Warum wurde bei Angestellten im öffentlichen Dienst die Kinderzulage abgeschafft (bis auf Altfälle), Beamte jedoch bekommen weiterhin einen Familienzuschlag?

3 Antworten

Du vermischt "Äpfel mit Birnen"....

Angestellte sind im Sinne eines Arbeitsvertrages beschäftigt, Beamte im Dienstverhältnis. Meines Wissens gibt es dann noch Unterschiede ob Landes-, Bundes- oder Kommunalbeamte und im öD auch noch Tarifverträge unterschiedlicher Art.

Da "warum" wird wohl ein Geheimnis der entsprechenden Gremien, aber auch von Verdi und Co bleiben...

Im Zweifel kann das "Apollon" besser erklären.

Weil das Bundesbesoldungsgesetz, nach dem Beamte besoldet werden, das offensichtlich weiterhin vorsieht.

Angestellte werden nach einem Tarif für den öffentlichen Dienst bezahlt. Und der scheints nicht mehr vorzusehen.

Nach meinem Kenntnisstand wurde die Familienzulage bei der Umstellung in den TVÖD bei der Entgeltgruppe mit einberechnet.

Vorteile eines Beamten (Berlin)

Guten Tag,

ich wollte fragen, welche Vorteile ein Beamter hat (Berlin). Damit meine ich wirklich alle Vorteile die Ihr kennt und gehört habt :)

Freie Wirtschaft oder Beamtentum? Was ist besser? In Berlin kriegen Beamte nicht viel Geld und das macht mir ein paar "Gedanken"...

Danke für die Antworten :)

...zur Frage

Polizei Bayern - Sportnote im Zeugnis wichtig?

Hallo zusammen,

ich habe vor, mich im gehobenen (und evtl. auch im mittleren Dienst) der bayerischen Polizei zu bewerben. Da ich in Sport leider nur eine 3 habe, wollte ich wissen, ob das eher zum Ausschluss führt oder ob sie auch andere Noten bei der Entscheidung heranziehen. Die Noten - vor allem in den Hauptfächern - sind sehr zufriedenstellend.

Vielen Dank für eure Antworten!

Mit freundlichen Grüßen poisl2

...zur Frage

Mit 31 und Abitur eine Beamtenlaufbahn möglich?

ich bin 31 und habe abitur, aber keine ausbildung und nur ein abgebrochenes psychologie-studium.

welche möglichkeiten gäbe es für mich noch?

interessant fände ich eine tätigkeit als beamter. irgend ein büro-job, gut bezahlt, geregelte verhältnisse und zukunfts-sicherheit... aber kommt man da so spät noch rein? wie sieht das dann mit ausbildung aus? und was gäbe es überhaupt für bereiche die in frage kämen?

ich schreibe halt gerne, bzw formuliere gerne, kann sehr gut englisch... ein job am computer wo man viel tippen muss, oder auch kontakt mit menschen könnte ich mir gut vorstellen, ebenso verwaltung. aber natürlich bin ich auch offen für andere herausforderungen.

...zur Frage

Warum wird der Familienzuschlag bei Beamten nicht abgeschafft, so wie dies 2005 auch bei öffentlich Angestellten erfolgte (bis auf Altfälle)?

Mit der Reform des BAT zum TVÖD wurden diese Zuschläge für Neueinstellungen bei Angestellten des öffentlichen Dienstes offenbar aus Spargründen abgeschafft. Der Familienstand bzw. die Anzahl der Kinder haben damit ab 1.10.2005 grundsätzlich keinen Einfluss mehr auf die Höhe des Entgelts der angestellten Beschäftigten im öffentlichen Dienst.

Warum geht man bei Beamten das Thema nicht auch an um ebenfalls Kosten zu sparen?

Zusätzlich zur Besoldung und zum normalen Kindergeld bekommen Beamte je nach Konstellation ja noch einen Ehegattenzuschlag und Kinderzuschläge. Die Kinderzuschläge könnten ja bestehen bleiben - wenn dafür das Kindergeld für Nicht-Beamte auch angepasst wird.

...zur Frage

Hat ein Betriebsarzt die Befugnisse eines Amtsarztes?

In den Fällen, wenn er Beamte untersuchen muß, knn ich es mir vorstellen. Aber warum ist das so bei den Untersuchungen von Angestellten, die im öffentlichen Dienst arbeitem?

...zur Frage

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Beamten und "im öffentlichen Dienst Angestellten"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?