Warum wirkt Portrait-Zeichnung alt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

da ich die Schauspielerin nicht kenne, habe ich mir mal ein ähnliches Foto wie deine Zeichnung gesucht. Was ich dir an Tipps geben kann ist Folgendes: Nimm mal die Schatten auf der Stirn auf der Nasenwurzel und unterhalb ihres rechten Auges weg. Ihre Augenbrauen sind deutlich breiter und buschiger. Ihre linke Braue beginnt noch in der Nasenwurzel etwas gefächert. (Meine Tochter hat so was auch). Schau dir ihre schmale Kinnpartie genau an. Bei dir ist sie asymmetrisch, und die Wangenpartie viel zu breit und kantig. Übrigens schau dir noch mal den Haransatz von ihr an. Deiner ist zu hoch geraten und wirkt sehr eckig. eckig. Bei ihr gibt es kleine feine Härchen im Übergang. Schau dir ihre Augen sehr genau an. Sie hat schmale Augen, aber unten keinen Lidstrich, der macht die Augen noch schmaler. Unter ihren Augen gibt es keine Augenränder oder einen Wulst. Sie hat eine sehr glatte, junge Haut. Schau dir genau die Proportionen an, die Schattenverteilung bei Nase und Wangenpartie, dann kommst du weiter. 

Kommentar von LiloB
07.08.2016, 13:55

super - hier ein virtuelle Stern von mir!!!

0

Helfen kann ich Dir kaum, denn die Antwort von Ingridwg ist schon so perfekt und richtig. Ich möchte Dir aber unbedingt Mut machen, weiterzumalen. Das Portrait ist wirklich gut,- der Rest sind Kleinigkeiten, die Du sicherlich auch bald in den Griff bekommen wirst. Noch ein Tip(p) manchmal hilft es , einen Strich (unter den Lidern ,d.h. am Unterlid z.B.) nicht durchgehend zu malen, sondern zu unterbrechen. Das Auge des Betrachters ergänzt dann die fehlende Farbe, aber es wirkt sanfter. Versuche mal, mit einem Radiergummi (nicht an diesem Bild, sondern in Zukunft) die durchgehenden Linien aufzubrechen. Aber- unbedingt weitermachen!!

Also ich sehe keinen Anhang.. Versuche mal, die Bilder in einer Antwort anzuhängen?

danke für den Stern. 

Was möchtest Du wissen?