Warum wird Plötzlicher Kindstod und Ersticken in Verbindung gebracht?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ersticken und SIDS SIND zwei völlig unterschiedliche Dinge. Stellt der Pathologe bei der Autopsie Ersticken fest, ist es nicht mehr SIDS. SIDS kann nur durch Ausschluß diagnostiziert werden. Wenn man nichts anderes findet, ist es SIDS.

Die Präventonsmaßnahmen, sind zwar auch sinnvoll gegen Ersticken, schwerpunktmäßig steht aber die Überwärmung im Vordergrund, also die Reduzierung der Risikofaktoren.

Ich sehe es aber auch so, dass man SIDS zu einem gewissen Teil nie ganz vermeiden kann. Ich kenne es von Frühchen, dass das Gehirn so unreif ist, dass sie plötzlich einfach aufhören zu atmen, und dann angestupst werden müssen, wegen dem kleinsten Reiz(positiv oder negativ) oder auch einfach so. Im Mutterleib ist das Atmen etwas, was Kinder so ziemlich ganz zum Ende lernen (warum auch früher, es gibt ja die Nabelschnur) In gewisser Weise ist es wohl bei einigen Säuglinegn auch ähnlich.

Ich habe mal gehört, daß die Babies "einfach" vergessen, weiterzuatmen. Atemaussetzer und -pausen sind ganz üblich - und wenn das Baby ganz alleine im ruhigen Zimmer liegt, dann kann es sein, daß es das Atmen vergißt (so die Theorie). Schläft es mit im Zimmer der Etlern (auch mit in deren Bett), ist immer so viel los, daß die Atmung "ganz automatisch" weitergeht. Zumindest ist es erwiesen, daß Eltern im Schlaf Geräusche von sich geben, wenn ihre Kinder das auch tun - sie "antworten" quasi.

Es gibt verschiedene Theorien über die Ursache von SIDS. Vorraussetzumg für die Diagnose ist, trotz Autopsie und Untersuchung des Auffindeortes keine Ursache zu ermitteln. Dazu gehört auch ersticken. Dies kann man in einer Autopsie ermitteln. Durch verschiedene Maßnahmen läßt sich das Risiko eines SIDS deutlich senken, jedoch nicht verhindern.

Kann man SIDS und ERSTICKEN in einer Autopsie wirklich unterscheiden? Ich meine die Babys, so aus Erfahrungen, sind nicht qualvoll an mangelnder Sauerstoffzufuhr gestorben. Ich habe gelesen das die Babys auf jeden Fall nicht leiden mussten.

0
@glueckspilz85

Kann man, frage mich nur nicht wie. Tod durch ersticken kann man wohl bei der Autopsie (z.B.punktförmige Einblutungen in der Hornhaut) erkennen.

0

Was möchtest Du wissen?