Warum wird Scientology eigentlich nicht verboten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Weil die Grundsätze und Statuten denen einer Religion entsprechen und daher das Menschenrecht der Religionsfreiheit bleibt. Es ist eine Religion, vom Gesetz her. Und es bleibt jeden Menschen frei überlassen ob er sein Erspartes an eine Organisation im Namen der Religion gibt. Sonst wäre das Christentum schon seit hunderten Jahren verboten. Kirchensteuer hust :)

(Und nein, ich bin nicht dabei xD lass mir doch von keinem Menschen erzählen das ein Gott will das ich ihm Geld gebe)

Ich halte vom Christentum auch nix aber meine Frage bezog sich auf SCIENTOLOGY! Und vom Gesetz her sind die keine Religion sondern nur ein eingetragener Verein und sonst gar nichts. Nebenbei werden die noch vom Verfassungsschutz beobachtet und das mit Sicherheit nicht nur aus Spaß. Sicherlich steht es jedem frei mit seinem Geld zu machen was er will, aber wenn Druck ausgeübt wird und Leute an den Rand des Ruins getrieben werden ist das nicht mehr lustig. Und die lächerlichen Kosten der christlichen Kirchen mit den horrenden Kosten dieses e.V`s. zu vergleichen ist komplett lächerlich.

0

Die Church of Scientology war mal ne gute Sache. R.Hubbard war naehmlich ein Mann von hohem geistigen und spirituellem Wissen. http://www.scientology.de/faq/scientology-founder/has-l-ron-hubbards-death-affec... 1981 kam er mit seinen Lehren aber irgendjemandem gefaehrlich nahe und wurde seitdem von den Illuminati und dem CIA unterwandert. Sie veranlassten, dass die Church fast vollstaendig aufgekauft wurde, und Hubbard in undurchsichtige finanzielle Aktionen verwickelt wurde. Sein Tod ,1986 der zwar offiziell als Schlaganfall angegeben wurde, wirft viele Fragen auf. Danach stand den sog. Erben Tuer und Tor eines ausbaufaehigen Finanzimperiums offen, und sie benutzten den Namen und die Lehren Hubbards nur noch um zahlungskraeftige Kundschaft anzuziehen, wobei sie darauf achten, dass diese keine Moeglichkeit mehr haben werden, sich umzuentscheiden...Sie haben aber soviel finanzielle Macht, dass sie sich gar nicht mehr verbieten lassen.

scientology.de ...alles klar...ich wurde abgewiesen und ihr könnt mich mal!!!!!

0
@franky9999

Wer hat dich denn hier abgewiesen?... Ich kann dir das gerne erklären, warum so viele Leute pleite sind. In meinen wunderbaren 30 Jahren als Scientology ist mir oft aufgefallen, dass die Menschen, die zu uns kommen, sich oft zu viel überheben. Das ist dann ihre eigene Schuld. L. Ron Hubbard hat als Finanzrichtlinie festgelegt, dass man nie mehr Geld ausgeben soll, als man hat. Das muss jeder Mensch selbst entscheiden, was er denkt, zurückbezahlen zu können. Ich verstehe auch, dass Scientology vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Das Hauptproblem ist, dass Scientology sooo unglaublich viele Schriften beinhalten, die man alle kennen sollte, um eben alles über Scientology zu wissen. Kritiker nehmen sich selten die Zeit, alles zu lesen und reißen viel aus dem Zusammenhang. Auch in den Medien geschieht das so. Dann heißt es plötzlich "Scientology teilt Menschen wieder in Rassen auf oder "Will alle Unterdrücker vernichten" oder "Scientologen nehmen keine Medikamente."

Das stimmt alles nicht... Ich erinner mich noch an meine Anfangsjahre als Scientologe, in denen ich auch oft kurz stoppen musste, als ich etwas gelesen oder von Ron gehört habe. Er hatte nämlich einen sehr lustigen und freundlichen Charakter und hat daher viel ironisch gemeint oder auch einfach nur mal Spaß gemacht. Da muss man wirklich drüber nachdenken wenn Ron mal sowas wie: "Rotten Sie Ihn aus" geschrieben hat.

Ein gutes Beispiel, habe ich vor kurzem in einem Text gelesen:

Ron wurde gefragt: "Haben Sie jemals gedacht, Sie seien verrückt?" Er antwortete: "Oh ja!"

In echt Wirklichkeit hat er gesagt: "Oh ja, wer als einziger denkt er sei nicht verrückt, ist verrückt!"...

Niemand muss und soll Scientologe werden, wenn er das nicht möchte. Aber jeder sollte wenigstens wissen, dass Scientolgy im Grunde nicht schlimmes ist.

0

R.Hubbard war nämlich ein Mann von hohem geistigen und spirituellem Wissen

L. Ron Hubbard war ein drittklassiger Science-Fiction-Autor, der mit der von ihm gegründeten Sekte zum Millionär wurde. Alles andere sind unbewiesene und unbeweisbare Behauptungen.

0

Haben Sie den Unsinn etwa von der Freien Zone?... Nein, Sie sind sicherlich aus der Freien Zone...

Ich bin seit 30 Jahren in der Church. David Miscavige war von Geburt an Scientologe und ein guter Freund von LRH!

0
@Dinscin

Tja, wer seit über 30 Jahren Gehirngewaschen wird, hat wohl nicht mehr viel Identität und vertritt nur noch die Interessen seiner Sekten-Organisation.

die scientology-Sekte kontrolliert das Bewusstsein seiner Opfer in allen Bereichen des Lebens und lässt keine Information oder Kontaktaufnahme von außen zu. Zudem werden die Anhänger in langen Sitzungen abgestumpft um nicht mehr auf Argumente zu reagieren sondern nur noch wie dressierte Hunde zu gehorchen.

wie die scientology-Sekten-Gehirnwäsche funktioniert:

http://www.anti-scientologie.ch/aufklarung-10.htm#haut

0

Weil wir in einem Rechtsstaat leben. Man kann nur verbieten, was nachweislich gesetzteswidrig ist. Wenn die sich geschickt anstellen, kann man denen keinen Gesetzeswidrigkeit nachweisen und dann auch nicht verbieten. Mit der N pD ist es doch so ähnlich. Keiner will sie, aber richtig verbieten scheitert schon seit Jahren.

Wird bei beiden aber auf Dauer bald eng. Scientology gibt es wahrscheinlich noch ein paar Jahre länger weil die "unteren Idioten" irgendwelchen vorgedruckten Scheiß unterschreiben müssen und den Verein entlasten damit.

0

Grundgesetz, > (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

Scientology hat auch ebenfalls eine große Lobby, womit sie durch Spenden usw. großen Einfluss auf die Politik nehmen können, und richtige Fälle von dieser Ausbeutung sind selten zu verwerten, das Zeugen usw. in großer Angst vor dieser Organisation leben.

Es wird aber als Religion angesehen und im Grundgesetz ist ganz klar: "Religions- und Meinungsfreiheit" eingetragen. Deswegen darf man das nich verbieten, solange es keine Gefährdung für die Allgemeinheit ist ;)

Wo werden sie denn bitte in D als Religion angesehen???? e.V. ....das ist alles. Und gibt es in richtigen Kirchen Straflager und eine "Fair Game" um Leute nach einem Ausstieg komplett fertig zu machen? Wohl nicht...

0

Na dann bring mal konkrete Beispiele für "offensichtliches Kohlemachen", welche sich nicht auf z.B. die katholische Kirche anwenden lassen ;)

Frag doch die tausenden Aussteiger die pleite sind. Da du ja Internet hast wirst du da sehr viel finden. Davon einmal abgesehen verstehe ich nicht, warum permanent mit dem Christentum kommt? Meine Frage bezieht sich auf SCIENTOLOGY und sonst auf gar nix. Das ist, als würde ich eine Frage über Lada stellen und bekomme Antworten die sich auf BMW beziehen.

0
@franky9999

Also hast Du keine konkreten Beispiele!?

Der Bezug zum Christentum ist offensichtlich, da es bei der Thematik um den Unterschied große, akzeptierte Sekte gegen kleine, nicht akzeptierte Sekte geht. Um den anscheinend unumgänglichen Autovergleich mal auf die Situation anzupassen: Du fragst warum Lada keinen guten Ruf hat. Um das zu beantworten ist es am Einfachsten die Unterschiede über den Vergleich mit anderen Automarken darzustellen.

Übrigens reagieren überzeugte Scientologen genauso irrational aggressiv auf Kritik an ihrer Reliegion wie Christen...

0

Weil sie zu mächtig sind und z. B. in den USA hinter vielen Politikern stehen.

Warum werden Zigaretten nicht behoben ? Ist doch offensichtlich das die nichts gutes haben und nur Kohle machen wollen...

Mann kann ja nicht einfach so etwas verbieten ,was viele Menschen nutzen/mögen...

Das geht nicht einfach so...

lg

Zigaretten kosten 4 Euro und zur Not kommt man davon weg , was bei Scientology schwierig wird.

0

Weil unsere Politiker inkompetent sind.

Daumen hoch , sind aber auch beeinflusst weil Druck von den Amis kommt, Thema: Menschenrechtsbericht und bla

0

Was möchtest Du wissen?