Warum wird Whistleblowing als Verrat angesehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz einfach, weil wir in einer repräsentativen Demokratie leben und nicht in einer bürgerlichen Basisdemokratie. Gewählte Politiker bestimmen was das Beste für uns Menschen ist, weil wir dies ja samt unserer Wahlstimme so akzeptieren bzw. unterstützen.

Whistleblowing ist wirtschaftlich betrachtet willkommen, wird seit jeher praktiziert. Politisches Whistleblowing hingegen wird vehement verfolgt. Siehe dazu auch:

http://www.buergerstimme.com/Design2/2013-08/whistleblowing-in-der-wirtschaft-willkommen-von-der-politik-verfolgt/

Meist wurden diese Whistleblower in Staatsgeheimnisse eingeweiht, wobei sie (vermutlich) das Versprechen ablegten, dies nicht Preis zu geben. Folglich ist es gesetzeswidrig, diese Informationen weiterzugeben oder gar zu veröffentlichen.

Achso, ok. Dankeschön!

0

Was möchtest Du wissen?