Warum wird unter all den Hitler-Attentaten das Stauffenberg-Attentat am meisten gefeiert?

6 Antworten

sicherlich spielt hierbei Stauffenbergs Position eine Rolle. Der Fall, dass ein - mehr oder weniger - überzeugter Nazi sich gegen die Ideologie wendet und sich entscheidet, ein Attentat auszuführen gegen eben den Mann, hinter dem er lange Zeit stand, bietet Stoff für eine Hollywood-Helden Geschichte wie die Leute sie lieben. Es ist ja leider auch tatsächlich so, dass viele der Meinung sind Stauffenberg hätte eine Art Gewissen entwickelt dass ihn von der kranken NS-Ideologie abgebracht hat, dass er aus moralischen Gründen gehandelt hätte.

Zwar möchte ich Stauffenbergs Tat hier nicht schmälern, ich erkenne seine Geschichte sehr wohl an, jedoch wird hier auch gerne glorifiziert. Das Potenzial steckt einfach in dieser besonderen Rolle, selbst ein ziemlich überzeugter Nazi gewesen zu sein.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Teilgebiet meines Studiums

kleiner Nachtrag: sicherlich war das Stauffenberg Attentat auch das bemerkenswerteste. Da steckte wohl das größte Potenzial für das Ende des 2.WK und der NS-Zeit drin.

2

Vorausgesetzt, deine Wahrnehmung stimmt, dann möglicherweise, weil durch die Operation Walküre, die durch das Stauffenberg-Attentat auf Hitler eingeleitet werden sollte, das Ende des Zweiten Weltkrieges (ohne bedingungslose Kapitulation des deutschen Reiches) und das Ende der NS-Diktatur eingeläutet worden wäre (es ging ja nicht nur darum Hitler zu töten, der von einem Stellvertreter hätte ersetzt werden können) - vorausgesetzt, Stauffenbergs Bemühungen wären von Erfolg gekrönt gewesen und die Befehle zum Start der Operation Walküre wären rechtzeitig und konsequent ausgegeben und befolgt worden.

Allerdings bleibt für mich festzuhalten, dass Stauffenbergs Motive wohl eher von einem Kosten-Nutzen-Denken zeugen als von moralischer Entrüstung gegen das barbarische NS-Regime, in dem Sinne, dass er wusste, dass der Krieg ohnehin nicht mehr zu gewinnen war und er lediglich versuchte, noch größeren Schaden abzuwenden.

So ist es.

Siehe auch: "Es lebe das heilige Deutschland!" (Stauffenbergs letzte Worte, falls die Überlieferung stimmt.)

1

weil es das berühmteste Attentat war und einer der zwei, die ganz nah dran waren, erfolgreich zu sein.

Das Attentat von Georg Elser war das andere fast erfolgreiche Attentat.

Meine Wahrnehmung ist, dass das "Feiern" durchaus gedämpft ausfällt. Stauffenberg wird inzwischen meist recht differenziert gesehen, weder als Vaterlandsverräter noch als Held.

Was nach wie vor bedauerlich ist: Georg Elser und seine Tat werden immer noch vernachlässigt.

Gruß, earnest

Die Begeisterung für Stauffenberg hat längst nachgelassen. Der war nur ein von Kriegsverlauf enttäuschter Nazi.

Der einzig wahre Held ist Georg Elser.

Was möchtest Du wissen?