Warum wünscht man zu Silvester einen "guten Rutsch"?

7 Antworten

Guten Rutsch ins neue Jahr...wünschen wir uns gegenseitig beim »Hinübergleiten« ins neue Jahr und meinen damit eigentlich »Viel Glück«. Viele Leute behaupten, der »Gute Rutsch« käme vom Jiddischen »a gut Rosch«, das wiederum vom Hebräischen »Rosch ha Schana« (Kopf/Anfang des Jahres) abgeleitet sei und bedeute somit »Ein gutes Jahr« - doch jeglichen Beleg dafür in der jiddischen Literatur bleiben sie uns schuldig. Selbst die Gebrüder Grimm, Herausgeber des wohl größten und berühmtesten »Deutschen Wörterbuches« kannten den vermeintlich uralten Wunsch nicht - er ist wohl doch erst um 1900, möglicherweise durch Glückwunschkarten mit lustig-winterlichen Motiven entstanden.

http://etymologie.tantalosz.de/g.php

es ist der hebräischw Wunsch

"Guten Anfang (des Jahres) !"

ראש השנה טוב Rosch ha schana tov,
wörtlich

„einen guten Kopf (Anfang) des Jahres“

ne das stammt aus dem Mittelalter damals wurde dort am Letzten Tag des Jahres immer der Boden gebonert und Frisch gewischt man wünschte sich einen Guten rutsch weil fast jede hingefallen ist, das alles wurde dann auch ordnungsgemäß zelebriert.

Nee eigentlich weil man ja praktisch in das neue Jahr "hineinrutscht" also damit ist glaub der Übergang gemeint (denke ich zumindest)

Das ist Quatsch, es werden nicht mehr Kinder geboren als sonst auch

Was möchtest Du wissen?