Warum wird mir bei Yoga-Übungen, bei denen der Hals überstreckt wird, immer schlecht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo kohlenstoff, bei diesen Asanas werden u.a. auch die Schilddrüsen sehr stark massiert. Dies führt bei manchen Schülern zu Übelkeit, was sich aber mit fortschreitender Praxis bessert und auch legt. Bei Rückbeugen empfehle ich grundsätzlich beim rauskommen aus der Haltung die Augen geschlossen zu halten, dann wird einem nicht so schnell übel.

katharina

Hej,

machst du Yoga in einem Kurs? Wenn nicht wäre es sinnvoll - vielleicht machst du die Asanas nicht ganz korrekt, was sehr wichtig ist. Aber auch wenn nicht wäre es gut, wenn du mal deine Yogalehrerein/deinen Yogalehrer fragst, das schilderst. Denn oft können erfahrene Leute daraus etwas ableiten oder dir sagen, was du stattdessen machen sollst. Es geht ja beim Yoga nicht darum, dass man sich toll verbiegt und alles mitmachen kann, sondern darum, dass man auch siene körperlichen Grenzen akzeptiert. Trotzdem kann ein Check bein Hausarzt natürlich auch nicht schaden... Gute Besserung Laura

Wahrscheinlich weil du bereits eine Überstreckung der Halswirbelsäule hast und du Nervenstränge einengst, das stört das Vegetative Nervensystem. Such dir einen neuen Yogalehrer. [url]http://www.yoga-ayurveda.at/[/url]

Ich wuerde mich untersuchen lassen, am besten zum Hausartzt gehen. Es kann sein dass die HW (Halswierbel) beschaedigt sind, oder auch dass die Schilddruese sich vergroessert hat. Kann auch sein dass mann insgesammt angespannte Muskulatur im Hals-Bereich hat... Uebelkeit - bis zum Erbrechen - beim Ueberstreckung deutet meisst auf HW - Abnuetzung hin.

Was möchtest Du wissen?