Warum wollen manche Menschen in ihrer "heilen Welt" leben?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 9 Abstimmungen

Sie sind überfordert mit der Realität. 55%
Eine andere Antwort. 33%
Sie sind enttäuscht von ihrem Leben und wollen es deshalb nicht wahrhaben. 11%
Haben kein echtes "Weltbild" aufgebaut durch falsche Einflüsse. 0%
Haben ein Trauma hinter sich. 0%
Niedriger IQ . 0%
Sie haben nie gelernt Fehler ihrerseits zu akzeptieren. 0%

11 Antworten

Sie sind enttäuscht von ihrem Leben und wollen es deshalb nicht wahrhaben.

Der Mensch versucht mit allen Mitteln, kognitive Dissonanz zu verhindern. Wenn das, was man sieht, nicht mit dem zusammen passt, was man glaubt, wird die Psyche zunächst nicht etwa versuchen, die eigene Einstellung zu überdenken, sondern das Gesehene irgendwie in das subjektive Realitätsschema zu pressen. Was nicht passt, wird passen gemacht - in dieser Art.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kognitive_Dissonanz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KarlNeuwald
03.10.2011, 12:48

Danke. Perfekte Antwort. Gut zusammengefasst und auf den Punkt gebracht.

0
Eine andere Antwort.

worum geht es denn konkret. Ein Beispiel, wäre hilfreich, denn es so ganz und gar zu verallgemeinern macht keinen Sinn. Mir würden ein gutes Dutzend Dinge einfallen die durchaus Sinn ergeben würden eine "Heile Welt" aufrecht zu erhalten. Denn mann muss sich ja auch nicht von den ganzen existierenden schlechten Sachen das Leben vermiesen lassen.

Also ein konkretes Beispiel würde da sicher weiterhelfen :-)

Aus dem gleichen Grund habe ich im Voting "andere Antwort" angeklickt, denn das Thema kann nicht einfach verallgemeinert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KarlNeuwald
03.10.2011, 09:42

Die Frage war schon sehr allgemein gehalten. Da hast du schon Recht. Beispiel: Ein Mensch der fest davon überzeugt ist, dass wenn er den Teller nicht leer isst es Morgen regnen wird. (Dies hat er sich selbst eingeredet und ist natürlich Erwachsen.) Wie kann ein Mensch nur einen solche "Weisheit" erlangen, bzw. alle anderen Optionen dem Unterordnen? Oder warum gibt es Menschen die fest davon überzeugt sind eine "heilige" Person getroffen zu haben, die ihnen eine Aufgabe gegeben hat? Für einen normalen Menschen ist so etwas Schwachsinn, aber für sie ist es ihre Realität.

0
Sie sind überfordert mit der Realität.

Es ist ganz normal, sich seine Welt manchmal heiler einzureden als sie eigentlich ist. Zum Beispiel, wenn das Erlebte momentan in dieser Dosis eigentlich nicht verkraftet werden kann. Schrittweise kann man dann so viel Wahrheit an sich heranlassen, wie man es zu diesem Zeitpunkt verträgt. Schwierig wird es, wenn man vor lauter Verdrängung versäumt, etwas gegen den negativen Zustand, z.B. eine Krebserkrankung, die heilbar wäre, zu unternehmen. Dann ist das kontraproduktiv. Oder wenn man so in seiner Traumwelt lebt, dass Andere gar nichts mehr mit einem anfangen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche "heile Welten" sind eigentlich ursprünglich Schutzmechanismen. Stell Dir vor Du müsstest Deine Verdauung un den Herzschlag bewusst steuern. Sattdessen läuft's "von allein" und Du brauchst nicht dran zu denken. Genauso funktioniert die Psyche auch. Bestimmte Infos werden ausgeblendet um das "normale" Funktionieren nicht zu behindern. Viele Menschen gewöhnen sich dran(ist ja bequemer sich über nichts Sorgen machen zu müssen) und wollen garnicht mehr aus der Sicherheitsblase(die eine Illusion ist) raus.

Sprich im Grunde ist es eine nützliche und sinnvolle Eigenschaft unserer Psyche. Man sollte eben nicht übertreiben wie mit allen Sachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KarlNeuwald
03.10.2011, 09:58

Diese Antwort entspricht auch meiner These. Manche Menschen leben mit einer Art "Autopilot" und handeln eher Instinktiv und geben Antworten, anstatt Sachen vorher zu hinterfragen. In diese Extreme werden sie dann durch Leichtglauben und der Fähigkeit zu lernen gelenkt, bis irgendwann nicht mehr Dinge rational eingeordnet werden, sondern nur ihr eigenes Muster wichtig ist aufrecht zu erhalten. Dies ist zusätzlich eine starke Ausprägung der Naivität der jeweiligen Person und zeugt auch von einem Selbstbewusstsein, welches die Personen durch "Fantasien/Menschen" soweit gesteigert hat, das andere Meinungen zusätzlich an Wert verlieren.

Wenn dies Stimmt, dann würden Menschen nicht aus ihrer Welt (Sicherheitsblase) hinaus, sondern haben gelernt, dass so wie sie leben alles richtig ist und so die Meinung anderer praktisch keinen Wert hat und sie so die Realität nicht in Betracht ziehen, bzw. keine Gedanken mit der Vorstellung der Realität verschwenden und somit erst gar nicht in Versuchung kommen der Realität zu begegnen.

Auslöser für diese Weltumstellung könnte demnach entweder ein Trauma sein, falsches Umfeld/Einfluss, oder eben die Tatsache, dass die eigenen Rückschlüsse die einzig wahren sind und sie sich so selbst hineinsteigern.

Kannst du dem zustimmen? Etwas hinzufügen? (Dies ist praktisch eine kurze Zusammenfassung der Antwort auf die Frage.)

0

setzen physikalische Gesetzen auf den Kopf nur um nicht falsch zu liegen.

Beispiel?

Ansonsten ist jedermanns Realität verschieden und keine ist richtig. Meistens werden bestimmten Dingen nur mehr Raum gelassen als anderen, macht jeder.. abwägen. Man kann sich nicht für alles interessieren, muss man auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KarlNeuwald
02.10.2011, 23:53

"Es ist heute schlechtes Wetter, weil ich gestern meinen Teller nicht aufgegessen habe." Zum Beispiel. (Schlechtes Beispiel, da hier Eltern dafür schuldig gemacht werden können, aber gehen wir mal davon aus, dass sich die Person das eigenständig einredet.) Also das Menschen praktisch ihre Taten in komplett falsche Zusammenhänge zu etwas stellen.

0

Gegen Traumwelten hilft der realistische Blick. Viele Menschen fantasieren aber in völlig erklärliche Phänomene etwas Übersinnliches hinein, weil sie nach der Bedeutung der Dinge suchen, die von zufälligen Ereignissen bestimmt werden, die sich sogar mathematisch berechnen lassen. Dröge Wahrheiten sind ihnen zuwider, sie brauchen einen esoterischen Überbau aus Karma, Vorbestimmung, Schicksal. Die Heile Welt ist da nicht weit. Leider kenne ich auch so viele davon. Deren großes Problem: kommt es zu einer Störung der Heilen Welt, durch z.B. einen Fall von Kriminalität etc, bricht das Weltbild zusammen und sie vezweifeln. Realismus kann dies verhindern helfen, aber dafür muß man Teile der Barbiewelt aufgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KarlNeuwald
03.10.2011, 09:37

Danke für deine Antwort. Ist viel wahres dran. Aber was verleitet nun nach deiner Ansicht Menschen dazu in eine "Traumwelt" zu flüchten? :)

0
Sie sind überfordert mit der Realität.

die kannst Du nicht ‘befreien‘, ich kenne auch so eine Spezies, sie redet sich die Welt schön, ihre Probleme spielt sie herunter und die Vergangenheit verklärt sie unberechtigter weise. Sie dreht Tatsachen so lange hin und her, bis sie in ihr Weltbild passen und sie selbst daran glaubt ..... wenn es sie glücklich macht. Ich hab‘s aufgegeben, ihr die Augen zu öffnen. Sie will die Wahrheit nicht wissen und sieht alles verklärt und unrealistisch !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sie sind überfordert mit der Realität.

Diese Menschen gehören eindeutig zu den Klügeren. Und wen immer Du damit meinst, so hoffe ich für ihn, dass es Dir nicht gelingt ihn zu "befreien" um ihn in die schei.ss Realität zu zerren, in der er nur kaputt gehen kann, mehr nicht. LG Silvie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KarlNeuwald
03.10.2011, 09:34

Ich kann mir deine Antwort nur erklären, dass du sehr schlechte Erfahrungen mit der Realität gemacht hast. Warum sollte man sonst behaupten in Träumen zu leben, anstatt im Leben zu leben und für sich selbst verantwortlich zu sein? Man kann in der Welt nicht nur "kaputt gehen" man kann in der Welt sogar etwas bewirken. ;) Aber vielleicht hast du sogar Recht und man sollte Menschen wirklich in ihrer Lüge leben lassen und zu sehen wie sie ihr Potential verschwenden. Klug ist ein sehr weitreichender Begriff, kannst du es vielleicht einmal in Verbindung zu deiner Antwort bringen um es mir verständlicher zu machen?

0
Eine andere Antwort.

Sie wollen in einer heilen Welt leben, weil sie eine heile Welt in sich tragen bzw. diese immer heiler machen. Wer will schon in einer kaputten Welt leben? Dein Unverständnis beruht wahrscheinlich darauf, dass du die menschliche Existenz auf die Physis zu reduzieren versuchst.

Neben den physikalischen Gesetzen erfahren viele Menschen eine spirituelle Welt mit spirituellen Gesetzen. Sie haben dadurch ein Verständnis dafür, warum unter gleichen Bedingungen Blockaden auftreten oder Rückenwind herrscht. Wenn Phänome wie das Sehen der Aura von Menschen auftreten, müssen sie nicht ihr Gehirn verdrehen, um Erklärungen wie Halluzinationen oder optische Täuschung herbeizuzaubern. Ein Verständnis dieser Erfahrungswelt ermöglicht die Nutzung dieser zusätzlichen information in einer ganzheitlichen, heilen Welt.

P.S.: mich bitte nicht retten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KarlNeuwald
03.10.2011, 10:05

Dich nicht retten? Du armer... "Ein Verständnis dieser Erfahrungswelt ermöglicht die Nutzung dieser zusätzlichen Information in einer ganzheitlichen, heilen Welt." Nett formuliert, aber diese zusätzlichen Informationen, haben höchstens für die Gehirnforschung einen Zweck und ich denke nicht, dass du diese unterstützt. Also bist du esoterisch eingestellt?? Wenn ja, dann kann ich verstehen, dass du nicht gerettet werden willst und lieber irgendjemand sein will, der einfach nur seinen Spaß haben willst. Wann begreifen die Menschen endlich, dass es im Leben nicht nur um Spaß geht? Jeder lebt nur einmal ich weiß, aber sollte man versuchen den Tod zu vergessen, oder ihm mutig gegenüberstellen? Dennoch danke für deinen Beitrag, falls ich falsch liege. Verbessere mich! :)

0

Du kannst niemanden befreien.Wer bist du , dass du die Denkweise anderer manipulieren kannst?Die Wahrheit ist für jeden verschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hastapup
02.10.2011, 23:40

Ich winke der Konstruktivität deiner Aussage zu, die am Horizont verschwindet -.-

0
Eine andere Antwort.

Das ist eher multifaktoriell (= keine Ahnung, wir müssen uns den Einzelfall anschauen). Alle deine Angaben könnten passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?