Warum wird Rauchen mit Freiheit in Verbindung gebracht?

...komplette Frage anzeigen
Support

Hallo punkrockboy, gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Und herzliche Grüße

Ted vom gutefrage.net-Support

9 Antworten

Jap, alles Marketing, Verarsche.

In den 30er Jahren, als das Rauchen noch als männliches Zeichen der Überlegenheit angesehen wurde, hatte der gute Edward L Bernays eine Idee mit der die Tabakkonzerne auch an den Frauen verdienen konnten: Er nahm sich ein paar Damen, kleidete die im mannsweiberischen feministischen Stil und lies sie mit Zigaretten im Mund die 5th Avenue lang laufen. Noch ein paar Fotografen eingestellt und fertig war die Propaganda. Die Zigaretten wurden als "Fackeln der Freiheit" bezeichnet und die Emanzipation der Frau kam in großen Schritten voran. Gott sei dank, sonst würden wir Fauen womöglich heute noch auf diese gesunden duftenden lebensverlängernden Dinger verzichten...

Diese Assoziation kam zustande, weil die Firmen, wie z.B. Marlboro ein Verkaufsrezept benötigten, sprich eine Marketingstrategie und was lässt sich besser als die vermeintliche Freiheit verkaufen? Man könnte genauso gut fragen, warum Coca-Cola mit dem Weihnachtsmann wirbt.. es verkauft sich einfach gut. mfg evo

Rauchen zu dürfen war schon immer eine Forderung, die zusammen mit anderen Freiheitsrechten gestellt wurde. Bekanntlich war der Fall des Verbotes, in der Öffentlichkeit zu rauchen, eine der Forderungen der Revolutionäre von 1848. (Leider war das auch so ziemlich das einzige, was sie tatsächlich durchgesetzt haben.)

In der Werbung wirkt - bzw. wirkte - das natürlich schon ein wenig weit hergeholt; jedenfalls in der Art der Darstellung.

Heutzutage sieht es allerdings so aus: Da Rauchen inzwischen weitgehend verboten und geächtet wird, ist das Rauchen natürlich auch ein Zeichen dafür, daß man nicht im Strom mitschwimmt, sondern seinen eigenen Weg geht.

Lieber Support, da stellt mal jemand eine Frage, die weder in Wiki steht (wieviele Kilometer hat die Erde im Durchmesser?), noch eine, die kein Mensch beantworten kann: (Wie steht mir eigentlich blond, ich bin jetzt rot und will mir eine andere Haarfarbe zulegen - mal davon abgesehen, daß das eine Diskussion gibt und keinen Rat), und sofort wird gebremst!
Diese Frage ist wissenschaftlich schon oft gestellt worden, und kann ziemlich klar beantwortet werden. Diskussion braucht es da nicht. Nur steht sie nicht in Wiki und ist auch sonst ziemlich intelligent!!!

weil es die Werbung so vorgaukelt

Das ist die Antwort der pubertierenden Kinder auf Verbote ihrer Eltern. Der Abnabelungsprozeß und damit der Weg in die Selbstbestimmung hat begonnen. Man zeigt den Eltern also, daß man schon groß genug ist, ihnen zu wiedersprechen! Offen aber auch heimlich. Das hält sich dann oft das ganze Leben, weil Nikotin süchtig macht.

Bedanke Dich bei der verlogenen Tabakindustrie, der Deine Gesundheit sch...egal ist.

die werbung versucht ein lebensgefühl zu verkaufen - rauchen macht abhängig und somit unfrei !!!

Die Freiheit seine Sucht selbst auszuwählen ;-)

Was möchtest Du wissen?