Warum wirken Antikörper, die nach Infektion mit dem HIV gebildet werden, langfristig nicht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Membran des HI Virus besteht unter anderem aus bestimmten Proteinen die prinzipiell von Antikörpern erkannt werden können. Jedoch verändert sich die Struktur dieser Proteine im laufe der Infektion sodass diese nicht mehr vom ursprünglichen Antikörper erkannt werden können. Hinzu kommt noch dass das HI Virus die Antikörper produziernde Immunzellen befällt wodurch die Ak Produktion eingeschränkt wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eigentlich ziemlich einfach das HI-Virus befällt die Antikörper es dringt in sie ein und verändert die Zell-DNA so wird die Funktion der Antikörperzelle verändert, sodass sie anstatt Vieren und Bakterien zu bekämpfen, jetzt Baustoffe für weiterer (meines Wissens vier) HI-Vieren produziert. Sind die vier Tochterzellen vollständig ausgebildet so "platzt" die umfunktionierte Antikörperzelle und die neuen HI-Vieren machen sich auf den Weg die selbe Prozedur mit weiteren Antikörperzellen zu vollziehen. Der Rest erklärt sich so ziemlich von selbst, wenn alle Antikörperzellen umfunktioniert sind, dann bekämpfen sie keine Fremdkörper mehr. Deshalb sterben Menschen die Aids haben nicht am Erreger selbst, sondern meistens an simplen Erkältungserregern (Grippe, etc.) die der Körper einfach nicht mehr bekämpfen kann, weil die Kämpfer fehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alucardazzz
13.11.2016, 16:21

PS.: das HI-Virus wird nicht bemerkt weil es sich sozusagen in Körpereigenen Zellen versteckt und somit tarnt, außerdem ist es eines der Vieren die ihre Oberflächenstruktur verändern können um Inkognito zu bleiben.

0

Was möchtest Du wissen?