warum würdet ihr in welches land auswandern?

Das Ergebnis basiert auf 56 Abstimmungen

USA 36%
Asien 16%
Spanien 14%
Kanada 11%
Island 11%
Australien 7%
Neuseeland 5%

26 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Neuseeland

Mal abgesehen von den teilweise sinnfreien Begründungen, gibt es wenig Gründe aus Deutschland wegzuziehen. Die Flüchtlinge sind jedenfalls kein Grund. Die sind froh, dass sie noch am Leben sind und endlich ein Plätzchen gefunden haben, wo sie in Ruhe leben können. Diese Kriegsflüchtlinge haben alles verloren, ihre Heimat, ihr Haus, ihre Arbeit, teilweise auch Verwandte um die sie trauern können möchten. Keiner von uns möchte das jemals erleben, was diese Menschen erlebt haben. Und es ist ein sehr schlechtes "christliches" Verhalten des ach so "christlichen" Abendlandes, was hier teilweise auf deren Rücken an populistischem Gelaber und bösartigem Handeln vollzogen wird. Die Menschen in Deutschland sollten sich mal besinnen, wie es ihnen nach dem Krieg erging und was die damaligen Kriegsflüchtlinge aus den damaligen Ostgebieten erlebt haben und die sprachen zumindest noch die gleiche Sprache. Damals waren auch nicht nur "Engel" unterwegs, genausowenig wie bei den Kriegsflüchtlingen, die wärend des Balkankrieges zu uns kamen. Und auch hier in Deutschland leben nicht nur "Engel". Also gibt es keinen Grund, deshalb auswandern zu wollen, was so gerne als Anlass angegeben wird.

Gehen wir doch mal die aufgeführten Länder durch. USA - ein Land das so total dem populistischem Getue und Gehabe eines Donald Trump folgt und ihn dann auch noch wählt. Das ist der bisherige niedrigste Geisteszustand, den man in den USA beobachten konnte. Wir werden alle noch die Folgen davon spüren. Ich hoffe auf ein schnelles Impeachment-Verfahren. Aber nur, weil ich daran glaube, dass noch ein kleiner Funken an Intelligenz vorhanden ist und man dem Treiben dieses Menschen ein Ende bereiten kann. Kanada ist ein schönes Land und entwickelt immer stärkere Anziehungskraft für potentielle Auswanderer. Und ist zumindest politisch etwas besser aufgestellt. Australien war ein klassisches Einwandererland. Ist inzwischen aber weitaus selektiver, was die potentiellen Einwanderer angeht. Und je nachdem, wie man mit der Hitze umgehen kann, sollte man sich für Australien oder dann doch lieber für das etwas kühlere Kanada entscheiden. Neuseeland ist wunderschön und man kann dort prima leben. Aber es ist geografisch ein unruhiges Land, mit Erdbeben auf der Südinsel und Vulkanen auf der Nordinsel. Und zwischen diesen zwei Inselen reiben sich zwei Tektonische Platten, die Pazifische und die Australische Platte. Und auch in NZ muss man sein Leben bestreiten und arbeiten, wie auch hier und überall in der Welt. Island - ist jetzt in aller Munde, weil die so tolle Fussballer haben. Sonst gibt es nicht viel in Island im Vergleich zu den Angeboten in Deutschland, Frankreich, italien etc.. Warum also sollte man dorthin ziehen. Außer man sucht Ruhe, Ruhe, Ruhe. Spanien - tja, eines unserer liebsten Urlaubsländer. Und sonst? die Wirtschaft ist desolat, die politische Parteienlandschaft ist ein Graus und die Menschen kommen zu uns, um Arbeit zu finden. Warum also soll man gerade jetzt dahin auswandern. Asien - das ist ein weites Feld an Ländern, die alle vollkommen anders strukturiert sind, als Deutschland. Wie soll man sich da einordnen? Und einordnen muss man sich in jedem der hier aufgeführten Länder. Als Neuankömmling ist man nämlich erstmal eine Null und muss sich erst durch viel Arbeit, Fleiß und Engagement beweisen. Wenn man Probleme hat, fällt man nicht in ein weiches Netz, wie hier in Deutschland. Und alleine der Fakt der meist fehelenden Krankenversicherung sollte einem zu denken geben. Denn krank werden wir alle mal oder müssen zum Zahnarzt. da ist dann u. U. keine Krankenversicherung, die mal so einfach die Rechnung bezahlt.

Leute, schaut doch mal hinter die Kulissen, bevor ihr große Töne spuckt, wie schlecht es Euch in Deutschland geht und dass ihr dringend woanders hinmüsst, um aus der vermeintlichen Enge zu entfliehen. In diesen Ländern Urlaub machen ist sicherlich schön, aber das ist nicht vergleichbar mit dem dort Leben, denn das ist dann vollkommen anders.

Ich habe Neuseeland angekreuzt, weil dort meine Nichte lebt und ich die Südinsel schön finde. Aber ob ich dort auf Dauer leben wollte, kann ich nicht sicher sagen. Die Alternative wäre Australien mit der SunshineCoast. Auch sehr schön. Aber Weihnachten bei +40C, da muss ich doch noch mal drüber nachdenken. Im Frühjahr und im Herbst ist es dort sehr schön für einen Kälte liebenden Europäer. Aber was mache ich dann in der restlichen Zeit. :-) 

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Aufenthalt, Familie

Ich bin 16 und lebe Tag für Tag... bis ich einmal sterbe. Ich habe wie jeder andere nur ein Leben und das will ich nicht im kalten Winter weinend mit Depressionen (also 50% jedes Jahres) verbringen, ich hoffe dass ich irgendwann mal den mut haben werde meine sachen zu packen und mein restliches Leben im Paradies mit weißem Sand, Palmen und türkisem Wasser verbringen werde... mit der Person die ich liebe... Ich weiß die Zustände in DE zu schätzen, aber das ist nicht das Leben das ich leben will... Ihr habt nur 1 Leben...

4
@tobiuskegel

Ich lebe in einem Land mit weissen Sandstränden und türkisblauem Wasser.

In Spanien.

In den letzten Jahren kamen immer mehr junge Leute, die Deine Vorstellungen haben. Fast alle scheitern. Es gibt nicht genug Arbeit. Wie wäre es dann erst auf den Südseeinseln oder in der Karbic?

Man sagt hier, in Spanien kann man nur leben, wenn man viel Geld mitbringt.

1

Was aus Deinem Leben wird, beeinflisst Du in erster Linie selber. Man kann resignieren und sich gehen lassen, wie Du es anscheinend im Moment tust oder man kann sich engagieren und sein Leben aktiv und positiv gestalten. Dann klappt es vielleicht auch mal mit dem Urlaub im Paradies mit weißem Sandstrand. Sonst kannst Du dafür höchstens auf einen Lottogewinn hoffen und dafür liegen die Chancen sehr sehr niedrig.

Also mache etwas aus Dir und Deinem Leben. Aufgeben ist keine Option.

0

Das ist alles schön und gut, aber wir können nichts aus deiner negativen Grundeinstellung ändern, erstmal Hundert Jahre irgendetwas über Flüchtlinge zu erzählen, hier bei dieser Frage, ganz klar: Fehl am Platz!

1
@Gutefrage4247

Bist Du sicher, dass Du meinen Kommentar gelesen hast? Ich habe keine negative Grundeinstellung. Ich schaue nur realitisch und nicht verklärt auf die angegebenen Länder.

Einzig und allein Dein Kommentar ist hier fehl am Platz.

3

Schottland!

Ist einfach traumhaft schön, ich mag die Kultur u. vor allem die Menschen. Ich finde dort leicht Zugang zu den Einheimischen u. habe dort auch viele Freunde.

Kann mir vorstellen, dort meinen Lebensabend zu verbringen.

Island

Von den hier genannten. Ich habe tatsächlich vor, auszuwandern, aber nach Großbritannien, und zwar nach London. Ich finde die britische Kultur einfach toll und das Wetter dort gefällt mir auch viel besser, als in Deutschland. Außerdem habe ich den Eindruck, dass ich in Großbritannien viel höhere Chancen habe, in meinem Traumberuf erfolgreich zu werden.

Kanada

Von den 7 Ländern würde ich am ehesten nach Kanada auswandern ,weil es dort im Gegensatz zu den USA eine bessere Politik sowie ein besseres Gesundheitssystem ähnlich wie in West-/Mitteleuropa gibt.Andererseits hat Kanada schöne Landschaften und Orte zu bieten.

Das sind die Gründe,warum ich in die anderen 6 Länder nicht hinziehen würde:

Australien: - Heißes Klima, welches ich nicht aushalten kann

- Viele gefährliche Tiere und Pflanzen

USA: - Schlechte Politik durch Donald Trump

- "Schlechtes" Gesundheitssystem aufgrund fehlender Versicherung

Neuseeland: - Erdbebenrisikogebiet

Island: -Eigentlich ein sehr schönes Land,aber aufgrund seiner geograph. Lage herrscht dort ein Mangel an hochwertigen Obst und Gemüse

-Abgeschieden vom Rest der Welt und muss daher Lebensmittel zum Beispiel aus anderen Ländern importieren, was die Sachen ,die man zum Leben braucht, teuer macht.

Spanien : - Ein klassisches Urlaubsland, aber viel Arbeitslosigkeit

- Schlechte Politik

Asien: - Ein Haufen vieler verschiedener Länder mit unterschiedlicher Politik und Gesellschaft.

- Fehlende Krankenversicherung

-In vielen Teilen Asiens können auch noch heute viele Menschen nicht frei leben.

Und wenn ich schon auswandern würde ,dann :

In die Niederlande, in die Schweiz ,nach Norwegen oder nach Schweden.

Australien

Die USA sind mir zu Turbokapitalistisch und zu gefährlich.
Neuseeland ist mir zu arm.
Island ist mir andauernd zu kalt.
In Spanien wütet die Krise, dort bekomme ich keinen Job. Asien ist ein weitgespannter Begriff.

Kanada ist schön, Australien aber besser.

Aber dort leben viele gefährliche Tiere

0

Was möchtest Du wissen?