Warum wollen alle Leute alt werden, aber niemand alt sein?

7 Antworten

Je älter man wird, desto mehr Verantwortung braucht man. Das wird einem mit der Zeit immer deutlicher und ab einem bestimmten Alter wird es einem zu viel, dann kommt noch das optische altern dazu. Kleine Mädchen wollen Prinzessinnen sein, kleine Jungs Prinzen. Wenn man schon zb 20 ist, weiß man schon seit langem, dass das nicht die Realität ist. Und ab da hat man (in den meisten Fällen) Angst alt und faltig zu werden.

Jedenfalls sehe ich das so.

Möglicherweise Differenzieren viele Alt werden und Alt sein...

oder haben verschiedene Auffassungen hiervon.

Was soll ich denn jetzt als stolzer Opa dazu sagen? Ja klar wenn man Opa ist dann ist man alt. Es kommt aber immer darauf an wie alt man sich fühlt.

Also für Dich ist es dann voll ok, wenn Du alt bist?

Moooment, Dich kenne ich doch :)), so alt bist Du doch noch nicht, oder?

0

Das Altsein ist unerwünscht, da es häufig sehr viele Nachteile mit sich bringt.
Ein Beispiel hierfür wäre z.B mangelnde Gesundheit. Senioren haben oft gesundheitlichen Problemen wie Schilddrüsenerkrankungen, Bluthochdruck etc.
Dementsprechend sind betragen die Arztkosten auch eine beträchtliche Summe, da u.A. die Krankenkasse nicht alle Kosten bedeckt, z.B. Zahnprothesen sind selbst zu bezahlen.
Außerdem ist man ab einem gewissen Alter nicht mehr fähig alltägliche Dinge zu tun, wie z.B Hausarbeiten zu erledigen, sich umzuziehen, duschen, essen etc., was belastend ist, da man irgendwann im Seniorenheim landet.

Ich denke, es gibt viele Menschen die gerne alt sind. Wichtig ist jedoch: Gesund und vor allen ohne Schmerzen sollte man sein. Ein Leben lebt nicht ewig, das zu akzeptieren verschafft einem Glück und Gelassenheit.