manga wurde praktisch abgesetzt und man hat Kubo gesagt "Brings in ~10 Kapiteln halt irgendwie zu Ende", wobei Kubo selber mit locker weiteren 100 Kapiteln geplant hatte. Dass es zur Absetzung gekommen ist, liegt natürlich an der seit Jahren geringen Qualität für die Kubo verantwortlich war. Man hatte einfach das Gefühl er war sich so sicher, dass man ihn unmöglich rausschmeißen könne, dass er immer ausschweifender wurde um den Manga möglichst in die Länge zu ziehen. Aber irgendwann hatten die Leute dann halt die Nase voll davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Manga wird nicht schlechter. Die Leute regen sich nur wegen den ganzen Fillerfolgen/bänden auf. Das ist alles. Falls du ihn selber schlecht findest dann ok. Deine Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kraft357
04.10.2016, 22:34

Ah okay, weil ich habe gehört das man irgendwie nicht mehr alle bankais sehen wird.

Ich feier bleach :)

0

Was möchtest Du wissen?