Warum wurde "Luzifer" von Gott weggestoßen , kann das möglich seien das es im Jenseits auch Rebellionen / Aufstände gab?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Soweit meine Kenntnis is, hat Lucifer dagegen rebelliert dass Gott die Menschen mehr geliebt hat, als er seine Engel liebte.
Lucifer hat andere Engel die genauso dachten um sich geschart und einen "Aufstand im Himmel" angezettelt.
Daraufhin wurde Lucifer und seine Anhänger von Gott verstoßen.
Das kennt man heutzutage als Teufel und seine Dämonen.
Denn der Teufel ist neidisch auf den Menschen und versucht ihnen zu schaden.
Angeblich hat Gott ihn gelassen um den Menschen zu testen ( so sagen einige ) .

Die Entscheidung Luzifers war vor der Erschaffung der Welt und des Menschen, denn das Böse existierte bereits, bevor es Menschen gab. Luzifer wurde verstoßen, weil er nicht dienen wollte, sondern selber sein wie Gott. Sein Hochmut war der Grund.

3

Luzifer war deckender Cherub, und somit am Thron Gottes. Das genügte ihm nicht, denn  er wollte sein wie Gott. Damit versuchte er auch Eva im Paradies. Diese Aussage wurde aus unerklärlichen Gründen Inhalt seines Wesens, wie im AT steht. Und es gab viele andere Engel, die diesem Gedanken folgten. Es führte dazu, dass er Gott als Despoten bezeichnete, der seine Engel unterdrücken will.

So kam es im Himmel zu einem echten Kampf, von dem uns in der Offenbarung berichtet wird. Dort steht in Kapitel 12, Vers 7-9: Und es entbrannte ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel (Michael ist ein anderer Name für Jesus) kämpften gegen den Drachen. Und der Drache kämpfe und seine Engel und sie siegten nicht und ihre Stätte wurde nicht mehr gefunden im Himmel. Und es wurde hinausausgeworfen der große Drache, die alte Schlange, die da heißt: Teufel und Satan, der die ganze Welt verführt, und er wurde auf die Erde geworfen, und seine Engel wurden mit ihm dahin geworfen.

Leider war der Kampf damit nicht beendet. Denn der Vorwurf Satans, Gott sei ein Despot und will alle zwingen, das zu tun , was er will, war damit nicht aus der Welt. Als Satan jedoch zum Mörder an dem Sohn Gottes wurde offenbarte er vor Himmel und Erde sein ganzes Wesen. Damit war die Schlacht für Satan endgültig verloren. Für uns Menschen gab es aber immer noch einen Weg, dem gleichen Schicksal wie das Satans zu entgehen: Nämlich die Hinwendung zu Jesus und die Erlösung von der Sünde durch die Übernahme der Folgen der Sünde in unserem Leben durch den unschuldigen Sohn Gottes.

Das geschieht nur auf Wunsch und freiwillig. Es kann auch nur freiwillig sein, weil Zwang das Wesen Satans ist. Wenn wir allerdings den Gehorsam gegenüber Gottes Geboten und seiner Erlösungsbotschaft bewusst einschränken oder ablehnen. gibt es auch für uns keine Zukunft.

Der Teufel ist deshalb der Böse und der Vater der Lüge (Johannes 8,44) weil er in keiner sündigen Welt lebte und er von keinem versucht wurde - darum ist die Erlösung auch nicht für den Teufel und seine Dämonen möglich. Der Satan hatte keine Ursache zur Rebellion gegen Gott und keine Versuchung, weil alles perfekt war und auch er selbst war vollkommen, als höchster Cherub im Dienste Gottes. Er musste nicht sündigen, hatte keinen Grund dazu und tat es dennoch. Sein eigener, unbeeinflusster Wille trieb ihn dazu. Gottes Geschöpfe sind die Engel und die Menschen. Und beide bekamen einen freien Willen zur Entscheidung - nicht zur Entscheidung ob sie leben wollen, sondern wie sie es wollen.

Jemand der selbst ein vollkommenes Geschöpf ist, hat mit einer falschen Sichtweise vermutlich ein Problem, sich jemandem unterzuordnen, der einen noch selbst bei weitem übertrifft. Ich denke der Satan war so von seiner von Gott verliehenen Herrlichkeit angetan, daß er alles und jeden vergaß und sich so in sich selbst verliebte, daß er stolz und größenwahnsinnig wurde und sich zu Gott herauf oder IHN zu sich selbst herunterziehen wollte. In Jesaja 14, 12-15 lesen wir: ''Wie bist du vom Himmel gefallen, du schöner Morgenstern! Wie wurdest du zu Boden geschlagen, der du alle Völker niederschlugst! Du aber gedachtest in deinem Herzen: »Ich will in den Himmel steigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen, ich will mich setzen auf den Berg der Versammlung im fernsten Norden. Ich will auffahren über die hohen Wolken und gleich sein dem Allerhöchsten« Ja, hinunter zu den Toten fuhrst du, zur tiefsten Grube''!

Sowohl die Engel als auch der Mensch hatten eine Treueprüfung zu bestehen. Satan machte seine Rebellion zu unserer indem er zuerst ein Drittel aller Engel verführte sich ihm anzuschließen. Der Teufel verklagt die Menschen Tag und Nacht vor Gott und fordert die gesetzliche Strafe für uns (Offenbarung 12, 9-10). Er kann aber nicht mehr gewinnen dank des Evangeliums an das Christen glauben. Wer das nicht tut, wird nach seinen Taten gerichtet werden - ohne Jesus!

Und daran glaubst du wirklich? :D

0

Es gibt reichlich Bücher und Filme zu diesem Thema!  Meist bei SiFi oder Horror.

Was möchtest Du wissen?