Warum wurde das Beschäftigungsverbotes verheirateter Frauen aufgehoben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hast du schon mal was von Gleichberechtigung gehört. Das Wahlrecht für Frauen wurden aus diesem Grund 1919 eingeführt. Ausserdem kannst du das alles ganz einfach googeln das kommen jede Mange Infos was das angeht. Auch die städtische Biobliothek bietet genügend Literatur darüber. Ein bischen Eigeninitiative mlusst du schon mitbringen. Schade dass deine Eltern und GRoßeltern keine richtig Meinung haben und im vorigen Jahrhundert stecken geblieben sind.

Google mal nach "Gleichstellung" und nach "weiblicher Emanzipation" usw.

Apropos es kräuseln sich mir die (rotlackierten) Fussnägel und mir wird übel wenn ich lese WAS dein Opa so von sich zu geben scheint. Dagegen war mein leider kürzlich verstorbener Daddy ja ein moderner und lieber emanzipierter liebenswerter alter Herr (ja auch Männer können emanzipiert sein wenn sie Frauen die gleichen Rechte zugestehen, zumindest in der Altersklasse um die 80 Jahre sind solche Männer mit Lob zu beschenken).

Apropos in dem Schweizer Kanton Uri bekamen die Frauen das Wahlrecht auch erst vor ein paar Jahren ...schlimme Sache sowas ...

Wenn ich lese, was für Opa du hast, wird mir echt schlecht. Das es heute noch Leute gibt, egal wie alt, die so denken, kann ich nicht glauben.Gott sei Dank, bin ich in einer Famielie aufgewachsen, in der alle gleichgestellt waren. Mein Opa(schon längst tot) 1898 geboren, war froh, dass auch seine Töchter, nicht nur die Söhne, wählen, studieren und arbeiten dürften. Google mal schön und versuche deinem Opa auch was beizubringen.Mann oder Frau, Weiß oder Schwarz, alle sind Menschen und haben gleiche Rechte. Viel Spaß und Erfolg

Frag mal "EMMA" Alice Schwarzer, die die deutsche Revolution für Gleichberechtigung der Frauen in Deutschland gekämpft und auch durchgesetzt hat. Also bitte jetzt nicht beschwerden ,liebe Damen!

Britta94 28.08.2010, 16:00

Ok dann google ich mal Richtung Frauenbewegung und Emanzipation

0

Bitte formuliere Deine Frage eindeutig! Verheiratete Lehrerinnen durften früher nicht arbeiten, im 1. Weltkrieg aber doch, wenn der Mann Soldat war. Google auch mal unter "Lehrerinzölibat"!

Hast du schon mal was von Gleichberechtigung gehört?

Britta94 28.08.2010, 15:58

Gleichberechtigung . Ich schon aber meine Restliche Familie hat das Wort Gleichberechtigung geschrichen.

0
Matthi89 28.08.2010, 16:02
@Britta94

Find ich schon krass so eine Frage überhaupt zu stellen...

0
Gelehrter 28.08.2010, 17:58
@Matthi89

Wenn in der Schule das verlangt wird,das sie darüber einen Aufsatz schreiben müssen,ist die Frage gar nicht Krass.

0

http://www.ruthlinhart.com/kittel_anm.htm

Schau mal unter der Überschrift "Doppelverdienergesetz".

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Opa! :(

Britta94 28.08.2010, 16:04

Das Lehrerinnenzölibat war eine rechtliche Regelung, die eine Unvereinbarkeit von Ehe und Beruf für Lehrerinnen festschrieb. Rate mal wer in unser Familie so etwas mit Enwickelt hat .....

0

Was möchtest Du wissen?