warum würgen Erdkröten ihre Nahrung wieder hoch und schlucken sie anschließend wieder herunter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hej Badmintongirl98,

Erdkröten sind bei ihrer Nahrungswahl nicht besonders wählerisch und versuchen daher jedes Tier in ihrer Reichweite zu fressen, das sich bewegt und dadurch als Beute erkannt wurde.

Da Erdkröten keine Zähne haben, müssen sie ihre Beute am Stück verschlucken. Ihnen fehlt zudem die Schlundmuskulatur, so dass siew auch nicht schlucken können. Sie können aber nach innen einen Druck ausüben und so die Beute nachschieben und zusätzlich stehen ihnen dafür auch ihre Vordergliedmaßen zur Verfügung.

Beutetiere, die stechen oder für sie ungenießbar oder giftig sind, würgen sie wieder aus. Genau so geschieht das auch mit Beute, die sich z. B. aufgrund ihrer Größe "querstellt" oder aufgrund ihrer Länge Probleme bereitet. Diese Tiere versuchen die Kröten dann aber weiterhin gen Magen zu befördern. 

http://www.feldherpetologie.de/lurch-reptil-des-jahres/erdkroete-2012/leben-der-erdkroete-im-jahresverlauf/

http://tierdoku.com/index.php?title=Erdkr%C3%B6te#Ern.C3.A4hrung

http://www.froschnetz.ch/biologie/

http://www.tierchenwelt.de/tierleben/1467-froesche-und-kroeten.html

Liebe Grüße

Achim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmeckt besser? Das machen die Menschen ja auch mit ihrem Cum Cocktail :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?