Warum würden besonders viele der 16- bis 18-Jährigen die SPD und die Grünen wählen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schon Winston Churchill kannte die Antwort:

"Wer mit 20 kein Sozialist ist, hat kein Herz. Wer es mit 40 immer noch ist, hat kein Hirn."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IanGaepit
10.03.2017, 19:20

Ich muss hier kurz Klugscheißen. Das Zitat geht auf Georges Clemenceau zurück. Churchill wird er zwar zugeschrieben, Nachweise, dass er dieses tatsächlich jemals verwendet hat gibt es aber nicht.

Churchill ist halt außerhalb Frankreichs eine bessere Trägerfigur für so eine Aussage.

0

Da viele Lehrer selbst von der Einstellung eher links / grün sind und entsprechend  auch ihre Einstellung den Schülern vermitteln, werden diese eben auch ihr Kreuzchen bei den von dir angesprochenen Parteien machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt so nicht 

Bei Umfragen von 16-18 jährigem erzielt die SPD (genauso wie die CDU/CSU) deutlich geringere Werte als bei der Gesamtbevölkerung (auch wenn die Differenz bei der CDU/CSU noch größer ist). Die kleinen Parteien also Grüne,Linke,Piraten und teilweise auch die FDP sind dagegen deutlich stärker. 

Dies lässt sich damit erklären dass viele Jugendliche Bedürfnis nach "frischem Wind" in der Politik haben und sich teils in der Tat von ihren Eltern abgrenzen wollen. Zudem sprechen gerade die Grünen mit Klimaschutz,Gleichberechtigung von Frauen,Multikulti etc. auch viele Themen an die Jugendliche interessieren 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Licht12
04.03.2017, 13:05

Die Frage müsste aber dann eher sein: kann man, wenn man die Grünen wählt und sich Deutschland dann in der Weise entwickelt wie es die Grünen wollen, in 15-20 Jahren noch in der Lage sein, überhaupt für den Klimaschutz, die Gleichberechtigung der Frauen und Multikulti etwas tun zu können oder hat man dann schon alles verspielt und kann den Spieß danach auch nicht mehr umdrehen?

0
Kommentar von CharliePace
04.03.2017, 13:12

Das verstehe ich nicht, grade, wenn die Grünen gewählt sind, wird doch was getan für Klimaschutz, Emanzipation, etc...

0

Weil die SPD offiziell immer noch soziale Gerechtigkeit predigt, und die jungen Leute dies mangels Lebenserfahrung noch relativ gerne glauben.

Darum ist wohl auch Rot-Grün für eine Absenkung des Wahlalters. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran, dass SPD und Grüne Veränderung wollen. Alte Menschen haben oft Angst vor Veränderung, Jüngere nicht. Deshalb wählen jüngere eher Parteien, die Veränderung wollen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Licht12
04.03.2017, 12:59

Oder ältere haben den Blick darauf, wie sehr man sich bspw in den letzten 20 Jahren anstrengen musste und wollen nicht, dass es andere nicht müssen und trotzdem einen ähnlich vollen Geldbeutel haben.

1
Kommentar von willom
04.03.2017, 14:25

Alte Menschen haben oft Angst vor Veränderung, Jüngere nicht.

Ältere Menschen haben Lebenserfahrung  und fragen zu Recht, warum man bewährtes, funktionierendes und notwendiges unbedingt zerstören muß um durch was " neues " von dem lediglich behauptet wird das es irgendwie besser ist ersetzt zu werden.

Junge Menschen hingegen glauben sehr oft schlicht, daß etwas neues einfach nur deswegen besser ist, eben weil es " neu " ist, egal um was für einen tatsächlichen Blödsinn es sich handelt.

1

Weil man in den Alter normalerweise keine Meinung hat wenn man sich nicht halbwegs interessiert. Erwachsene die nicht viel über Politik wissen wählen CDU, AfD oder vielleicht Linke. Jugendliche die sich nicht interessieren wählen gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Licht12
04.03.2017, 13:13

Wenn Sie nicht viel über Politik wissen, jedoch ihre eigene Situation und die Zukunft sehr wohl im Bilde haben. So wolltest du den einen Satz eigentlich schreiben.

0

Was möchtest Du wissen?