Warum wollen so viele Leute Bücher schreiben?

6 Antworten

anders als der erste Antworter, finde ich, dass man, um ein Buch zu schreiben, eben nicht nur die Basics kennen muss. Die Basics reichen in jeder Sprache immer zum Einkaufen, Wohnen usw. Das ist auch ok. Das braucht ja jeder zum Leben. Die meisten Leute, die hier meinen, 'Bücher' schreiben zu wollen, haben keine Vorstellung von einem Buch, weil sie noch nie eines gelesen haben. Und Du hast Recht. Die Vorraussetzung dafür, ein Buch, oder auch nur einen zusammenhängenden Text zu schreiben, ist immer, sich in der Sprache, in der man schreibt, leicht und zwanglos bewegen zu können. Da dies bei den meisten hier nicht der Fall ist, brauchst Du Dir auch keine Gedanken darüber zu machen, ob irgendwer hier je ein Buch schreibt. Das wird nicht passieren. Von der Stärke der Sprache haben die alle keine Vorstellung.

Wäre schön, man hätte keine Vor-Stellung

0
@Satiharu

wieso trennst Du das so? Unterstellst Du mir, ich hätte die Vorstellung 'vor' anderen zu 'stehen'?

0

Fühl dich frei zu tun wie es dir beliebt, doch wäre schön, es schade keinem anderen. Lass die schreiben, die schreiben wollen, die werden da bestimmt ihre Medizin finden, und sowie die Schreiber verschieden sind, sind es natürlich auch die Leser und deren Bedürfnisse. Ich finde, das zu Pauschalisieren wäre ein wenig streng.

Aber ich stimme dir gerne darin zu, dass sich Leute selbst den Arsch hochheben sollen und ihre Ideen besser auf den Strassen finden, denn ich komme nicht auf diese Website, um den Leuten bei ihrem Buch zu helfen, denn das ist schliesslich ihre Kreation. Was genau bringe es, ein Buch zu schreiben, wenn man es nicht selbst so fühlt wie es gut ist, langsam fange ich an dich zu verstehen, gebe dir sogar Recht, dennoch zählt Ersteres stets: Tue was du willst, schade dabei niemandem!

Mit freundlichen Grüssen

Sati


Es gibt nur ein kleines Problem dabei.
Neu und noch fast ignoriert; Selfpublishing

1
@Satiharu

Naja, früher wenn du ein Buch gekauft hast, konntest du sicher sein, dass es korrekturgelesen wurde.
Ob es einem gefällt blieb natürlich Geschmackssache.
Wenn du dir so ein selbst verlegtes Buch kaufst, sind da zum Teil gruselige Rechtschreibfehler, Tippfehler oder logikfehler, die bei keinem Verlag durchgekommen wären drinnen.

1
@thorsengel

Da ist die Frage, wann früher? Da gab es bestimmt schon beide Zeiten.. Ich finde diese Bücher vermutlich dennoch sympathischer, naja je nach Verlag,, (:

0
@Satiharu

Ok früher war falsch.
Auch heute noch.
Ich meine wenn du ein Buch, bei einem "richtigen" Verlag kaufst.

0

Bin mir zwar nicht ganz sicher worauf genau hinaus möchtest, aber viele wollen wohl einfach sich gewisse Dinge von der Seele reden(/schreiben) oder ihre Wünsche und Träume nach außen zu bringen, um denen so näher zu kommen. Für mich als Nichtdeutschen tut es auch oft weh zu sehen, wie die "schöne" deutsche Sprache verstümmelt wird.

Was möchtest Du wissen?