Warum wird mithilfe von Dezibel beurteilt ob etwas zu laut ist, und nicht mit phon oder sone?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Einheiten Phon und Sone basieren auf viel mehr (unbewiesenen) Annahmen und bieten gegenüber der dB-Skala auch nicht unbedingt nennenswerte Vorteile.

Der Phonwert ist, wie der dB-Wert, nicht proportional zur wahrgenommenen Lautstärke. Es handelt sich nicht um eine Verhältnisskala.

Die Maßeinheit Sone ist skaliert auf den Lautheitseindruck eines Sinustons bei 40 dB. Um die Lautheit für andere Geräusche zu bestimmen, muss man entweder vergleichende Hörversuche durchführen (= aufwändig und vor allem nicht objektiv!) oder ein (vermutlich ebenfalls nicht "beweisbares") mathematisches Modell erstellen, um die Wahrnehmung der Lauthaut durch den Menschen zu modellieren.

Der Schalldruckpegel in dB hingegen lässt sich relativ einfach messtechnisch bestimmen. Die gewichteten Varianten (dB(A), dB(B), dB(C)) erlauben auch die Beschreibung des subjektiven Empfindens von Lautstärke (sofern man das denn möchte).

Außerdem stimmt Deine Behauptung gar nicht unbedingt. So habe ich beispielsweise schon bei vielen PC-Lüftern eine Angabe in Phon oder Sone gesehen.

... und mich ehrlich gesagt sofort gefragt: "Wie viel dB entspricht das denn etwa?" - Weil ich mit den Einheiten nichts anzufangen wusste. Logarithmische Größen sind zwar allgemein wenig anschaulich für den Menschen, aber bei dB weiß ich zumindest, das "+10 dB" einer Verdopplung der Leistung (bzw. "+20 dB" einer Verdopplung des Pegels) entspricht.

Kommentar von NoHumanBeing
20.02.2016, 18:22

Sorry, ich meinte natürlich "einer Verzehnfachung der Leistung (bzw. des Pegels) entspricht".

Du merkst schon, logarithmische Einheiten sind wirklich nicht anschaulich. ;-)

0

Im Rahmen der Normung wurden viele Maßeinheiten einheitlich festgelegt. Warum wird zum Beispiel bei uns in Meter (oder einem Bruchteil bzw. viel-fachem davon wie Zentimeter und Kilometer) gerechnet und nicht in Yard und Inch? Würde jeder bei uns die Einheiten selbst festlegen, in welchen er rechnet, wäre das für die Wirtschaft ein Hindernis.

Was möchtest Du wissen?