Warum wohnen so viele Kosovaren in D (und Schweiz) und wieso so wenige Albaner aus Albanien?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist mit den Albanern nicht komplizierte als mit vielen anderen Völkern der Erde. Albaner leben außer in Albanien (wo es auch noch mehrere andere Völker gibt) vor allem im Kosovo, wo sie die Mehrheit stellen, und in Mazedonien, wo sie eine starke Minderheit sind. In verschiedenen anderen Ländern gibt es kleinere alteingesessene albanische Minderheiten, so auch in Italien. Nach der Öffnung Albaniens sind zehntausende Albaner über das Meer nach Italien ausgewandert, wo sie heute die stärkste Ausländergruppe bilden. Die meisten konnten schon Italienisch, weil das in Albanien die erste Fremdsprache ist und man auch seit jeher das italienische Fernsehen empfangen konnte. Für die Kosovo-Albaner war der Landweg einfacher und Deutschland interessanter, auch weil sie Italienisch nicht beherrschten, aber teilweise Deutsch aus den Zeiten als jugoslawische Gastarbeiter in Deutschland.

Interessant. Vorallem das mit Italien. Die in Mazedonien lebenden Albaner sind doch sowas wie bei Kosovo, oder? Nur, dass sie dort die Minderheit sind. In Albanien sollte es auch Christen  geben, die irgendwie die "wahren Albaner" sein sollten (Südalbanien). Wie weit hängt das zusammen?

0

Weil die Albaner aus Kosovo geflüchtet sind wegen dem Krieg gegen die Serben. Früher gab es das großalbanien (dazu gehörte Kosovo zu Albanien) bis die Serben meinten dass Kosovo ihnen gehöre. Die Kosovaren bekamen Hilfe von den starken Amerikanern, die die Serben dann aus den jetzigen Kosovo vertrieben haben. Der Präsident Albanien meinte letztens sogar in einem Interview dass es das Großalbanien bald wieder geben wird. Deshalb benutzt man auch den Doppelkopfadler und bezeichnet diese Flagge auch als die "echte " und "wahre" Flagge. Die kosovarische Flagge wurde ja erst 2009 gegründet, da es Europa so wollte.

Was möchtest Du wissen?