Warum wurde denn jetzt wieder die Österreich Stichwahl verschoben?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Laut Österreichischem Innenministerium haben die Briefwahkuverts nicht fest genug geklebt, so dass sie wieder von selbst aufgehen können. Da kann nicht garantiert werden, dass jemand den Umschlag vorher aufmacht und den Inhalt verändert. Ich find das nur noch peinlich. Ich hoffe der Hersteller der Kuverts wird belangt. Denn die Verschiebung der Wahl kostet rund 2 Millionen Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja die Umschläge der Wahlunterlagen ließen sich nicht ordnungsgemß verschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere österreichischen Geschwister haben auch nicht vollmundig erklärt: "Wir schaffen das".

Also dürfen sie sich auch Patzer erlauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Kleber an den Wahlkarten nicht richtig hält. Produktionsfehler^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwie kleben scheinbar die Briefwahlkuverts nicht und die FPÖ will die Briefwahl auch noch abschaffen…

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ösis kriegen es halt nicht hin, ordnugsgemäß zuklebbare Briefwahlunterlagen herzustellen. Bei dem Anteil an FPÖ-Wählern ist Pfusch quasi vorprogrammiert...:-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Österreich ist dabei sich lächerlich zu machen, einfach nur noch peinlich - schade!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Witz, aber der Grund ist: die Wahlumschläge lassen sich nicht zuverlässig zukleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

:-)))........Die Umschläge der Briefwahl lassen sich nicht zu kleben.....!!!!....:-)))

Damit dürfte Österreich sich in der Rangliste "Peinlichkeiten und Lachnummern" um weitere Plätze ordentlich verbessert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kleber von den Briefen ist "gebrochen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?