Warum wollen so viele Menschen eine Feuerbestattung?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist ersten weniger arbeit man möchte den menschen die man liebt keine arbeit machen und man kann dann auch eine anonyme berdigung machen wen man das so sagt allso das die urne dann in einem haus isz wo man neg rein draf wo man ausen wrten muss ist bei meinem opa so ich werde mich auch so berrdigen lassen ist glau e besser für meine nachfahren

Damit sich kein reicher alter Mann meine Lunge kaufen kann und damit den Tod eines kleinen Kindes besiegelt

Die Angst, lebendig begraben zu werden sicher auch. Aber mehr noch, dass man den Angehörigen die Grabpflege erspart.

Die Vorstellung langsam stinkend zu verfaulen ist einfach ätzend, deshalb schätze ich.

keine Ahnung .. richtige Gräber sind ja auch nicht für immer .. ich glaub nach 8 oder 10+ Jahren, verschwinden die wieder ..zumindest mal heutzutage ... mein OPa und Großmutter haben glaube ich noch ihr Grab .. weil das früher irgendwie anders war ... wer geht schon auf einen Friedhof und fragt danach, wer da liegt und wann er begraben wurde .. aber bei neuen Gräbern ist es glaube ich so, dass die nur für 10 -20 Jahre sind ..

Mann kann aber nach 10 jahren eine kleine gebühr zahlen das der jenige weiter 10 jahre dort bleibt selbe bei der urne auch bei der urne macht es halt mehr sinn weil die asche ja da bleibt

0
@EngeldsHeld

ich glaub, dass es da auch so schräge Dinge gibt, dass man das Grab für 500 jahren Mietet oder so .. es gibt halt immer mehr Menschen ...

0

Naja 500 jahre ne nach einer bestimment zeit wird das grab platz automatisch frei gemacht

0

Was möchtest Du wissen?