Warum wird das von den meisten so leicht angenommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn jeder machen würde, was er will, nennt man das Anarchie. Dann gilt das Recht des Stärkeren, weil es absolut keine Einmischung des Staates gibt.

Willst Du unter solchen Bedingungen leben, dass einfach der nächstbeste Stärkere kommt und Dir wegnimmt, was Dir gehört? Oder Dich erschlägt?


Deswegen haben die Menschen sich schon vor Jahrhunderten entschieden, auf einen Teil Ihrer Freiheit zugunsten einer durch die Gemeinschaft kontrollierten und ermächtigten Regierung zu verzichten und dafür Sicherheit zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juliajulijuli
21.02.2016, 11:43

Genau unter den bedingungen würde ich gerne leben. Stärke oder tod

0

wenn die Regierung nicht für Ordnung sorgt wer dann ?
Mal angenommen du möchtest das Haus deines Nachbarn einfach kaufen weil dir danach ist. Da es keine Gesetze gibt muß er es dir einfach überlassen.
Dann sind Kriege vorprogrammiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juliajulijuli
21.02.2016, 11:49

Wen dieser Quatsch mit geld nocht existieren würde gäbe es auch keine die dir es nehmen können und do würde es käine länder geben damit wäre es auch ausgeschlossen das es krieg unter Nationen gibt nur das kriege unter einzelnen Personen oder Familie.

1
Kommentar von TheDoctor13
21.02.2016, 12:01

Entweder ist der Fragesteller auf der Baumschule, oder ein Troll.

1

Hmm gebe es keine Schule.....Ja dann könnten viele nicht lesen und so.

Nein liegt nicht an Desinteresse.

Ich glaub einfach du meinst es nicht ernst.

Es ist schon so seit der Mensch schwächer wurde.

Viele brauchen das.

Freizeit opfern für etwas Schutz. Weil der nächst stärkste es einfach so beenden könnte.

Weil er/sie vl ein krankes Kind daheim haben.

Wer weiss es?

Aber dass man hier noch was ändern kann muss ich leider verneinen 

Dieses Prinzip zu leben ist mit dem Menschen alt geworden.


Kann man nicht so leicht ändern wie "Blaue Ampeln und keine Grünen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gesetze, regeln, sogar buerokratie haben sich im laufe der menschheitsgeschichte entwickelt und das "dschungelgesetz" (fressen oder gefressen werden, das recht des staerkeren) abgeloest.

fuer den ueberwiegenden teil der menschheit ist das ein segen, da sie sonst von staerkeren ungehindert untergebuttert wuerden.

ueber schulpflicht kann man streiten, finde ich persoenlich aber absolut angebracht. in anderen laendern DARF man zur schule, wenn man glueck hat.

im uebrigen haelt dich niemand davon ab, an landes- oder bundesregierungen zu schreiben, falls du volljaehrig bist eine partei zu gruenden und dich natuerlich auch bei wahlen fuer kandidaten einzusetzen, die deiner meinung sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juliajulijuli
21.02.2016, 11:46

1. ich bin noch nocht folljärig habe daher halt überhaupt keine beachtete meinung.

2. ich will nicjt selbst in die regierung ich will keie Regierung mehr!!!

0
Kommentar von randomguy1
21.02.2016, 11:57

Und ein ziemliches Problem mit deiner Rechtschreibung!

1
Kommentar von TheDoctor13
21.02.2016, 12:00

Man sollte sich wohl eher über den Lehrplan aufregen.. ^^

1

Was möchtest Du wissen?