Warum wirken Penicilline nur auf gram-positive Bakterien?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Penicilline binden an das bakterielle Enzym D-Alanin-Transpeptidase, welches für die Quervernetzung der Peptidoglykane in den bakteriellen Zellwänden grampositiver Bakterien zuständig ist und hemmt dieses irreversibel. Es verhindert, dass teilende Bakterien diese Zellwand neu aufbauen können, ohne die Wand sind die Bakterien schutzlos und sterben. 

Gram-negative Baktierien haben um die Peptidoglykanschicht noch eine Schicht aus Lipopolysacchariden, welche verhindert, dass Penicilin auf die darunter liegende Schicht wirken kann. 

Hier müssen Antibiotika eingesetzt werden, welche einen anderen Wirkungsmechanismus haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falsche Antwort! Denn Penicillin Antibiotika wirken bei gram-positiven als auch bei gram-negativen Bakterien! Die äussere Membran inklusive der Lipopolysaccharid Schicht der gram-negativen Bakterien ist durchlässig selbst für grosse Moleküle wie Penicilline.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?