Warum Wollen Alle Immer Nur Sparen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Von Sparen wollen kann meistens keine Rede sein. Bei vielen Mitbürgern ist es doch so, dass alles Plus minus Null aufgeht. Da bleibt leider nichts übrig zum Sparen. Mit der Mehrwertsteuer hat es dahingehend etwas zu tun, dass noch weniger Geld zum Leben da ist.

Ich denke es liegt auch am Euro - den kann man ja mittlerweile 1:1 mit DM gleichsetzen. Dadurch haben viel wesentlich weniger Geld zu Verfügung. Daher ist sparen leider notwendig.

  • Weil sie Angst vor der Zukunft und der Arbeitslosigkeit haben

  • Weil sie fürchten, dass die Rente im Alter nicht reicht

  • Weil die Politiker ihnen ständig einhämmern, dass sie zusätzlich vorsorgen müssen

Da Poltiker allerdings unter "Sparen" verstehen, dass sie etwas weniger Schulden machen, als sie ursprünglich mal vorgesehen hatten, bin ich mir nicht sicher, ob all die "Sparer" tatsächlich sparen oder nur den Politikerjargon übernommen haben.

Viele müssen auch erstmal laaannngee sparen um sich dann was "großes" leisten zu können

Hallo test123 !! Ich denke,daß gespartes Geld (also welches das man übrig hat) eine gewisse Art von Sicherheit bietet. Und jeder strebt natürlich danach,diese Sicherheit so groß als möglich auszubauen. Soviel zur Theorie....

In der Praxis kann ich ilsebilse und Schatzi nur zustimmen

Ich glaube, dass das Wort "sparen" inzwischen von der Werbung in Richtung "weniger ausgeben - aber ausgeben" manipuliert wurde. Es gibt fast nix mehr, bei dessen Erwerb man nicht spart - wenn man es denn kauft.

Da muss man schon ganz schön aufpassen, damit man nicht den Psychotricks der Werbefuzzis auf den Leim geht - immerhin gibt es in unserem Land sehr sehr viele Menschen, die vor lauter "sparen" inzwischen total überschuldet sind.

Shag d_Albran

Was möchtest Du wissen?