Warum wird Threema immer teurer?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Obschon WhatsApp Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingeführt hat, können gemäss Privacy Policy immer noch die Metadaten (darunter auch der Standort, welcher dazu nicht vom Nutzer freigegeben werden muss, sondern über die IP-Adresse ermittelt werden kann) ausgeschlachtet und mit der Facebook-Datenbank zusammengeführt werden. Das ist der Preis den man für die Benutzung von WhatsApp zahlt. Bei Threema, welches anonym, verwendet werden kann, fallen gar keine solchen Daten an -- dafür behalt man die € 2,49.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Threema ist ein Schweizer Unternehmen. Sie müssen ihre Ausgaben für die Server, die Entwicklung, Mitarbeiter usw. bezahlen und wollen dabei auch noch Geld verdienen. Eine Frima eben. Sie haben kein milliardenschweres Unternehmen wie Facebook im Hintergrund. Dafür versprechen sie eine sehr gute Verschlüsselung und auch, dass sie keine (unnötigen) Daten über dich speichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anscheinend sind durch die Ende-zu-Ende Verschlüsselung bei WhatsApp die Verkaufszahlen von Threema zurückgegangen. Um die Ausgaben für Server, Entwicklung usw. zu decken, mussten sie die Preise erhöhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Firma gibt keine Daten an Facebook und co weiter... Die Server stehen in der Schweiz und es werden sich keine Daten von denen gesammelt... Dafür bezahlt man einen kleinen Preis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat Whatsapp mit einem Konkurenzunternehmen zu tun? Marktwirtschaft. Ganz einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?