Warum wird nichts gegen den IS getan?!?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es scheint dir entgangen zu sein, dass es schon seit geraumer Zeit Militäraktionen gegen den IS gibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BurkeUndCo
14.11.2015, 20:11

So, die gibt es. ---- Wirklich?

Wo sind die Bodentruppen und Panzerverbände, die die IS zurückdrängen?

Es gibt einzelne Luftaktionen, aber das ist eher Alibi als echter Kriegseinsatz.

0
Kommentar von Bitterkraut
14.11.2015, 20:41

Die Einschläge kommen näher - manch einer wacht halt erst auf, wenn die Explosionen beim Fußballgucken zu hören sind.

0

Ich glaube man tut nichts gegen den IS, weil man nicht weiss, wer zum IS überhaupt gehört. Will man alle aus der Luft töten, die einen Vollbart tragen? Diese Typen verbergen sich unter der Bevölkerung, so dass man vielleicht 50, 100 unschuldige Menschen töten müsste, um 1 bis 10 dieser Terroristen zu erwischen. Will, kann keiner wollen. Das wiederum wissen die Islamisten. 

Gegenwärtig würde mich als Terrorist ziemlich sicher fühlen. Solange ich nicht unbedingt durch medienwirksames Köpfen auffiel...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du neben der Peschmerga, der PKK, der YPG, den Russen, den Franzosen und Briten, den Amerikanern und der islamischen Front soll noch wer in diesen sinnlosen Krieg einsteigen? Es wird andauernd überall etwas gegen den IS getan. Die Peschmerga beispielsweise drängt den IS momentan an allen Fronten zurück, dass diese Terrororganistation nicht mehr lange bestehen bleibt, ist schon längst abzusehen.

Aber genau wegen diesem ewigen Verlangen des Westens nach mehr Bomben, Panzern, Drohnen und nach mehr Toten wird alles nur noch schlimmer. Mit jedem Angriff, mit dem man einen Terroristen erwischt, erwischt man gleichzeitig eine halbe handvoll Unschuldiger. Und jetzt rate mal, wen die Angehörigen der Unschuldigen dann, neben dem IS, ebenfalls für einen Terroristen halten. 

Dieses ewige Töten und Zerstören führt doch zu nichts. Der IS ist doch nicht Schuld an seiner Entstehung, denn das Fundament hat die westliche Kriegsführung geliefert. Mehr militärisches Vorgehen in seiner jetzigen "Präzision" wird nur noch mehr Terroristen in ihrem Extremismus überzeugen. Wir brauchen andere Ansätze, als dieses stupide "alles kaputt machen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BurkeUndCo
14.11.2015, 19:49

Nur teilweise richtig.

Die bisherigen Kämpfer gegen den IS sind schlecht ausgerüstet und schlecht ausgebildet.

Wenn die Amerikaner wirklich effektiv (auch mit Bodentruppen), die Franzosen mit der Fremdenlegion und allgemein die Nato mit geballter Macht handeln würde, dann wäre der Spuk der IS schnell vorbei.

Dieses dauernde Zögern führt auf Dauer zu einer erheblich höheren Zahl an Todesopfern.

Und bisher gibt es keinen echten Kampf gegen den IS nur Scheinkämpfe:

Die Türken kämpfen in Wahrheit gegen die türkischen Kurden.

Die Russen unterstützen den syrischen Diktator.

Und 90% der anderen Kampftruppen wissen nicht wofür und wogegen sie kämpfen.

In dioesem Machtvakuum tobt sich der IS nach Belieben aus.

3
Kommentar von Modem1
14.11.2015, 19:55

Und wer liefert denen die Waffen, wer finanziert das Waffengeschäft? Sehr wenig Aussagen dazu von der Presse. Welche Rolle spielen die Saudis, haben die eine doppelte Strategie? Freundschaft mit USA und hinter den Rücken Kampf gegen alles Westliche. Die haben das Geld  dazu in Überfluss.

0

WARNUNG VOR DEM TERROR

Terror und Unrecht haben keine Rechtfertigung in der islamischen Religion. Die Religion, die uns der Prophet Muhammad ﷺ gelehrt hat, ist die Religion der Gemäßigtkeit und die Früchte der Gemäßigtkeit sind Sicherheit, Geborgenheit, zivilisatorischer und kultureller Fortschritt.

Wir verurteilen den in Frankreich verübten Anschlag aufs Schärfste, wie auch die zuvor verübten Anschläge
- z. B. in New York, London und Madrid – und lehnen jegliche terroristischen Handlungen in den arabischen, europäischen und in anderen Ländern ab, die unschuldige Menschen in den Tod reißen.

Es ist Unrecht, die gemäßigten Muslime mit diesen terroristischen Gruppierungen gleichzusetzen oder sie in einem Atemzug zu nennen. Denn die Mehrheit der Muslime ist gegen diese radikalen Gruppen; viele Muslime sind sogar Opfer solcher Gruppen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RobinsonCruesoe
15.11.2015, 11:55

Danke. Ich sehe nur nicht, wie der Islam diese Freundlichkeit, diese Sehnsucht nach Frieden und Gerechtigkeit ausdrücken könnte. Mit anderen Worten: dass Du und andere Muslime euch menschliche Wärme, Frieden und Gerechtigkeit wünscht, glaube ich Dir; nur lässt sich das bestenfalls nur patiell aus dem Koran herleiten. Manche sagen: gar nicht.

0
Kommentar von Alanbar33
15.11.2015, 20:58

Genau das ist auch meine Meinung

0

Die Anschläge wurden verübt, eben weil Frankreich militärisch mit Luftschlägen gegen den IS vorgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BurkeUndCo
14.11.2015, 19:56

Die Anschläge wurden verübt, weil der IS Terror vrerbreiten will.

Und wenn sich Frankreich dadurch unterkriegen lässt, dann verstehe ich diese "Grande Nation" nicht mehr.

Vielleicht war der IS ja doch so dumm seine Terror-Maßnahmen zu überziehen. Die USA hat nach dem 11.9. ihren Kampf gegen den Terror erst richtig begonnen. Allerdings bisher mit Rücksicht auf die mnit USA befruendeten Saudis, die die große Schutzmacht der IS sind, praktisch kaum gegen die IS eingegriffen.

0
Kommentar von ChicagoBlues
14.11.2015, 21:49

Die Anschläge wurden verübt weil die IS die WELT zwangsislamieren will...habt ihr den Schuss nicht gehört?? Meint ihr die Idioten machen in Frankreich halt??? Jetzt muss es militärisch zur Sache gehen und das muss jetzt auch passieren und zwar die NATO als GANZES...!

0

Wird doch schon getan mit Luftangriffe auf IS . Deshalb  rächen sich der IS mit Selbstmordanschlägen und Bombenanschläge. Ein mutmaßlicher IS Helfer wurde mit Waffen in Bayern festgenommen welcher nach Paris wollte. Sein Navi war eingestellt mit Ziel Paris. In Deutschland könnte es auch solche Anschläge geben .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BurkeUndCo
14.11.2015, 19:51

Meinst Du das wirklich ernst?

.

Dann hast Du leider (zum Glück,. denn das mei9ne ich positiv) wqenig Ahnung vom Krieg. Wenn die Amerikaner oder allgemein die NATO ihre Luiftangriffe mit der gleichen Wucht ausführen würde, wie die IS ihre Bodenoffensive, dann wäre vom IS nichts mehr übrig. Allerdings wäre das natürlich auch zu Lasten der zivilen Bevölkerung, die den IS nicht unterstützt, sondern vom IS unterdrückt wird.

0

Russland kämpft mitlerweile gegen den IS (Militärisch) und die USA wollen nicht helfen, da sie zu 100% an diesen Kriegen Mitverdienen. Sei es Geld und auch durch die angst die die Menschen haben. Natürlich kann es passieren das der IS auch in Deutschland eindringt und man sollte deswegen auch in nächster zeit meiner meinung nach keine Öffentlichen Massenevents besuchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von farmer22
14.11.2015, 19:43

aha. das hört sich interessant an ,dass USA daran verdient.

0
Kommentar von PatrickLassan
14.11.2015, 19:44

die USA wollen nicht helfen, da sie zu 100% an diesen Kriegen Mitverdienen.

Dir ist anscheinend ebenfalls entgangen, dass die USA seit geraumer Zeit Luftangriffe gegen die IS unternimmt.

Russland kämpft im übrigen wohl eher für Assad und gegen syrische Oppositionsgruppen und weniger gegen den IS. 

5
Kommentar von BurkeUndCo
14.11.2015, 19:45

Bitte erst nachdenken und dann antworten.

.

Russland behauptet gegen den IS zu kämpfen und kämpft in Wahrheit vor allenm gegen die anderen Gegner des syrischen Diktators.

Warnung vor Massenveranstaltungen? Auch gestern kamen in Europa mehr Leute um durch Verkehrsunfälle als durch Terrormaßnahmen. Also besser den Verkehr meiden.

Korrekte Korrektur: Wenn wir uns aus Anggst vor Terror verkriechen, dann hat der Terror gewonnen. So also definitiv nicht.

1
Kommentar von Apfelkind1986
14.11.2015, 22:09

Interessante Geschichte.

In der realen Welt hingegen, fliegen die USA schon seit anderthalb Jahren Luftangriffe gegen den IS. Russland mischt erst seit etwas über einem Monat mit und unterstützt eher den Diktator Assad.

1

Weiß ich leider auch nichtr.

Faulheit oder Feigheit ???

Eigentlich sollte die NATO doch stark genug dafür sein es mit dieser Horde "Verrückter" aufzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die meisten Politiker Angsthasen sind.

Die tun nur was, wenn sie selbst betroffen sind, das Volk ist ihnen egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn man den IS so einfach auslöschen könnte wie du dir das anscheinend vorstellst, dann wäre das mit Sicherheit schon längst passiert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aacceeggii
14.11.2015, 19:48

ps: ich fürchte auch in Deutschland muss man sich Sorgen machen. Gehe am besten nicht an Orte mit großen Menschenmengen (z.B. Weihnachtsmärkte, Konzerte, Stadien, Demos usw.)

0
Kommentar von BurkeUndCo
14.11.2015, 19:53

Nein, denn man müsste es erst mal wollen.

Und der IS wird von den mit uns befreundeten Saudis unterstützt, und da will man nicht zu unfreundlich wirken.

0

Es tun schon genug Armeen "was" gegen den IS. Hast du denn gar nicht mitgekriegt in den letzten Jahren? Hast du so lange geschlafen, daß du so ne Frage stellst? Oder hast du dir die Ohren zugehalten oder so?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird NICHT militärisch dagegen vorgegangen?! USA?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BurkeUndCo
14.11.2015, 19:41

Leider auch nur auf Sparflamme.

0

Was möchtest Du wissen?