Warum wollte China von Landwirtschaft auf Industrieland wechseln?

3 Antworten

Es ist eine normale Entwicklung. Es gibt drei Sektoren: Agrarsektor, Verarbeitungssektor und Dienstleistungssektor. Und China ist halt hauptsächlich im zweiten Sektor (Verarbeitung) tätig, wandelt langsam aber sogar zum Dienstleistungssektor. Der Grund: Durch technischen Fortschritt kann die Produktion im Primären Sektor (Agrar) effizienter gemacht werden und der Sektor schrumpft. Am lukrativsten ist der Dienstleistungssektor, in diesem sind eigentlich auch die meisten EU-Länder tätig.

Die Formel ist ganz einfach: Unproduktive, rückständige Landwirtschaft = armes Land. In Afrika wird eine solche Entwicklung z.B. durch Clan- und Stammesstrukturen und Bürgerkriege verhindert. Deswegen: Afrika = immer armes Land.

Na es bringt mehr Geld wenn man waren vor Ort weiter verarbeitet

Was möchtest Du wissen?