Warum wollen Menschen, die noch nie einen Hund besessen haben, Hundehaltern immer erzählen, wie man Hunde erzieht?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine gute Frage! 

Wohl aus dem Grund weil Menschen zu allem ihren Senf dazu geben müssen. Zur Politik, zur Religion, zu allen Themen in der Gesellschaft.

Überlege doch mal: Wie viele "Fernseh Talkrunden" hat es schon gegeben in welchen über immer dieselben Themen, in etwa dieselben Menschen immer wieder ihren Senf abgegeben haben.

Hast Du jemals schon erlebt, daß diese "Bekackeierung" von Allem und Jedem irgend etwas verbessert hat?

Siehste: Manche Menschen werden eben vom Fernsehsender nicht eingeladen, deswegen suchen die sich Jemanden, der gesellschaftlich ein bisserl "geächtet" ist - um dort ihren Frust abzulassen.

Gegenmittel: Ignoranz ist das Mittel der Souveränen!

So long....

Vielleicht hat jemand dich dabei beobachtet, wie du mit deinem Hund bei der Erziehung umgegangen bist und das nicht gut fand ?

Habe mich auch schon eingemischt bei folgender Situation : Hund lief ohne Leine und flitzte über die Strasse. Was macht der dämliche Halter ? Nimmt das Kerlchen am Fell hoch, schüttelte ihn und warf ihn anschließend auf den Boden. Tja . . . wenn ich Hund wäre würde ich auch abhauen. Mit Leine wäre das alles nicht passiert.

Habe ihn dann zur Rede gestellt, leider ohne Erfolg. Der Typ war so agressiv, daß selbst ich Angst bekam.

Jeder hat andere Vorstellungen von Erziehung. Sei es bei Hunden oder Kindern. Aber nicht vergessen : wenn man in der Öffentlichkeit sein Tier/Kind erzieht, sollte es so sein, daß andere sich nicht gestört fühlen, oder es den Anschein macht, man wäre unfähig ein Lebewesen zu erziehen. Einigen "Erziehungsberechtigten" fällt es selber gar nicht auf, desto mehr sollte man darüber mal nachdenken, ob man vielleicht nicht doch etwas falsch gemacht hat.

Einige wollen wirklich einfach nur helfen, andere wollen sich wichtig machen, da sie entweder "allwissend" sind oder genug im Fernsehen gesehen haben.

Meine Terrier-Hündin war die ersten zwei Wochen eine Katastrophe an der Leine (immer im "Jagdmodus", nicht leinenführig, draußen nicht abrufbar, ...). Sie kannte es einfach nicht an der Leine zu laufen und für sie war alles interessanter als ich. 

Ein paar "Nichthundehalter" haben mir z.B. geraten mehr mit Leckerlis zu arbeiten oder andere 'ungefährliche' Tipps, die man immer wieder hört oder liest. Ein paar andere wollten allerdings unbedingt, dass ich die "Tricks" von Cesar Millan ausprobiere ("Dann läuft die ganz schnell bei Fuß.") oder kamen mit anderen, völlig überholten "Methoden". Diese Leute waren auch um einiges hartnäckiger und haben mich nach einem "Danke, ich denk drüber nach" nicht wieder in Ruhe gelassen.

Ähnliches habe ich bei meiner bissigen Chi-Hündin erlebt. Vielleicht geben sich solche "Experten" mir gegenüber öfter zu erkennen, weil ich sehr jung aussehe und immer "schwierige" Hunde hatte? 

Hundeerziehungsgeräte

Wie erzieht man den Hund am Besten

...zur Frage

Hund stubenrein bekommen/erziehen

Hallo, bekommen nachdem wir unseren Hund einschläfern mussten, bald einen neuen. ( Es ist eine Aussie Hündin, sie ist dann 8 Wochen alt.) Nun stellt sich natürlich wieder die Frage, wie man den Hund relativ schnell stubenrein erzieht und wie lange es dauert. Haben zwar Hundeerfahrung, aber man erzieht einen welpen schließlich nicht jeden Tag. :)

...zur Frage

Warum gibt es so viele Menschen die ihre Hunde nicht mehr erziehen?

Hallo, meine Frage steht schon oben.

Meine Husky Hündin wird bald 2 Jahre alt, ist sehr gut erzogen und sozialisiert, sie ist unser erster Hund und wir wollten das sie brav folgt - das tut sie auch!
Aber seit wir einen Hund haben fällt mir bei Spaziergängen oder anderen aufeinandertreffen in der Öffentlichkeit auf das 98% der Hundebesitzer ihre Hunde nicht unter Kontrolle haben. Egal ob sie herknurren, sie nicht zurückkommen wenn man sie ruft, die Hunde werden nicht angeleint weil sie ja ach so brav sind und im Endeffekt reagieren sie aggressiv auf andere Hunde und greifen diese auch an, wenn man bittet den anderen Hund anzuleinen und der Hund mit Absicht nicht angeleint wird und dann auch noch herkommt, könnte genau so gut sein das mein Hund schlechte Erfahrungen mit anderen Hunden gemacht hat oder sonstiges. Ich verstehe dieses menschliche Verhalten einfach nicht.

Also warum legen sich so viele Menschen einen Hund zu und erziehen diese nicht ordnungsgemäß?!

...zur Frage

Mein Hund ist ein Nazi-.-

Hallo, ich habe ein ziemlich großes Problem mit meinem Hund. Er bellt dunkelhäutige Menschen an! Ich denke das liegt daran, dass Hunde nur schwarz-weiß sehen und Schwarze sind für sie eben nur schwarz im Gesicht. Das ist mir ziemlich peinlich, wenn sie auf dem Spaziergang plötzlich anfängt schwarze Menschen anzubellen. Wie kann ich ihr das "austreiben" ???

Dies ist eine ernstgemeinte Frage und ich weiß nicht was ich machen soll.

...zur Frage

Wie würdet ihr euren Hund erziehen oder erzieht ihr euren Hund?

Hallo

ich selber habe eine Hündin, sie soll hören wenn ich sie rufe, kann auch einige Tricks. Dennoch behandel ich meine Hündin, als wenn es mein Kind wäre. Sie bekommt das Beste vom Besten und darf auch liegen wo sie will.

Es gibt Hundehalter, die ihren Hund tadeln wenn er nicht gehorcht. Wo der Hund an letzter Stelle steht. Aber das hat der Hund doch nicht verdient. Er lebt schließlich auch nur einmal.

Wie erzieht ihr euren Hund? Was darf er, was darf er nicht? Darf euer Hund auch noch richtig Hund sein? Sich im Dreck sudeln, soziale KOntakte haben?

...zur Frage

Wie heißt die Hunde Rasse?

Hi also ich wollte mir ein Hund Hollen und habe den von Chrissy costanza (oder wie die heißt) gesehn und wollte mal frage wie die Rasse heißt

Ich brauche keine Ratschläge wie man den erzieht etc.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?