Warum wird Veganismus toleriert?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Warum sollte man das nicht tolerieren? Man muss ja nicht die gleiche Meinung und Auffassung haben aber wie sich jemand ernährt muss er selbst entscheiden.  Bei Tieren gibt es Fleisch Pflanzen und Allesfresser. Der Mensch ist biologisch ein Allesfresser. Aber man kann als Mensch auch vegetarisch oder vegan leben.  oder eben auch Fleisch essen. Jeder soll sich so ernähren wie er will aber andere nicht bekehren wollen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist une Agent provocateure!

Weil man sich nicht anmassen sollte, Leuten in ihr Essverhalten reinzugaken.

Sie nehmen das zu sich, was sie wollen und ich mümmle derweil gemütlich mein Steak, ohne von ihnen zugesülzt werden, dass ich das nicht darf, weil...

Ich bin nämlich noch nie Veggie- Vegan- Missionaren begegnet, obwohl ich x Veggies/ Veganer in meinem Job als Essgäste treffe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Fan der ketogenen ernährungsform muss ich froh sein das Veganer mich tolerieren.

Okay, man kann sich auch als Veganer ketogen ernähren, ist aber schwierig und nicht sehr variantenreich.

Zur Info. Ketogene Diät ist ähnlich der bekannteren Atkins Diät. Low carb, dafür Fett und Eiweiß.

Allerdings ist der Fettanteil noch größer.

Wer profitiert von Ketose?

Menschen mit Übergewicht, Diabetes 1 und 2, Krebs, Leukämie, koronaren Herzkrankheiten, neurologischen Krankheiten wie z. B.: Epilepsie, Parkinson, Alzheimer, Multiple Sklerose (MS), Demenz, Schizophrenie, Depression usw. Auch bei Störungen des Verdauungssystems wie z. B.: IBD, Morbus Krohn, Kolitis, Gastritis, Reizdarmsyndrom, Leberzirrhose und Hepatitis usw. kann eine ketogene Ernährung hilfreich sein. Außerdem ist sie ratsam bei Atemproblemen (Asthma, chronische Bronchitis, Emphysem usw.) und Herzkreislaufproblemen. Insgesamt würden etwa 70-90 % der modernen Menschen von einer solchen Ernährungsweise profitieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kiniro 29.10.2016, 09:54

Und mir hilft die vegane Ernährung in Sachen Bronchitis.

Die tauchte seitdem nicht mehr auf.

1
Belladonna1971 29.10.2016, 13:14

Woher haben SIe Ihre Zahlen? Mir ist bekannt, dass die Wissenschaft Vorteile lediglich bei bestimmten Formen der Epilepsie sieht. Und ja- ich habe es ausprobiert.

0
Trogon 29.10.2016, 18:56
@Belladonna1971

http://www.atmungnormal.de/ketogene-low-carb-diaet/


https://de.sott.net/article/12100-Die-ketogene-Ernahrung-Die-vielen-unglaublichen-Vorteile-einer-Ernahrung-basierend-auf-tierischem-Fett-Fur-Korper-Geist-und-Seele


Ansonsten sehe ich das alles nicht so verbissen und glaube nie alles was ich so lese in Bereichen der Ernährung, bei denen es trotz ewiger Diskussionen keine wirklichen Fakten gibt.


Wirkliche Fakten für mich sind zum Beispiel die Bundesligaergebnisse vom Nachmittag.


Aber was so von Aspartam bis Zucker geschrieben wird lese ich mit großer Vorsicht. Ein Fakt für mich ist: "die Dosis macht das Gift " und ein weiterer ist, dass Zucker süchtig machen kann. 

Kann übrigens natürlich nur über meine Erfahrungen schreiben und was immer ich schreibe sind Ratschläge. 


Habe auch geschrieben dass jemand der sich pudelwohl fühlt und dessen Blutwerte und Blutdruck gut (!) sind, einigermaßen Normalgewicht hat und hält sich keine größeren Gedanken machen sollte.


War bei mir anders. Mit ca. 80 kg bei 1,79 bin ich im Jahr in die USA gezogen. Habe stetig zugenommen und war plötzlich bei 116.

Notbremse gezogen, auch hatte ich plötzlich ein epilepsieproblem. Habe meine Ernährung mal so betrachtet, wie in USA üblich ernährte ich mich extrem süß. Die zuckermengen waren riesig und das obwohl ich keine Colas trank.


Logische Lösung war der Wechsel auf ketogene Ernährung. 

Da wurde mir als erstes klar, obwohl ich Fisch, Fleisch etc sehr mag wir extrem ich den Zucker vermisste. Da half auch kein Coke Zero. Träumte von Eis, Nougat und amerikanischen cheesecake. Käsekuchen. 


http://www.deutsche-gesundheits-nachrichten.de/2014/04/11/zucker-wirkt-auf-den-koerper-wie-heroin/


.......und jetzt lange Rede kurzer Sinn passt alles wieder. 

Blutfett  138

HDL Cholesterin 70

LDL Cholesterin 71

Da diese Ernährungsform ziemlich einseitig ist nehme ich als Nahrungsergänzung LaVita und Athletic Greens


https://www.lavita.de


https://athleticgreens.de


Darüber wurde hier ja auch schon einiges geschrieben. Ungesund :-) ist es sicherlich nicht und ich persönlich finde es bei meiner (!) Ernährungsform sinnvoll !

0

Pass auf, die G'schicht ist so:

DU isst, was DU willst und Veganer essen, was SIE wollen. Und fertig!

Du scheinst auch vollkommen zu übersehen, dass nicht alle Tiere Fleisch essen.

Ich mag weder provokante Fragen, noch Missionierungsversuche, egal aus welcher Ecke.

Ich wünsch Dir einen schönen Sonntag.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach. Der Mensch muss nicht mehr Tiere essen um zu überleben. Deswegen Pro Veganismus.

Es gibt keinen Grund mehr Tiere zu quälen und zu töten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum wird Veganismus toleriert?

Weil jedem Erwachsenen die Entscheidung, wie er seine Ernährung zusammensetzen möchte, ihm selber überlassen sein sollte.

Wir Menschen sind genetisch / vom Kauapperat / von der Verdauung "Omniforen" (oder Pantophage)  also Allesfresser ... wie übrigens auch das Schwein und die Ratte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum stört es dich wenn jemand vegan is(s)t?
Siehst du dich dadurch vllt in deinem Fleischkonsum gekränkt, weil kein Fleisch zu essen ethisch sinnvoller wäre?

Warum sollte man Veganismus tolerieren?
Ich denke nicht das es dir zuviel Toleranz abverlangt wenn ein Veganer keine Tiere tötet. Fleischkonsum zu tolerieren ist dagegen schon deutlich schwerer.

Veganismus ist nur eine Unterlassung einer Tätigkeit (Tiere zu töten).
Fleischkonsum ist unterlassene Hilfeleistung!

Warum fressen Tiere Fleisch? Weil sie überleben müssen.. 

Warum müssen Menschen kein Fleisch essen um zu überleben?
Weil es gesundheitlich keinen Vorteil bietet.

Ihr esst kein Fleisch um die Tiere zu "schützen" .. aber was machen die Tiere?

Wenn du dich als eine höhere Lebensform betrachtest und dich für mehr Wert hältst wie ein Tier, dann solltest du dich auch nicht mit Tieren vergleichen.

Was heißt hier "die Tiere" es gibt auch unter den Tieren Vegetarier und Veganer und davon nicht zu knapp. Gäbe es nur Fleischfresser dann wäre die Tierwelt schnell ausgestorben da sie mit der Reproduktion nicht mehr nachkommen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch fühlt sich aber dem Tier gegenüber überlegen, hat er doch ein Hirn.

Tiere essen Tiere, weil sie überleben müssen. Und tragen auf diesem Wege zum großen Ganzen bei, welches manche Menschen noch nicht überblicken.

Tiere essen Tiere, wenn sie Hunger haben. Sie praktizieren keine Massentierhaltung mit all ihren Konsequenzen, für den Fall, dass sie mal Hunger haben. SIe könnten uns also durchaus überlegen sein :)

Wer sagt eigentlich, dass Menschen vegan / vegetarisch leben, um Tiere zu schützen? Vielleicht gehst Du sehr einseitig an dieses Thema an.
Es gibt noch viel mehr und sehr viele individuelle Gründe.

Möglicherweise wirst Du Deinen Enkelkindern eines Tages Rede und Antwort stehen müssen. Denn unsere Haltung Tieren und der Umwelt gegenüber hat Konsequenzen.

Schönes Wochenende!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum wird Veganismus toleriert?

weil wir nicht in einem nazi-staat leben.

Denkt mal nach..

habe ich gemacht und bin zum schluss gekommen, dass du deine denkfähigkeit noch etwas schulen musst. hoffentlich wirkt es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh ein armer Fleischesser, der anscheinend Angst hat, dass ihm die Wurst aufm Brot nicht gegönnt wird.

Mal was zur Richtigstellung nicht jedes Tier frisst Fleisch.
Es gibt auch Pflanzenfresser unter ihnen.

Was die Tiere machen?
Da gibt es zumindest zwei Möglichkeiten: Sie leben entweder artgerecht oder werden erst gar nicht geboren.
Nein - die nicht geborenen Tiere werden nichts vermissen, da sie gewisse Dinge (teils zum Glück) nie kennen gelernt haben.

Ich habe sehr viel darüber nachgedacht und lebe genau deswegen so vegan, wie es mir möglich ist.

Du kannst den Menschen auch nicht mit einem fleischfressenden Tier vergleichen.
Wir haben bloß kümmerliche Eckzähne statt Reißzähne. Eben so wenig eignen sich unsere Hände mit ihren Fingernägeln zum Erlegen eines Tieres.
Ohne Hilfsmittel käme der Mensch gar nicht ans Fleisch dran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ApfelTea 29.10.2016, 11:24

Reißzähne hat wahrscheinlich auch sonst kein Affe, damit sind nämlich die Backenzähne bei Fleischfressern gemeint. Eckzähne dagegen haben auch einige Pflanzenfresser.. (Siehe Gorillamännchen etc.). Das sagt also gar nichts darüber aus ob Fleischfresser oder nicht. ^^

1
ilknau 30.10.2016, 02:45
@ApfelTea

He, AppleTea: Schimps haben dasselbe Beissbesteck wie wir und was tun sie? Sie gehen als Horde auf Jagd zu den Nachbarschimps, um eben die zu töten und zu fressen, wird schon mal triumpfahl rumgerannt und ein ausgerissener Arm geschwenkt, bevor man beginnt, den genüsslich abzunagen.

1

Es gibt auch Tiere die kein Fleisch essen. Veganer sind meist Veganer, weil gegrn Tierquälerei sind. Es liegt daran, dass die Tiere darunter oft leidden müssen und keinen kurzen schmerzlosen Tod haben. Veganer essen ja auch zB keine Eier, weil die Hühner nicht artgerecht gehalten werden und in winzige Käfige reingepfercht sind, in denen sie sich nicht mal wenden können. Und es ist nicht verboten, weil es jedem selbst überlassen ist was man isst und was nicht. Wenn man sich fleischlos ernähren möcht, kann man das durchaus problemlos machen, wenn man die wichtigsten Nährstoffe durch andere Produkte zu sich nimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Belladonna1971 29.10.2016, 08:39

Es gibt viel mehr Gründe, vegan oder vegetarische Ernährung vorzuziehen. Sokrates kannte noch nicht unsere Massentierhaltung. Es ist keine Modeerscheinung, wenn auch viele Menschen es unreflektiert so sehen, um ihre eigenes Verhalten nicht rechtfertigen zu müssen.

Du wirst in den nächsten Jahren beobachten können, dass Ängste und bestimmte Verhaltensweisen zunehmen.

Die unreflektierten "Fleischesser", die Massenware konsumieren, nehmen die Angst- und Stresshormone der Tiere auf und neigen dann zu bestimmten psychischen Erkrankungen.

Es ist ihre Wahl!

1
Shana33 29.10.2016, 09:04

ja da hast du auch ganz recht damit, es gibt viele verschiedene Gründe dafür. ich bin zwarnicht Veganer, aber ich kaufe mein Fleisch bei einem Bauer, wo die Tiere bis zum Ende ein wundervolles Leben haben und nicht leiden müssen.

1

Hallo!

Warum fressen Tiere Gras, Früchte oder Blätter? Weil sie überleben müssen

Denk mal nach, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau möchtest du denn jetzt wissen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, essen und einsperren sind zweierlei Dinge, kennst du Tiere die andere Tiere einsperren?

Ausserdem ist unser Magen nicht sehr für die Verdauung von Fleisch geeignet

Ich ernähre mich hauptsächlich vegan und bin gesund, na was sagt das aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wickedsick05 29.10.2016, 17:18

kennst du Tiere die andere Tiere einsperren?

ja du nicht? dann solltest du dich mal mit der Natur beschäftigen denn die ist keine idyllische harmonische Parallelwelt..

Ameisen greifen zu einem chemischen Trick, um Läuse in der Nähe ihres Nests zu halten

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/tierische-zwangsarbeit-ameisen-knechten-blattlaeuse-mit-chemie-a-510503.html

Ausserdem ist unser Magen nicht sehr für die Verdauung von Fleisch geeignet

doch ist er. nur nicht in den Dogmen der Veganen Ideologie

Ich ernähre mich hauptsächlich vegan und bin gesund, na was sagt das aus?

das sagt dass du noch nicht sehr lange Vegan lebst

3
Satiharu 29.10.2016, 21:59
@wickedsick05

Naja auf gewisse Weise ist das freiwillig, was die Läuse tun, so freiwillig wie du dich entscheiden kannst, nur das Umfeld (ähnlich wie der Trick) hält dich davon ab. Du denkst nämlich, es wäre normal, ausserdem sollten wir nicht bloss den Tieren nachtun, du Ameisenschüler (;, sondern reflektieren und gewisse Dinge ihnen nachtun, andere nicht. Oder so finde ich. Denn ich zumindest, fühle mich als Vorbild, und lebe in der Welt so wie ich mir die Welt wünsche. Es kann sein, dass du und ich verschieden sind, ich kenn dich nicht, doch glaube mir, ich brauche keine Tiere oder Menschen die für mich scheffeln. (:

Hm, das mit dem Magen mag ich nicht beweisen... (:

PS: Das stimmt, ich lebe noch nicht sehr lange vegan, "erst" seit eineinhalb Jahren (;

Und für mich ist's sehr gesund !

1
wickedsick05 29.10.2016, 22:16
@Satiharu

also wenn ich jemand mit Drogen vollpumpe damit er nicht weglaufen kann ist das freiwillig? hmm.. komische sichtweise..

Sie sondern eine Substanz ab, die Blattläuse zu langsameren Bewegungen zwingt und ihnen die Flucht unmöglich macht.


Denn ich zumindest, fühle mich als Vorbild, und lebe in der Welt so wie ich mir die Welt wünsche

da sind wir schon zu zweit..deshalb verzichte ich auf Veganismus.


PS: Das stimmt, ich lebe noch nicht sehr lange vegan, "erst" seit eineinhalb Jahren (;

hab ich mir gedacht. Mängel entstehen auch erst viel später. nach ca. 20 Jahren. Laut der Studie vom DKFZ also haste noch zeit.

2
Satiharu 29.10.2016, 22:24
@wickedsick05

Hm, die wird doch hingelegt. Kennst du die Droge Zucker, die Droge Hochachtung, die Droge Fernsehen, die Droge Selbstbefriedigung? Es gibt ne Menge "Drogen" (Dinge die abhängig machen) für uns, die legal sind, trotzdem haben wir den Willen Dinge zu tun oder zu unterlassen. Ok, wenn es keine Chance für die Wanzen gibt, dann entschuldige ich mich bei Ihnen! PS: Ameisen führen auch Krieg!

Ja wenn ich noch 20 Jahre so leben kann, ist doch super! Ich will zufrieden sein, das ist mir wichtig! Und ich glaube, Zufriedenheit unterstützt die Gesundheit enorm (;

0
wickedsick05 29.10.2016, 23:16
@Satiharu

Es gibt ne Menge "Drogen" (Dinge die abhängig machen) für uns, die legal sind, trotzdem haben wir den Willen Dinge zu tun oder zu unterlassen

der unterschied liegt im ZWANG. Niemand wird dazu gezwungen. Die Blattlaus sucht sich das nicht aus...Du kannst vor Zucker usw. davon laufen...


Aus früheren Versuchen ist bekannt, dass Ameisen etwa den Läusen die Flügel abbeißen oder das Flügelwachstum durch bestimmte Stoffe hemmen, um die Kolonien in der Nähe ihres Nestes zu halten.

Ameisen Melken sogar und konsumieren artfremde Flüssigkeiten

Denn die scheiden Honigtau aus, den die Ameisen benötigen.

musst dich nicht entschuldigen. GF ist dafür da um wissen zu erweitern.

2
Satiharu 29.10.2016, 23:29
@wickedsick05

Ich habe mich bei den Läusen entschuldigt (;

Was ich gelernt hab ist, was für Viehhalter Ameisen sind, und dass sich manche Menschen mit ihnen vergleichen, sodass sie ihre Lebenseinstellung nicht umweltbewusst reflektieren müssen. (X

Aber Danke, war doch was (;

Das mit den Ameisen find ich gerade interessanter, wahrscheinlich weil ich müde bin ^^

0
wickedsick05 30.10.2016, 01:05
@Satiharu

und dass sich manche Menschen mit ihnen vergleichen, sodass sie ihre Lebenseinstellung nicht umweltbewusst reflektieren müssen.

aha und wer macht sowas?

1
Satiharu 30.10.2016, 09:55
@wickedsick05

Schienst mir so, sonst hätte es keinen Grund gehabt zu diskutieren (x

0
wickedsick05 30.10.2016, 09:58
@Satiharu

DU meinst dein verhalten mit dem von Tieren vergleichen zu müssen:


kennst du Tiere die andere Tiere einsperren?

also hast du dich selbst damit gemeint...sonst hättest du die Frage erst garnicht gestellt.

0
Satiharu 30.10.2016, 09:59
@wickedsick05

Nope, das war der Fragesetller dem ich ne Antwort gab, bevor ich von Ameisenfarmern hörte

0

.. aber was machen die Tiere?

Eine Kuh, ein Huhn und ein Schaf fressen auch kein Fleisch.

Dir sind offensichtlich die Maßstäbe nicht klar. 800 Millionen Tiere jedes Jahr, allein in Deutschland.

Und die Bedingungen, gerade für Vögel und Schweine sind mitunter furchtbar, auch wenn das in mancher Augen absolut Artgerecht ist.

Weil sie überleben müssen

Wir können auch locker ohne das überleben. Laut der Bundesumweltministerin Hendricks sollten wir das auch, hatte die doch in Ihrem Umweltrettungsplan eine Reduzierung des derzeitigen Fleischkonsumes auf 30% gefordert.

Aber Sigi Gabriel, der Retter der Großkonzerne und Lobbyisten hat das mal schnell wieder rausgestrichen. Wahrscheinlich mit dem gleichen Stift, mit dem er Bedenken gegen CETA und TTIP übermalt hat.

Wenn man einen solchen Fürsprecher hat, muss man auf der richtigen Seite stehen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wickedsick05 29.10.2016, 17:02

Laut der Bundesumweltministerin Hendricks sollten wir das auch, hatte die doch in Ihrem Umweltrettungsplan eine Reduzierung des derzeitigen Fleischkonsumes auf 30% gefordert.

tja die scheint ideologisch unterwegs zu sein. DE Produziert 120% Fleisch (gemessen am eigenbedarf) und exportiert 50% davon ins Ausland... Isst in DE keiner mehr Fleisch ODER weniger Fleisch wird eben mehr oder alles exportiert...denn ÜBERRASCHUNG: DE produziert Fleisch nicht nur für DE. Somit wird die Produktion nicht geringer. Man schiebt dem Konsument den Fehler der in der Industrie sitzt zu...aber wie kann man auch von einer Umweltministerin erwarten dass sie sich mit import/export auskennt die sollte mal ÜBER IHREN Tellerrand schauen...dann bemerkt sie vieleicht dass nicht der Konsument sondern das Kapitalistische system der fehler ist... aber dann müsste man ja den import/export verbieten ui ui ui und das mit Ceta und TTIP

Aber da Religionsfreiheit herrscht darf selbst die "umweltministerin" an märchen glauben...

Aber Sigi Gabriel, der Retter der Großkonzerne und Lobbyisten hat das mal schnell wieder rausgestrichen.

wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten! :D da stimm ich dir sogar zu...

2
Maisbaer78 29.10.2016, 17:18
@wickedsick05

Nein, der Fehler liegt nicht beim Konsumenten, sondern bei der Industrie, die du ja so sehr verteidigst.

Und ja, Gabriel ist Kapitalist par excellence. Eben drum würd ich den nicht auf meiner Freundesliste haben wollen.

Da aber Hendricks nunmal keinen Einfluss auf die Privatwirtschaft hat, kann Sie nunmal nur das fordern, was Ihr Ressort anbelangt.

Du könntest was tun, du könntest diese Industrie boykottieren, aber lieber so weiter machen wie bisher. Und alle die was daran ändern wollen, als religiös motiviert abstempeln.

DE Produziert 120% Fleisch (gemessen am eigenbedarf) und exportiert 50% davon ins Ausland

Eine sinnlose Rechnung die anderen Staaten Dummheit und Preisabhängigkeit von Deutschland unterstellt.

Wenn wir auf den Import von Fleisch verzichten, weil bei uns der Absatzmarkt gesunken ist, werden diese erst recht nichts mehr von uns importieren.

Dazu sind Sie gezwungen. Deutschland wurde sowieso bereits mehrfach wegen seiner extremen Exportquoten gerügt.

Es gäbe auch keinen erhöhten Export, denn dann müssten die Preise noch mehr fallen um die größeren Mengen noch los zu werden.

Auch wenn Omni das anders sieht, ein erhöhtes Angebot senkt den Preis.

Das könnte irgendwann selbst bei miesesten Haltungsbedingungen kein deutscher Viehzüchter mehr stemmen.

Sowas kann dir ein 5. Klässler vorrechnen. Und ich bin sicher, du weißt das auch besser. Aber lieber ein dummes Argument, als gar keines.

Dir ist alles recht, selbst dich selbst zu blamieren, Hauptsache, es werden weiterhin in der aktuellen Größenordnung Viecher abgemurkst.  Was geht nur in dir vor?

1
wickedsick05 29.10.2016, 17:38
@Maisbaer78

Nein, der Fehler liegt nicht beim Konsumenten, sondern bei der Industrie, die du ja so sehr verteidigst.

HAHAHA... immer noch eine leseschwäche? GENAU das habe ich doch geschrieben ???

Man schiebt dem Konsument den Fehler der in der Industrie sitzt zu

die Umweltministerin will aber dass der Konsument verzichtet und nicht dass die Industire verzichtet... das war dein Post nicht meiner.



Du könntest was tun, du könntest diese Industrie boykottieren, aber lieber so weiter machen wie bisher. Und alle die was daran ändern wollen, als religiös motiviert abstempeln.

ICH unterstüze diese industire nicht. ICH unterstüze sogar die INDUSTIRE der Supplementbranche nicht denn ich geh einer ernährung nach die KEINE Supplemente benötigt...denn auch von DIESER Industrie halte ich nichts...

Eine sinnlose Rechnung die anderen Staaten Dummheit und Preisabhängigkeit von Deutschland unterstellt.

im gegenteil. Sie unterstellt dass LEBENSMITTEL aus dem Kapitalismus verbannt gehören... da gibt es viele gute Gründe für musst dich nur informieren.

Es gäbe auch keinen erhöhten Export,

DE produziert ZUVIEL Fleisch es muss GEDROSSELT werden das erreicht man nicht mit Verzicht...

Auch wenn Omni das anders sieht, ein erhöhtes Angebot senkt den Preis.

und eine geringe nachfrage auch...daher hilft der Verzicht NICHT. solange es länder gibt die nicht im Lebensmittelüberschuss leben wird DORT dann das Fleisch abgenommen...

Das könnte irgendwann selbst bei miesesten Haltungsbedingungen kein deutscher Viehzüchter mehr stemmen.

siehst du der Verzicht macht alles noch schlimmer da DANN die Erzeuger GEZWUNGEN sind an allen ecken und enden zu sparen auf kosten der Tiere...und das bemerkst du nicht mal aber dir ist alles recht, Hauptsache, es werden weiterhin vegane unwahrheiten verbreitet..

2
Maisbaer78 29.10.2016, 18:05
@wickedsick05

HAHAHA... immer noch eine leseschwäche? GENAU das habe ich doch geschrieben ???

Nein keine Leseschwäche sondern eine Unterstreichung meiner Aussage. Ich bin wie du der Meinung, das die Industrie daran schuld ist. Mehr wollte ich damit nicht ausdrücken.  Warum dich das so belustigt, verstehe ich allerdings nicht. Ist doch schön, wenn man Gleichgesinnte um sich hat.

die Umweltministerin will aber dass der Konsument verzichtet und nicht dass die Industire verzichtet... das war dein Post nicht meiner

Ja, weil Sie nunmal der Privatwirtschaft nicht vorschreiben kann, was diese zu tun und zu lassen hat. Es ist ja nicht Frau Hendricks, die exportiert.

ICH unterstüze diese industire nicht. ICH unterstüze sogar die INDUSTIRE der Supplementbranche nicht denn ich geh einer ernährung nach die KEINE Supplemente benötigt...denn auch von DIESER Industrie halte ich nichts...

Hier mal ein Auszug der Supplemente, die dem Tierfutter in beigemengt wird. Wenn du nicht ausschliesslich Weidekühe und Rehe verzehrst, bist du Supplementabhängig.

https://www.deutsche-tiernahrung.de/open/brand_id/3/action/glossary%3Blist/menu/8/letter/V/M/wtnl1Q

Es gehen weit mehr Supplemente in die Tiernahrung als anteilig an Menschen. Klar, weil die ja auch deutlich schneller an Gewicht zulegen müssen.

Ich spüre schon wieder einen aggressiven Grundton bei dir. Warum eigentlich? Ich habe nur was von der Bundesumweltministerin zitiert, was dich nichtmal im Geringsten tangieren müsste.

Und du schreibst schon wieder jedes 5. Wort groß und manchmal in Fett-gedruckt. :(

DE produziert ZUVIEL Fleisch es muss GEDROSSELT werden das erreicht man nicht mit Verzicht...

Ohman. Warst du mit Omni auf der gleichen "Uni"? Wenn die Nachfrage sinkt und sich das in fallenen Preisen niederschlägt, dann fehlt der Anreiz mehr Fleisch zu produzieren. Die Bauern werden wohl kaum mit vorgehaltener Flinte gezwungen, Tiere zu züchten und zum Schlachter zu führen. Welcher Antrieb steckt hinter der Viehzucht? Christliche Nächstenliebe? Nun dann kann man ja auch einfach so mal die Produktion runterfahren, wenn man weiß, dass man es kaum noch losschlagen kann.

es muss GEDROSSELT werden das erreicht man nicht mit Verzicht...

Ich vermisse das tränenlachende Emoji von Whatsapp..das wäre hier genau richtig.

Man erreicht eine Senkung des Angebotes nicht durch die Verringerung der Nachfrage? Ach nein?

und eine geringe nachfrage auch...daher hilft der Verzicht NICHT.

Na eben doch. Wenn der Preis unten ist, rentiert sich die Produktion nicht mehr. Eine Überproduktion kann Preisverfall nur so lange kompensieren, bis die Produktionskosten unter den Absatzkosten liegen. Und an diesem Punkt sind wir bereits bei der Milch.  Diese wird jetzt sogar teurer dank fallender Produktionszahlen. Also ein doppelter Gewinn für Deutschland. Weniger Produktion, weniger Leid, mehr Geld für die Bauern.

solange es länder gibt die nicht im Lebensmittelüberschuss leben wird
DORT dann das Fleisch abgenommen...

Genau, der arme Afrikaner schiebt sich unser Schweineschnitzel in den Mund.

Nein. Wir sind an den Grenzen dessen, was wir absetzen können längst angelangt. Andere Staaten klagen bereits vor dem EUGH gegen Deutschland, wegen Wettbewerbsverzerrung und Lohndumping in der Fleischindustrie, da das Ihre Industrie kaputt macht.

Jede Ausrede ist recht, Hauptsache immer so weiter. Zwing doch die Industrie. Als Konsument hast du das stärkste Brecheisen in der Hand um die überbordende Fleischproduktion zu stoppen. Erpresse Sie in dem du Ihre Produkte nicht mehr kaufst.

Aber davon hast du ja noch nie was gehört....  eine völlig neue Erfindung. Marktmacht der Konsumenten. Muss was aus der veganen Religion sein. Mich dünkt, die Amis haben haben das 1773 schon durchgezogen, wusste nicht, dass es da so viele fanatische Veganer hatte.

siehst du der Verzicht macht alles noch schlimmer da DANN die Erzeuger
GEZWUNGEN sind an allen ecken und enden zu sparen auf kosten der
Tiere...

Nein, sie könnten auch einfach damit aufhören und sich rentableren Lebensmitteln zuwenden. Aber wie das so ist in der Fleischbranche.

Moral und Ethik stehen unter dem Geld.

Es gibt keine Produktionssteigerung, daher auch keine Haltungsverschlechterung, was sowieso kaum noch möglich ist und zu dem illegal.

Wenn die Viehzüchter der Meinung sind, sie sollten trotzdem noch weiter an den Standards schrauben, dann handeln Sie wider den geltenden Verordnungen.

Nicht verzichten, ja nicht verzichten. Um Gottes  Willen nicht verzichten. Alles wird schlimmer wenn man bestimmte Produkte nicht mehr kauft.

GEZWUNGEN sind an allen ecken und enden zu sparen auf kosten der
Tiere...

Das ist wie der Mann der seine unfolgsame Ehefrau schlägt und dann zu Ihr sagt. Ich will das nicht tun, aber du zwingst mich dazu.

1
wickedsick05 29.10.2016, 21:24
@Maisbaer78

Nein, der Fehler liegt nicht beim Konsumenten, sondern bei der Industrie, die du ja so sehr verteidigst.


mit dem Wort NEIN hast du nicht deine aussage unterstrichen sondern meine negiert...

Ja, weil Sie nunmal der Privatwirtschaft nicht vorschreiben kann, was diese zu tun und zu lassen hat.

dem konsumenten auch nicht. Es ist ja nicht frau hendriks die ALLES Fleisch konsumiert...der Fleischkonsum muss runter UND die produktion...


Wenn du nicht ausschliesslich Weidekühe und Rehe verzehrst, bist du Supplementabhängig.

tue ich bin ja kein Veganer. DAZU gehe ich sogar noch angeln... ohne Supplemente :D

Es gehen weit mehr Supplemente in die Tiernahrung als anteilig an Menschen.

naund? du läufst doch nicht nakt rum nur weil Kleidung schlecht produziert wird sondern suchst dir gute Produktionen aus. DAS geht auch beim Fleisch stell dir vor :D

Ich spüre schon wieder einen aggressiven Grundton bei dir. Warum eigentlich?

so wie es in den Wald reinschallt so schallt es auch wieder zurück..

Man erreicht eine Senkung des Angebotes nicht durch die Verringerung der Nachfrage? Ach nein?

solange es länder gibt die nicht am Lebensmittelüberschuss leiden nein da dann die nachfrage nie sinkt sondern nur die Deustche nachfrage sinkt und dann eben alles ins ausland verkauft wird das hast du richtig erkannt...frag doch mal beim MDR nach selbst die wissen das:


Während Vegetarier häufig argumentieren, dass Fleisch eine Verschwendung von Wasser und Getreide wäre, von dem hungernde Menschen leben könnten, legen aktuelle Studien eine andere Sichtweise nahe. Demnach könnte sich Vegetarismus nur dann positiv auswirken, wenn er sich auch international durchsetzen würde. Beschränkt er sich auf die Industrieländer, so führe dies zu sinkenden Fleischpreisen in den Entwicklungsländern und damit eher zu wachsendem Fleischkonsum.

http://www.mdr.de/lexi-tv/Vegetarier102.html


Marktmacht der Konsumenten.

NOCHMALS das funktioniert NUR wenn ALLE (also die ganze Welt) mit macht. DAS scheint aber in dein Kopf nicht rein zu gehen... und in den Entwicklungsländern geht es ums überleben und nicht um Ideologie oder mode.. die wirst du nicht zum Veganismus bekehren können...


Es gibt keine Produktionssteigerung

klar gibt es die:

In Deutschland wird mehr geschlachtet als je zuvor

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/lebensmittelindustrie-in-deutschland-wird-mehr-geschlachtet-als-je-zuvor-1.2850521

wo es doch 10 Millionen Verzichter gibt komsich oder dass die Produktion zunimmt satt abnimmt. Da läuft deine Konsumentenkraft wohl ins leere... weil DAFÜR der EXPORT steigt...

Nicht verzichten, ja nicht verzichten. Um Gottes  Willen nicht
verzichten. Alles wird schlimmer wenn man bestimmte Produkte nicht mehr kauft.

Polemik hilft da auch nicht...Verzicht bringt halt nichts. es lindert nur den Phantomschmerz...

2

Du schreibst ausschließlich über den Verzehr von Fleisch. Ich gehe davon aus, dass du speziell von Vegetariern schreibst. 

Tiere können nicht mal eben an den Herd und ein Gemüsegericht zubereiten. Ich bezweifle, dass du ein anderes Lebewesen (abgesehen vom Mensch) auf diesem Planeten finden wirst, dass weiß wie Landwirtschaft (z.B. Kartoffelanbau) funktioniert. 

Menschen haben die Möglichkeit ohne den Verzehr von Fleisch zu überleben. Du schreibst der Mensch ist biologisch gesehen auch ein Tier. Nach deiner Logik wäre es legitim andere Menschen zu essen, da wir auch nur Tiere sind und Fleisch essen wollen. 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
RandomBeatzFF 29.10.2016, 09:33

*das 

Finde den Fehler

1

Warum fressen Tiere Fleisch?

Weil sie sich kein Nutella-Brot schmieren können?!

Abgesehen davon frisst die Mehrzahl der Tiere kein Fleisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nyaruko 29.10.2016, 23:57

Abgesehen davon frisst die Mehrzahl der Tiere kein Fleisch!

Allgemein die Mehrheit der Tiere oder die Mehrheit der verschiedenen Tierarten?

0

Was möchtest Du wissen?