Warum wird Milch sauer? (Gewitter)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

vor über 70 Jahren gab es keinen Kühlschränke. Im Sommer = Gewitterzeit - wenn es besonders heiß war - wurde die Milch schneller sauer. Das hat nichts mit dem Gewitter zu tun sondern mit der hohen Aussentemperaturen, wodurch die Milchsäurebakterien schneller wuchsen und schneller Milchsäure produzierten. Da Phänomen gibt es auch heute noch - im Sommer gibt es mehr Reklamationen bei Milch als im Winter. Schuld daran ist heute nicht das Gewitter :-) sondern ein langer Transport im sommerlich-heißen Auto.

Das ist eine URALT-Geschichte, die nur zu Zeiten ohne Elektrizität , ohne Kühlschrank einen gewissen Wahrheitsgehalt hatte. Milch wird nicht wegen Gewitter schlecht, sondern wenn sie nicht gekühlt wird und / oder zu alt ist.

P.S.: Bitte "im Voraus" beim nächsten Mal richtig schreiben.

Milch wir sauer wenn sie abgelaufen ist und daher nichtmehr essbar(geniesbar) :D

FRÜHER wurde Milch aufgrund der feuchtwarmen Witterung ohne Kühlung schnell sauer, da sich dabei Bakterien sehr schnell vermehren. Heute gibts Kühlschränke und homogenisierte Milch. Das Gewitter selbst hatte nie etwas damit zu tun.

Hier ein interessanter Beitrag dazu, der Deine Frage beantworten dürfte:

ja,das weiss ich,früher viel bei gewitter oft das licht aus,somit kühlte auch der Kühlschrank nicht,und die milch wurde sauer,so einfach isses

Was möchtest Du wissen?