Warum wollen alle ein langes und erfülltes Leben?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du denkst also, dass viele leben, um zu sterben? Nein. Wenn man stirbt ist es doch egal was im leben passiert ist, aber soll man deshalb sich den ganzen tag langweilen? Ich will ein erfülltes leben, aber nicht, damit ich erinnerungen habe wenn ich tot bin oder so n quatsch. Sondern weil ich glücklich sein will, bis einmal der tag kommt, an dem ich sterbe. Sonst nix. Man lebt doch nicht für die zukunft, genauso wenig für die vergangenheit, sondern im hier und jetzt. Ein wenig vorbereitung auf die zukunft ist nicht verkehrt, aber man sollte sich nicht nur auf das konzentrieren, was einmal kommt, so wie der tod zb. Nur weil irgendwann all meine gedanken und erinnerungen ausgelöscht sind, heißt das noch lange nicht, dass ich kein gutes leben führen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann das "lange und erfüllte Leben" ja auch als Überbrückungszeit verstehen. Man hat doch genau zwei Möglichkeiten in der Zeit in der man lebt.

Erstens: stell dir vor du bist dein ganzes Leben einfach nur negativ, bzw läufst einfach ohne irgendwelche Ziele herum - du nimmst quasi nur passiv am Leben teil.
Zweitens: Du kannst aber auch mit einer komplett anderen Einstellung durchs Leben gehen, versuchen immer Spaß zu haben und das beste aus Allem machen und dich aktiv beteiligen.

Das meinte ich mit der Überbrückungszeit: Du bist der einzige der weiß wie es dir selber mit deinem Wohlbefinden geht und wie zufrieden du mit dir selbst bist. Warum sollte man also das ganze Leben lang wie ein nasser Sack rumsitzen und nichts tun wenn man doch viele interessante, tolle, lustige Dinge tun und einfach Spaß haben kann um am Ende sagen zu können, das man sovieles getan und erlebt und einfach das Beste draus gemacht hat.
Welcher Enkel wünscht sich schon einen Opa der nur in seinem Stuhl sitzt und erzählt, wie er das schon sein ganzes Leben lang tut ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ein schwieriges Thema, und da kann glaube ich nicht zu einer eindeutigen Lösung kommen.

Ich habe über deine Frage auch schon des Öfteren nachgedacht & bin meistens zu dem Entschluss gekommen, dass man an diese Tatsache besser nicht denken sollte, da das einen viel zu sehr nach unten zieht.

Manchmal lassen sich solche Gedankengänge nicht vermeiden, aber man sollte lieber versuchen im Hier und Jetzt zu leben und eben das Beste aus sich zu machen, so dass man für den Moment glücklich und zufrieden ist. Und das ist ja im Grunde das, wonach viele Menschen streben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du danach gehst, dann kannst du gleich von einer Brücke springen. Jeder weiß, dass man nur begrenzt leben wird und die Erinnerungen nach dem Tod nichts mehr bringen. Ist es aber deswegen unlogisch, wenn man jetzt sein Leben leben will und zum Beispiel viel von der Welt mit den eigenen Augen sehen möchte? Man lebt für das Jetzt und die nächsten Jahre, die auf einem zukommen, und nicht für den Tod und die Sinnlosigkeit des Lebens. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt ganz einfach daran, dass jeder einzelne Mensch in seiner eigenen kleinen Utopie leben will. Man versucht sich ganz einfach das Leben bzw. das Überleben so angenehm wie möglich zu gestalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ImmelmitP
28.02.2016, 12:01

Um dann am Ende einfach weg zu sein? Ich verstehs nicht.. ._.

0

Viele menschen wollen ein langes erfùlltes leben weil sie meiner meinung nach:

1. Viel ausprobieren wollen (damit es sich lohnt zu leben 😅)

2. Weil sie die welt mögen, weil sie nicht weg aus ihrem umfeld möchten und so

3. Weil sie angst vor dem tod haben und dafor ihre geliebten angehörigen alleine zu lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ImmelmitP
28.02.2016, 12:06

Ich habe irgendwie keine Angst vor dem Tod,ich bin eher neugirig,fast genauso bevor ich mein erster mal Gras geraucht habe.. Ich will jetzt nicht sagen,dass ich mich umbringen will oder so,aber irgendwie doch ._. Ich weiss nicht was ich will ...

0
Kommentar von Azasel
28.02.2016, 12:08

" Ich weiss gar nicht was ich will "
Dann such dir ein Hobby, das sind deine Depressionen mit denen du zu kämpfen hast.
Mangelt es dir an Freunden oder Aufmerksamkeit ?

0
Kommentar von ImmelmitP
28.02.2016, 16:53

"Viel ausprobieren" Siehste Schatz! Heute nehmen wir mal das Hintertürhcne! xD

0

Deswegen gibt es doch Religionen um den Leuten diesen Stress zu ersparen und einem glauben zu lassen man lebe ewig.

Aber ich glaube, das man nach dem Tod Vielleicht als Regenwurm oder sonstiges  weiterleben kann. Stell dir mal vor, ein kleines Tier isst einen Teil deines Gehirns, was man als Seele auffassen kann und wird vom Tier verdaut und die Enzyme von der Blutlaufbahn zum Gehirn transportiert und schon lebst du als das Tier weiter.
Nur ohne jegliche Erinnerungen.

Aber ich gebe dir recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ImmelmitP
28.02.2016, 12:04

Meine Seele ist dann also sche** zum Schluss? :D

0
Kommentar von Azasel
28.02.2016, 12:06

Schon möglich XD.
Scheizze wird von den Pflanzen als Dünger genommen.
Dann kann es sein das du einen Körper zusammen mit einem Baum oder Pilz teilen musst.

1
Kommentar von Azasel
28.02.2016, 12:10

Aber ernsthaft, such dir am besten Freunde oder ein Hobby mit dem du spaß hast.
Das sind glaube ich Depressionen die du hier verarbeiten willst.
Hobbys helfen einem davon weg zu kommen oder Sport!!

0
Kommentar von ImmelmitP
28.02.2016, 12:59

Jetzt bekommt "Du bist was du isst" eine neue Bedeutung :O

0

Vielleicht solltest Du mal die ganz simple Idee verfolgen Ein Leben ist traurig, wenn Du nichts ERLEBEN wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Du irrst, weil du die Schrift nicht kennst" (Mt.22,29).

Wir Menschen wurden aus Fleisch und Blut geboren (1.Mose 1,27-28), damit, wenn wir dem "Gott dieser Welt" (2.Kor.4,4; Offb.12,9) nachfolgen, sterben können.

Unser Heiland erlöste uns von diesem "ewigen Tod", wenn wir Ihm glauben (Röm.6,23).

Unser Ziel ist also die "Welt von Morgen", auf welche wir uns "insgeheim" freuen (Offb.20,4-5).

Dann ist das Leben kein "Schatten" mehr, dann können wir vollen Herzens genießen (Kol.2,17; Hebr.8,5).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du irrst, weil du den wahren Schöpfer - Gott (Jes.45,22) nicht kennst (Röm.6,23; Offb.20,4-5).

Du kennst wohl "einen Gott", den "Gott dieser Welt" (Offb.12,9, 2.Kor.11,14), der dir Lug und Trug vormacht.

Dieser wird bald verhaftet und eingesperrt (Offb.20,2), dann wirst auch du Gott begreifen (Offb.1,5-6; 20,5)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ImmelmitP
24.07.2016, 19:46

Ich kenne so gut wie die ganze Bibel, aber was soll mir die Antwort genau sagen?

0

Nicht alle wollen ein erfülltes Leben , ich brauche so etwas nicht ,mir ist es egal in welchem Alter ich sterbe , das Einzige was Zählt ist WIE du stirbst : ehrenhaft , bedauerlich , Altersschwäche ... und ob man sich an dich erinnern wird , wird man sich deiner erinnern oder warst du nur einer von unzähligen , deren Staub schon im nächsten Luftzug verweht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Juliane Werding - WeißT Du. Wer Ich Bin :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NorthernLights1
28.02.2016, 12:04

Karma...ein gutes, schönes und ehrliches leben, kann weiterleben...

0

Was möchtest Du wissen?