6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt leider Namen die man mit , sagen wir mal, negativem verbindet: Kevin, Sandy, Mandy gehören da auch dazu. So werden z.B. Kinder mit diesen Namen auch in der Schule von Lehrern für blöde gehalten - Fakt !!!

Da gibt es sogar eine Untersuchung von irgendeinem Institut, das es stimmt. Findet man bestimmt bei Google.

1

Kevin, Chantal, Sandy, Sindy, Jaqueline sind halt so Beispielhafte Namen von Kindern deren Eltern nicht gerade zu den hellsten Kerzen auf der Torte gehören. Es ist ein Klischee und wird teilweise auch durch Bildungsfernen Schichten bestätigt. Teilweise hat es auch was mit dem Mauerfall zu tun, da die Ostdeutschen Mitbürger unbedingt "auffällige" Namen für ihre KInder wollten

Kevin, so wie z.B. auch Mandy, Justin, Chantalle usw. gelten ein bisschen als Assi-Namen. Kevin war z.B. auch im Osten eine Zeitlang recht beliebt, was seiner heutigen Beliebtheit auch nicht grad zuträglich ist.

Kevin/ismus ist eine beleidigung wieso weiß ich nicht :D Aber die anderen haben ja auch das Wort Kevinismus erwähnt...

Hoffe es hilft dir :))

LG Tierfreundinn1

Hat nicht mal wer gesagt Kevin ist kein Name sondern eine Diagnose? Warum weiß ich auch nicht, das das aber so ist weiß zumindest jeder LWler (Insider, falls es hier welche gibt :D)

Was möchtest Du wissen?