Warum wird von einigen Betrug als moralisch verwerflich angesehn?

13 Antworten

Skrupel zu haben und nach Prinzipien zu leben ist also naiv?

Wenn man eine Beziehung eingeht, sollten die Einstellungen und Weltansichten überein stimmen.

Klar kannst du deine Einstellung zur Liebe und Beziehung haben, aber dann such dir einen Partner der das alles genau so sieht. Ansonsten verletzt du die Menschen und sie werden sich wünschen dir nie begegnet zu sein. Willst du so gesehen werden?

Ist vermutlich eine Abwehrstrategie, um Betrug zu vermeiden.

Kürzlich versuchte jemand, mich zu betrügen. Ich muss ehrlich zugeben, dass er sehr geschickt vorging und auf alle meine Einwände sehr gute und plausible Antworten hatte und ich zu blauäugig und überrumpelt war, erst in letzter Sekunde noch alles richtig gemacht habe und zudem Glück hatte.

Bin weniger auf ihn als auf mich böse und möchte was draus lernen.

In Herzensangelegenheiten nervt, dass Betrüger nicht einfach ehrlich zu ihren Bedürfnissen stehen können und glauben, sie einzig über Betrug erfüllen können, was natürlich nicht zutrifft. Sie könnten sehr wohl andere Wege, die nicht auf Kosten anderer gehen, wagen. Sie zwängen einem auf widerliche Art was auf. Übernehmen null Eigenverantwortung für ihre Lage und ihren Mangel, ganz so, als hätte alles nichts mit ihrer eigenen Unzulänglichkeit zutun. Selbstgerechtigkeit und Verantwortungslosigkeit biedern eben an.

Dennoch gibt es alles und selbst die Verurteilung brachte weder Besserung noch Änderung.

Schlecht bewertet wird es vielleicht, weil sich Betroffene so unglaublich schlecht und mies damit fühlen.

Es gibt weder Regeln noch irgendwelche Pflichten. 

Das müssen dann aber auch beide Partner so sehen. Wenn man nämlich den einen Partner im Glauben lässt, dass man an einer monogamen Beziehung interessiert ist und sich Treue und Ehrlichkeit verspricht, dann gibt es Regeln. Und wenn sie ein Partner bricht und das Ganze sogar über einen längeren Zeitraum durch Lügen verschleiert, dann ist das durchaus moralisch verwerflich.

Ehrlichkeit, Anstand, Fairness halte ich für selbstverständlich in einer Partnerschaft. Du magst es vielleicht naiv nennen, aber Lug und Trug ist sicherlich keine Basis für Lebensglück.

Wer in einer sexuell offenen Beziehung leben möchte, darf das gerne tun, wenn es ihn glücklich macht. Dies von jedem automatisch zu erwarten, ist aus meiner Sicht naiv.

Wenn du selber das Wort MORAL nicht kenntst oder noch nie kennengelernt hast, dann muss man sich deswegen keine Frage stellen.

Wenn du noch Moral kennst, dann ist das nicht schön, wenn man unehrlich handelt, andere bescheißt, nur für seinen eigenen Vorteil. Igendwann bekommt man ein schlechtes Gewissen.

Heute ist doch die überwiegende Gesellschaft nur noch unmoralisch, egal ob ich jemand betrüge finanziell, egal ob ich meinen Partner, meine Partnerin betrüge, spiel alles keine Rolle mehr.

Alles was so gängig überall angeboten wird in alle Richtungen, wird heute als NORMAL gesehen, denn jeder will nur seinen Vorteil herausziehen und dann geht man teilweise sprichwörtlich über "Leichen".

In privter Hinsicht muss jeder selber entscheiden, wie er sich verhält, wenn es um Partnerschaften geht.

Da geht es auch drunter und drüber, jeder will eine Beziehung haben und trotzdem noch sein Vergnügen ausleben.

Nur wenn man Frauen (und Männer) wechselt, wie andere ihre Hemden, dann muss sich auch jeder für sich die Frage stellen:

bin ich jetzt moralisch oder unmoralisch,

aber anhand seiner Handlungsweise, kann man schon sehen, wie ein Mensch denkt und die meisten denken nur an sich und an ihre egoistischen Veranlagungen. Hauptsache ich komme zum Zug, egal, ob ich jemand verletze oder nicht.

Aber alles im Leben rächt sich irgendwann mal. Egoisten die werden noch in jungen Jahren vielleicht Erfolg damit haben, aber wer will im Alter noch was mit ihnen zu haben.

Es gibt immer irgendwo ein paar Regeln, denn man hat in seinem Leben nicht nur den Spaßfaktor ohne Verantwortung, sondern auch Pflichten und nicht nur Rechte, die man sich dann auf allen Ebenen genehmigt.

So klappt weder eine Beziehung noch eine Gesellschaft.

Das kannst du ja so sehen. Dann musst du aber damit rechnen, dass die meisten einen Bogen um dich machen. Es gibt sicher genug Leute, die eine offene Beziehung wollen, aber betrogen will niemand werden. Damit machst du dir nirgendwo Freunde.

Was möchtest Du wissen?