Warum wollen die meisten Leute, die einen Babysitter suchen, Frauen und nicht Maenner/Jungs haben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo ABC777,

Gründe hast Du ja jetzt schon viele bekommen. Ich will noch hinzufügen, dass meine Schwester männliche Aupairs bevorzugt, weil sie zwei Jungs hat und denkt, dass für diese junge Männer besser sind zum spielen und als Vorbild.

Es ist aber tatsächlich so, dass es mit fast allen Schwierigkeiten gab bezüglich Haushalt, wobei das einzige Mädchen, dass sie in all den Jahren hatte die Haushaltsaufgaben problemlos erledigt hat. Auch war das Mädchen tatsächlich wärmer und fürsorglicher, was dem kleineren Sohn sehr gut getan hat. Der ältere hat sich aber bei dem Mädchen gelangweilt und kam im allgemeinen mit den Jungs besser zurecht.

Falls Du Dich um so eine Stelle bemühst, solltest Du Deine Vorzüge als Mann herausstellen! Übrigens...für Kindergärten werden männliche Erzieher gesucht! Es ist ein großes Problem unserer Gesellschaft, dass Kinder fast ausschließlich von Frauen erzogen werden! Von Mutter über Kindergarten bis Schule. Dadurch kommen die Jungen oft zu kurz was sich darin zeigt, dass Jungen später häufiger Schwierigkeiten (Verhaltensauffälligkeiten, Lernprobleme, schlechtere Schulabschlüsse, weniger vertreten im Studium bis hin zu Kriminalität) haben, weil sie nicht geschlechtsgerecht gefördert wurden.

LG und alles Gute! Hourriyah

Täter von (sexualisierter) Gewalt sind in den meisten Fällen Männer. Leider führt das zu einem unfairen Generalverdacht. Aber Eltern versuchen halt alle gefährdeten Faktoren auszuschließen.

Das weibliche Geschlecht (Mädchen, Frauen) ist von Natur aus prädestiniert, Kinder auf die Welt zu bringen und mit Babys und Kleinkindern im Grunde genommen besser umgehen (Gefühle, Verständnis, Fürsorge etc.) zu können als Männer. Das hört sich nun mal im Zuge der Gleichberechtigung (von Menschen erfunden!) ungerecht an, ist aber so; die Natur wird ihre Gründe dazu haben.

Abgesehen davon gibt es außer dem Menschen (Homo sapiens) viele Tier-Arten, bei denen nur das weibliche Tier die Jungen großzieht, beispielsweise bei den Stockenten, wo die männlichen Tiere (Erpel) sich sozusagen "aus dem Staub machen".

Eine Ausnahme stellt das Meerestier "Seepferdchen" dar, bei dem ausnahmsweise das Männchen trächtig wird.

Fazit:

Auch beim Menschen gibt es Ausnahmen, wo die Männer dem Nachwuchs gegenüber fürsorglicher sind als die Frauen.

Männer können das durchaus auch, aber sie müssen es erst lernen. Aber bei Frauen und Mädchen ist das eben schon von der Natur vorgegeben.

naja weil FRAUEN Kinder gebären und man deshalb der Meinung ist das Frauen feinfühliger sind,Männer haben auch eig. nicht soooo viel Interesse an Kindererziehung und Haushalt etc. :DD

es gibt mehr männliche verbrecher als weibliche und auch mehr bekannte fälle von männlichen pädophilen verbrechern als weiblichen und viele verbbinden sich um kinder kümmern eher mit mädchen, da viele jungen sich nicht dafür interessieren ...

Zum einen traut man Männern/Jungs nicht zu mit einem Baby richtig umzugehen und zum anderen befürchten Eltern sich mit einer männlichen Person einen Kinderschänder ins Haus zu holen. Klingt s.cheiße, ist aber so

weil frauen geübter mit dem kinderumgang sind und einfühlsamer^^ außerdem will sowas kaum ein junge/mann machen

Frauen sind die geschickteren Männer wenn es um solche Aufgaben geht!

Was möchtest Du wissen?