Warum wollen alle das Angela Merkel zurücktritt?

33 Antworten

Dies wollen sicher nicht alle - die es wollen aber sind immer ziemlich laut. 

Man muss sich nur mal bei Twitter etwas  vertiefen. Zwischen Rassismus und Antisemitismus gibs immer diese Leute, die Merkel entweder persöhnlich als Ursache für alles schlechte ausmachen oder sie als Mitverantwortliche degradieren. 

Ob diese Rücktrittsforderungen nun berechtfertigt sind oder nicht, ist Ansichtssache. Es ist wohl unbestritten, dass die Regierung sicher nicht total unschuldig ist. 

Besonders witzig finde ich aber, wie man hier auch lesen kann, dass das man ihr Volkverrat anzuheften versucht. Genauso lustig bis traurig finde ich dann noch die Marionetten These. Und die Aussage, man könne doch wählen wen man will ändern würde sich nichts. Daher gehe man nicht wählen. Dieser stolz in der Aussage, diese fälschliche Annahme es wäre so besser... Natürlich bleibt bei einer fehlenden politischen Betätigung nur noch das meckern übrig, besonders wenn man sich in der Wahrheit zu befinden glaubt. Und dann natürlich um einen kollektiven Rundumschlag auszuführen, fehlt noch das Eliten Argument. Das ist die Menschengruppe, Konzern Gruppe, etc (man weiß es ja nicht, deshalb ja nur "Eliten" ), die alles lenkt. Dieses ausgehöhlte, mit weiteren subjektiven, kruden Theorien vollgestopfte Wort ist essentiell, wenn man die Marionetten  These bekräftigen will, vorzugsweise mit weiteren "schlauen" auf Schwarzen Hintergrund mit drastischen Überschriften und Musik unterlegten YouTube Videos abgesichert. Das beste an der "Elite" ist, dass es ein Nebel an Thesen birgt, die weitere Spekulationen ermöglichen. Und neben bei kann man damit die eigene politisch lethargische Einstellung rechtfertigen. Die Unangreifbarkeit beseht ja gerade darin, dass man das Wort mit eigenen Theorien vollgefüllt hat, die man dann als logische Schlussfolgerung deklariert. 

Ein schönes passendes Zitat wäre da

"Es braucht nur zwei bis drei mutige Menschen, um den Geist einer Nation zu ändern."  Voltaire 

Dieses Zitat kann man übrigens auch mit der Elize entkräften, denn wer kann schon gegen die Elite ankämpfen? Nö man bleibe dann lieber in der Grungaltung nichts zu tun und nur zu meckern. 

Dazu solltest Du jene Exoten befragen, die Du hier irrtümlich als "alle" bezeichnest. Bei jedem Spitzenpolitiker gibt es ein paar Leute, die ihn weg haben möchten. Und die haben meistens ganz unterschiedliche, oft auch völlig entgegengesetzte Begründungen. Bei Frau Merkel z.B. mal zu viel oder zu wenig Griechenland-Hilfen, zu viel oder zu wenig Flüchtlinge, zu viel oder zu wenig Verträge mit Erdogan, zu viel oder zu wenig Bundeswehreinsätze, zu viel oder zu wenig Waffenexporte u.s.w. 

Was Frau Merkel so alles getan hat, kannst Du bei Wiki nachlesen oder auf den Seiten ihrer Partei.

Wenn ich jetzt grob schätzen müsste würde ich sagen ihre Flüchtlingspolitik.Wir schaffen das scheint über alles andere zu stehen hat man den Eindruck!

Und wenn man die nie endenden Flüchtlingszahlen betrachtet und dazu die Vorfälle Terror begangen von Flüchtlingen ergäbe es einen Sinn!

Nicht die Flüchtlingesaufnahme macht Bedenken sondern die enorm hohen Zahlen.Und Merkel steht weiterhin dazu immer mehr! 

Was möchtest Du wissen?